BIG5 Sehenswürdigkeiten Dubrovnik für einen Tag

Dubrovnik: Weltberühmte Sehenswürdigkeiten und malerisches Mittelalter-Spektakel an der Adria! Eine Städtereise nach Dubrovnik? Ein klares JA! Verpasse auf keinen Fall diese faszinierende Stadt, wenn du auf dem Balkan unterwegs bist. Dubrovnik hat unzählige Sehenswürdigkeiten wie die zum UNESCO Weltkulturerbe zählende Stari Grad (Altstadt) mit ihrem Meer aus orangenen Dächern und der einzigartigen Stadtmauer. Die kleinen Gassen versprühen Mittelalter-Flair an jeder Straßenecke und haben weit mehr zu bieten als Drehorte von Game of Thrones.

Was lernst du in diesem Artikel?

BIG5 Dubrovnik Sehenswürdigkeiten

Du willst keine Sehenswürdigkeiten verpassen? Finde hier alle Tipps und deine Checkliste für die Städtereise nach Dubrovnik:

BIG5 Dubrovnik – Speed Date

Überragend:

Die Szenerie ist einfach der Hammer! Gewaltige Stadtmauern in Kombination mit dem türkisblauen Meer – unschlagbar!

Nervt:

Touristisch völlig überlaufen, nicht erst seit boomendem Kreuzfahrttourismus und Game of Thrones

Unbedingt machen:

Früh am Morgen starten, wenn die Kreuzfahrer noch beim Frühstück sitzen

NICHT machen:

In der Hauptsaison bei 40 Grad im Schatten im fremdbestimmten Tempo über die Mauer bewegt werden (bewusst passive Verbform)

Erzähl es nicht deiner Mutter:

Die Urlaubskasse wird hier schon stark dezimiert, auch wenn Mutti dir vorher noch ein paar Euro zugesteckt hat.

BIG5 Dubrovnik – Rapid Fire Q&A

  • Dubrovnik, teuer und überlaufen – Lohnt sich die Reise trotzdem? – Entschiedenes ja, es gibt so viel zu entdecken und die Stadtmauer über dem türkis-blauen Meer ist einzigartig.
  • Sollte man die ~ 30 Euro pro Person für die Stadtmauer zahlen? – Ein klares JA! von meiner Seite, einmalige Ausblicke!
  • Reicht ein Tag für Dubrovnik? – Ja, aber am besten mit einer Übernachtung und Abreise am späten Nachmittag
  • Ich höre immer nur Stadtmauer und Altstadt, hat Dubrovnik auch noch mehr zu bieten? – Definitiv, Abwechselung bieten Bootsausflüge zu den nahe gelegenen Inseln, eine Fahrt / Wanderung auf den Berg Srd oder entspannen in den anderen Stadtteilen
  • Ich möchte nicht auf die Mauer, was kann ich in der Altstadt noch sehen? – Es gibt sooo viel zu entdecken, fast in jedem Haus. Besonders empfehlenswert sind ein Spaziergang zum Hafen, der Onofrio Brunnen, der Sponza-Palast oder die Kathedrale.

BIG5 Dubrovnik – Orga

Beste Reisezeit

Gutes, warmes Wetter hast du in Dubrovnik von April bis Oktober. Im Juli & August kann es allerdings auch sehr heiß werden.

An- & Abreise

Visum: Überprüfe hier, ob du mit deinem Pass ein Visum für Kroatien benötigst

  • Flug: Dubrovnik verfügt über eine eigenen Flughafen (IATA: DBV). Evtl. günstiger: Anreise über den Flughafen Tivat / Montenegro (TIV)
  • Bus: Von / nach Saravejo über Mostar (mehrmals täglich; ~ 6:30 Stunden; 13-19 Euro). Wenn möglich Anfahrt über Neum (Bosnien) vermeiden, da man sonst 3 Grenzübertritte bei einer Busfahrt hat
  • Bus: Von / nach Montenegro, bspw. Herceg Novi, Kotor oder Budva (mehrmals täglich; 2 Stunden ab Kotor, 6-18 Euro)

Als nächstes geht es nach …. in die Bucht von Kotor, an die Küste Montenegros oder Mostar / Bosnien-Herzegovina

Du interessierst dich für einen Balkan Roadtrip? Schau hier vorbei: Balkan Rundreise – unglaublich vielseitiges Abenteuer

