Stadtmauer von Dubrovnik alleine genießen – Tipps

Wer hätte nicht gerne tolle Fotos auf der Stadtmauer von Dubrovnik alleine? Leider kein leichtes Unterfangen: Nicht erst seit „Game of Thrones“ Dubrovnik als Drehort ausgewählt hat zählt die Stadt als eines der beliebtesten Reiseziele an der Adria und kann sich vor Besuchern kaum noch retten. Hinzu kommen die Kreuzfahrttouristen, die in Massen täglich die Stadt überfluten. Doch selbst nach der Entscheidung der Stadt, ab 2019 nur noch 2 große Kreuzfahrtschiffe pro Tag zuzulassen, ist gerade zur Hauptsaison extrem viel los in Dubrovniks Stari Grad – und natürlich auch auf der Stadtmauer.

Stadtmauer von Dubrovnik alleine genießen – Wertvolle Tipps

Stadtmauer von Dubrovnik Tipps: Ausblick vom imposanten Minčeta Turm

Tipp #1: Sei der „Frühe Vogel“ auf der Stadtmauer von Dubrovnik

Der unschlagbare Tipp ist und bleibt: Achte auf die Uhrzeit!

Die Stadtmauer von Dubrovnik öffnet um 8:00 Uhr morgens – und das sollte die Zeit sein, in der du dein Ticket kaufst und die Stufen hinaufsteigst. Im Idealfall hast du bereits dein Ticket vorab online gekauft!

Während andere noch beim Frühstück sitzen und sich die Masse der Kreuzfahrttouristen gerade vom Hafen Gruz aus auf den Weg Richtung Altstadt macht, schießt du schon die ersten Fotos auf der Mauer.

 

 

Tipp #2: Bevorzuge flexibles Frühstück zum Mitnehmen

Früh Aufstehen bereitet dir Schwierigkeiten und du möchtest auf gar keinen Fall mit leerem Magen auf die Stadtmauer von Dubrovnik? Absolut nachvollziehbar, das wäre für mich auch undenkbar!

Tipp für Sparfüchse, Morgenmuffel und Reisende, die solange wie möglich schlafen und trotzdem nicht aufs Frühstück verzichten möchten: Kaufe dir alles günstig im Supermarkt zum Mitnehmen und in einem der Cafés und Restaurants auf dem Weg einen Kaffee to go, den du dann oben auf der Mauer mit einem herrlichen Ausblick genießen kannst. Das spart dir wertvolle Zeit auf dem Weg zum Ticket-Center und du kannst flexibel etwas essen und trinken, wann es dir am besten passt.

Im Supermarkt kannst du dich auch gleich mit den nötigen Getränken eindecken, damit du tagsüber genug Flüssigkeit zu dir nehmen kannst! Auf der Mauer gibt es aber auch einige Verkaufsstände und Einkehr-Möglichkeiten.

 

 

Tipp #3: Vermeide die Hauptsaison

Du hättest es dir denken können: Auch eine Reise außerhalb der Hauptsaison wirkt schon wahre Wunder, um die Stadtmauer von Dubrovnik alleine genießen zu können. Am meisten los ist in Dubrovnik in den Sommermonaten Juli und August. Hier ist die Wahrscheinlichkeit für tolles Wetter am höchsten, es kann aber auch schnell unangenehm heiß werden – besonders auf der Stadtmauer, wo du nur wenig Schatten findest.

Wenn du bei deiner Reisezeit etwas flexibel bist, bieten sich Mai und Juni mit früh-sommerlich warmen Temperaturen an, ebenso September und Oktober.

In den Herbst und Wintermonaten hast du sehr gute Chancen, dass nur wenige Touristen in der Stadt sind, aber auch das Risiko auf unpassendes Wetter (was auch immer das für dich heißen mag) ist deutlich höher. Zudem haben nicht wenige Sehenswürdigkeiten und Restaurants in Dubrovnik in den Wintermonaten geschlossen, um sich vom turbulenten Sommer zu erholen.

In Kombination mit Tipp #1 hast du sehr gute Chancen, eine unvergesslich (schöne!) Zeit auf der Mauer zu erleben!

 

 

Tipp #4: Orientiere dich am Kreuzfahrt-Kalender

Wenn möglich, werfe einen Blick auf den Kreuzfahrt-Kalender! Wann legen wie viele Schiffe an? An welchen Tagen ist es eher ruhiger? Natürlich ist für eine solche Planung auch einiges an Flexibilität nötig.

Und seit 2019 ist dieser Tipp nicht mehr ganz so wirkungsvoll, da die Stadt Dubrovnik selbst die Anzahl von großen Kreuzfahrtschiffen auf nur noch 2 am Tag limitiert hat.

Trotzdem solltest du den Kreuzfahrt-Kalender im Blick haben. Praktische Websites dafür sind:

Tipp #5: Verkürze die Wartezeit mit Skip-the-line Tickets

Mit Angeboten wie der Dubrovnik Card kannst du die Wartezeit verkürzen, da du keine Tickets mehr kaufen musst.

Dieser Tipp hilft dir leider nur Zeit zu sparen beim Anstehen, auch besondere, vorab gekaufte Tickets machen die Mauer nicht weniger voll.

 

Zudem gibt es noch weitere kombinierte Angebote mit besonderen Extras:

 

Ein weiterer Tipp ist die Website „Avoid the Crowds„, also „Vermeide die Touristenmassen“, auf der du tagesaktuelle Prognosen zum erwarteten Besucheraufkommen abrufen kannst.

 

 

Jetzt verfügst du über alle wichtigen Infos, um die Stadtmauer von Dubrovnik alleine genießen zu können. Einen detaillierten Plan für eine tolle Zeit in Dubrovnik mit allen wichtigen Infos sowie alles Wissenswerte zum Besuch der Stadtmauer von Dubrovnik findest du hier:

 

Pin den Artikel für später auf Pinterest:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This