Unterkunft

  • Empfohlene Lage: Eine Unterkunft in der Altstadt ist sehr praktisch, da alles fußläufig erreichbar ist
  • Budget: Hostel Angelina Old Town (Plovani skalini 17/a, Altstadt, 20000 Dubrovnik, ~35€ Schlafssaal, ~ 80€ Doppelzimmer); ich habe selbst dort übernachtet, praktisch sind die vielen Standtorte direkt in der Innenstadt und gut ausgestattete Appartments
  • Mittel: City Center Rooms (Vara 3, Altstadt, 20000 Dubrovnik, ~100€); gemütliche, hübsch eingerichtete Pension direkt in der Stari Grad
  • Mittel: Villa Four Winds (Kuniceva 23, Altstadt, 20000 Dubrovnik, ~130€), die Zimmer mit Stadtblick sind in einem alten Steinhaus gelegen
  • Edel: Soleil Luxury Rooms Old Town (15 Prijeko ulica, Altstadt, 20000 Dubrovnik, ~190€), in dieser 4* Pension mit Stadtblick-Zimmern fehlt es dir an nichts – selbstverständlich in bester Lage

Preisniveau

In Kroatien bezahlst du mit der kroatischen Kuna (HRK / Kn)

Geld abheben: Gar kein Problem, ATMs gibt es überall in der Stadt (aber Achtung: Überall saftige Gebühr in Kroatien!)

Bier-Indikator: Im Supermarkt ~ 1,00 Euro, im Restaurant > 3,50 Euro

Kosten für ein Taxi:1 Kilometer ~ 8 Kuna (= 1,10 Euro). Die Altstadt ist für Fahrzeuge nicht zugänglich, man fährt durch die Stadt zum Pile Tor.
Alternative: Das öffentliche Busnetz (15 Kuna für die komplette Einzelfahrt)

Restaurants

  • Eine große Auswahl an Restaurants findest du in der Prijeko ul., wie z. B. das Dalmatino Dubrovnik oder Restaurant Lanii.
  • Restaurant Barba (Boškovićeva ul. 5, 20000, Dubrovnik), günstiges Fischrestaurant, genau richtig, wenn du Lust auf Snacks zum Mitnehmen hast
  • Restaurant Kopun (Poljana Ruđera Boškovića 7, 20000, Dubrovnik), mittlere bis gehobene Preisklasse in toller Lage auf dem Platz vor dem Jesuitenkloster. Die Spezialität ist – wie der Name andeutet – Kapaun.

BIG5 Dubrovnik – Aktivitäten

  • Unternimm einen Rundgang auf der Stadtmauer und die Festung Lovrijenac – bitter fürs Budget, aber absolut lohnenswert
  • Genieße den Sonnenuntergang mit eigenem Picknickset auf den Felsen bei Sveta Marija westlich der Altstadt
  • Schlendere auf der Stradun entlang und entspanne dann am alten Hafen
  • Kühle deine Füße im Meer ab – in der Bucht am West-Hafen zwischen Stadtmauer und Festung
  • Wandere auf den Berg Srđ zum Fort Imperial (Utvrda Imperial) – oder nimm bequem die Seilbahn

BIG5 Dubrovnik – Fotospots

  • Von der Festung Lovrijenac auf die Stadtmauern und die Bucht am Westhafen
  • Von den Türmen der hinteren Stadtmauer von oben herab auf die Altstadt
  • In der Mitte der Stradun in Richtung Pile Tor – am besten im Licht der Spätnachmittagssonne vor dem Sonnenuntergang
  • Vom Berggipfel des Srđ mit tollem Panoramablick über Dubrovnik und vor allem die Stari Grad
  • Vom Wäldchen unterhalb der Festung Lovrijenac – tolle Farbkontraste mit dem türkisblauen Meer

 

BIG5 Dubrovnik – Sehenswürdigkeiten abseits der bekannten Wege

  • Entkomme dem Touristengedränge auf der Insel Lokrum – nur einen gefühlten Steinwurf vom alten Hafen entfernt gibt es auf der Insel viel zu entdecken
  • Kurze Erinnerung, es existiert auch ein Dubrovnik außerhalb der berühmten Stadtmauern, bspw. auf der üppig-grünen Halbinsel Babin Kuk
  • Kajaktour um die Stadtmauer – Wahnsinns Perspektive der Stadtmauern vom Meeresniveau aus
  • Schippere zur Insel Mljet – Ruhige und ausgedehnte Natur direkt an der Adria erwarten dich im Mljet Nationalpark
  • Besichtige das Gornji Ugao Museum und tauche ein in die Stadtgeschichte von Dubrovnik

BIG5 Dubrovnik – Kulinarisch

  • Fisch / Meeresfrüchte – obligatorisch für eine Küstenstadt! Zum Beispiel im Gradska Kavanva direkt am Hafen. Für besonders Experimentierfreudige: Schwarzes Tintenfisch-Risotto
  • Dalmatinski pršut – leicht angeräucherter regionaler Rohschinken
  • Ein großes Eis in der Waffel als Belohnung für die lange und heiße Stadtmauer-Wanderung – z.B. Eiscafé Sladoledarna auf der Stradun
  • Lokaler dalmatischer Wein – ein Traum nach einem langen Tag auf der Mauer
  • Grillspezialitäten – wie überall auf dem Balkan! Wer sich gar nicht entscheiden kann: Einfach gemischte Grillplatte bestellen
  • Achtung Sparfüchse: Ein Frühstückspicknick aus dem „Konzum“ Supermarkt am Marktplatz spart Zeit am frühen morgen und Geld

BIG5 Dubrovnik – Kommunikation

  • Danke – hvala
  • Ja – da
  • Nein – ne
  • Hallo / Guten Tag – bok / dobar dan
  • Tschüss / Auf Wiedersehen – pozdrav / zbogom

BIG5 Dubrovnik – Hilfreiche Websites

BIG5 Dubrovnik – Übersichtskarte für deine Städtereise

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten für deinen perfekten Tag

Nein, hier heißt es nicht „Dubrovnik im Jahre 2020 A.D.“. Hier passt besser „Dubrovnik n.d.K.“ und „n.GOT“. Dubrovnik im Jahre 2020 nach Ankunft der Kreuzfahrtschiffe und nach „Game of Thrones„. Wie mag wohl das touristische Leben in Dubrovnik vor diesen Meilensteinen ausgesehen haben? Eine tolle Stadt an der Adria, teilweise noch ein Geheimtipp. Kein Gedränge in den Straßen oder vor allem auf der Stadtmauer. Und heute? Menschenmassen, überall bunte Fahnen der Kreuzfahrer-Gruppen beim Landspaziergang.

Das Timing ist alles: Der Besuch der Stadt im Mai vor der heißen Hochsaison im Sommer und das Klettern an den Wänden in den frühen Morgenstunden, als die Horde der Kreuzfahrttouristen noch immer frühstückt, ist ein kluger Schachzug! Zusatzziel: Besuche die Festung auf dem Berg mit spektakulärem Blick auf die Stadt und die umliegenden Inseln.

Aber sollte man aufgrund des touristischen Ansturms die Stadt von der Reiseroute streichen? Aus meiner Sicht definitiv nicht, dafür ist die „Perle der Adria“ viel zu beeindruckend.

Ist es teuer? – Ja! Ist es sehr touristisch und voll? – Ja! Würdest du es trotzdem empfehlen? – Absolut!

Ein perfekter Tag in Dubrovnik 🇭🇷 – hier ist dein Überblick:

Bestens geeignet für Screenshots 📷📝

Dein Vormittag in Dubrovnik

  • Rundgang auf der Stadtmauer
  • Erklimme die Festung Lovrijenac

Dein Nachmittag in Dubrovnik

  • Entspanne am Westhafen
  • Genieße den Ausblick vom Berg Srđ

Dein Abend in Dubrovnik

  • Rundgang in der Stari Grad (Altstadt)
  • Genieße Stradun im Sonnenuntergang 

 

Die Dubrovnik Sehenswürdigkeiten und den Rundweg habe ich für dich zusätzlich zu den BIG5 in einer Übersichtskarte zusammengefasst:

Klick auf das Symbol oben links, um den vollen Umfang der Kartenoptionen zu nutzen!

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten am Vormittag

Der frühe Vogel auf der Stadtmauer

Die Stadtmauer öffnet um 8:00 Uhr morgens. Also los, raus aus den Federn und hier unbedingt vor den Touristenmassen starten! Sportlich sportlich für Urlaub, aber in diesem Fall lohnt es sich, das Ausschlafen auf einen anderen Tag zu verlegen. Kauft euch am Besten etwas zu Frühstücken im Konzum Supermarkt auf dem Marktplatz (Gundulićeva poljana 11), für diejenigen, die gar nicht anders können, ist auf dem Weg noch ein leckerer Espresso oder Coffee togo drin.

Und los geht’s zur Mauer. Es gibt zwei verschiedene Aufgänge, wir starten direkt am Pile Tor. Diesen empfehle ich dir auch, da im folgenden Abschnitt die Mauer recht schmale Passagen hat, die du lieber früh morgens ohne die Touristenmassen erleben willst! Wenn wir schon so früh dran sind, dann bitte diesen Mauerteil ohne Gedränge. Die Mauer ist rund zwei Kilometer (!) lang, bis zu 6 Metern dick und 25 Meter hoch – und komplett erhalten und begehbar!

Der Eintritt für das touristische Vergnügen? Ungefähr 30 Euro! 30 Euro pro Person? Das ist für uns gleichbedeutend wie drei gemütliche Unterkünfte in Bosnien. Preiskurve der Balkanreise hat in Dubrovnik definitiv einen deutlichen Ausschlag nach oben.
Doch natürlich zahlen wir den stolzen Preis. „When in Rome“… bzw. in Dubrovnik.

Und was soll ich sagen? WOW! Der Blick von der Mauer auf das orange Dächermeer oder auf der anderen Seite die leuchtend türkisblaue Adria mit der Festung Llovrijenac im Hintergrund. Hammer. Von oben bietet sich eine völlig andere Perspektive als aus den Gassen der Stadt.

 

 

Und der „Early Bird“ Plan geht auf: Es steigen nur wenige Leute um dieselbe Uhrzeit mit hinauf. Entspanntes Laufen in eigenem Tempo auf der rund 2 Kilometer langen Mauer und es gelingen tolle Bilder ohne unerwünschte Hintergrund-Models.
Nur allzu leicht kann man nun die Geschichten glauben, die ich gehört und gelesen habe: Hauptsaison, am besten noch ein paar Kreuzfahrtschiffe im Hafen. Tausende Menschen drängen sich auf der Mauer, Laufen und die tollen Ausblicke genießen im eigenen Tempo? Niet! Dazu die dengelnde Sonne bei 40 Grad – natürlich hier oben ohne Schatten. Herzlichen Glückwunsch!

Und dieses Szenario gilt nicht nur für die enge Mauerspitze, sondern auch für den breiten Stradun Boulevard durch die Stadt. Die Mauer ist eine Einbahnstraße, sodass glücklicherweise kein Menschenschwall entgegenkommt.

Du interessierst dich besonders für die Stadtmauer: Hier gibt es weitere wichtige Tipps für dich:

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten: Der Stadthafen

Bei deiner Wanderung über die Mauer kommst du durch den Einbahnstraßen-Betrieb automatische am Stadthafen vorbei – nicht zu verwechseln mit dem Handels- und Kreuzfahrthafen Gruž. Das Arsenal mit seinen drei Gewölbebögen fällt hier sofort ins Auge. Früher die wichtige Werft zum Bau und Reparatur von Kriegsschiffen, wird sie noch heute zur Wartung kleiner Boote genutzt – und vor allem als Restaurant und Café mit besonderem Ambiente. Umrahmt wird der Hafen von den Festungen Revelin und Sveti Ivan.

 

 

Erklimme die Festung Lovrijenac

Im Ticketpreis für die Stadtmauer ist auch der Eintritt zur Festung Lovrijenac (kroatisch: Tvrđava Lovrijenac) enthalten, die stolz auf der anderen Seite einer kleinen Bucht trohnt. Diese kleine Wanderung um den Westhafen solltest du auf jeden Fall auf dich nehmen, die Festung – oder besser der Ausblick – ist eines der Highlights von Dubrovnik.

Erste Teile der mächtigen Befestigungsanlage wurden stammen bereits aus dem 11. Jahrhundert, sie nahm mit ihren großen Kanonen eine wichtige Rollte bei der Verteidigung der Stadt ein. Kein Wunder, dass die Mauern zur Seeseite teils 12 Meter dick sind!
Im Inneren befindet sich ein quadratischer Hof mit großen Gewölben, Game of Thrones Fans bekannt als der Rote Bergfried, die Residenz des Königs.

Kein Wunder, dass dir hier besonders viele Game of Thrones Touren begegnen, gut zu erkennen an dem Fotobuch, das die Guides parat haben, um zu jeder Location auch gleich die passende Szene in der Serie parat zu haben.
Von der Festung hat man einen grandiosen Blick auf die Altstadt und das Meer.

 

 

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten am Nachmittag

Entspanne am Westhafen

Wie wäre es mit einer kleinen Auszeit? In der kleinen Bucht zwischen Festung und Stadtmauer, dem Westhafen, lässt sich prima entspannen, in der Sonne sitzen, die Füße ins Wasser halten. Wer noch was aus dem Supermarkt mitgebracht hat, kann hier eine Mahlzeit oder Getränk verköstigen, ansonsten fehlt es nicht an gastronomischem Angebot.

Nun hast du einige Alternativen, je nachdem, was dich besonders interessiert:

Geh auf Entdeckungstour in der weitläufigen Altstadt

Die Perle der Adria gehört bereits seit 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe.
In der imposanten „Stari Grad“ – also Altstadt – findest du bedeutende Baudenkmäler aus verschiedenen Epochen wie Mittelalter, Barock und Renaissance.

Du kannst mit deiner Entdeckungstour am Pile Tor beginnen. Hier fällt sofort der große Onofrio-Brunnen mit seinen 16 Wasserspeiern ins Auge. An der Erlöserkirche Sveti Spas geht es die Hauptstraße Stradun hinunter immer auf den Glockenturm zu. Zu dessen linken bieten die Glockenturm-Loge Luža und der Sponza Palast tolle Fotomotive, zur rechten die Rolandsäule.

Du kannst nun durch das Ploče- oder Fischmarkt-Tor hinaus zum Stadthafen gehen oder schwenkst nach rechts, vorbei an der Hauptwache und dem Rathaus bis hin zur Kathedrale. Schau dir auch die Plätze an der südlichen Stadtmauer hinter der Kathedrale an. Setze von hier deine Entdeckungsreise durch die schmalen Gassen fort, es macht unglaublich Spaß hier ohne bestimmtes Ziel gemütlich herum zu schlendern.

 

 

Begebe dich in die luftige Höhen des Bergs Srđ

Wenn du noch motiviert für einen weiteren Ausflug bist, empfehle ich eine Wanderung oder Seilbahnfahrt zur Festung auf dem Berg Srđ hoch über der Stadt. Der Ausblick ist unschlagbar und hier oben sind deutlich weniger Touristen.

Falls du zu Fuß nach oben laufen möchtest, empfehle ich den späteren Nachmittag, wenn die Sonne nicht mehr so stark brennt. Sobald du aus dem Wald heraus bist, bietet der Weg wenig schattige Plätze. Oben kannst du dich in der Gastronomie für den Aufstieg belohnen.

Städtereise Dubrovnik: Panormama von Dubrovniks Stari Grad vom Berg Srđ

ODER du willst nach einem langen Sightseeing-Morgen den Nachmittag lieber ruhig angehen? Erkunde die gemütlichen Plätze der Altstadt und die vielen kleinen Gassen. Es gibt so viel zu entdecken und für jeden Geschmack das richtige Restaurant. Oder wie wäre es einfach mit einem Kaffee oder großen Eis auf einem der Plätze?

 

 

Entspannen kannst du auch prima an einem der Strände von Dubrovnik.

Dubrovnik Sehenswürdigkeiten am Abend

Entdecke kulinarische Köstlichkeiten in der Stari Grad

Absolut empfehlenswert: Ein kleiner Spaziergang über den Stradun Boulevard im Sonnenuntergang zum Hafen. Die Sonne färbt die Häuser und Pflastersteine in ein unglaublich schönes warmes Licht.

Nun ist definitiv Erholung von einem anstrengenden Sightseeing-Tag mit vielen Menschen und hohen Temperaturen angesagt. Das Glas Wein hast du dir absolut verdient! Das kulinarische Angebot ist riesig und auch für jeden Geldbeutel etwas verfügbar.

Eine große Auswahl an Restaurants findest du in der Prijeko ul., wie z. B. das Dalmatino Dubrovnik oder Restaurant Lanii.
Darüber hinaus sind empfehlenswert das Restaurant Barba (Boškovićeva ul. 5, 20000, Dubrovnik), ein günstiges Fischrestaurant, genau richtig, wenn du Lust auf Snacks zum Mitnehmen hast.

Das Restaurant Kopun (Poljana Ruđera Boškovića 7, 20000, Dubrovnik) ist in die mittlere bis gehobene Preisklasse einzuordnen, mit toller Lage auf dem Platz vor dem Jesuitenkloster. Die Spezialität ist – wie der Name andeutet – Kapaun.

 

 

Du hast mehr Zeit für Dubrovniks Sehenswürdigkeiten?

Auch außerhalb der beeindruckenden Stadtmauern gibt es in Dubrovnik noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu entdecken, hier sind einige Vorschläge, wenn du deine Städtereise verlängern möchtest:

Unternehme eine Kajak- / Bootstour oder einen Segeltörn direkt vor den Mauern der Stadt oder benachbarte Inseln!

Schippere zu den Inseln Lokrum, Mjlet oder den Elaphiten.

Unternehme einen Tagesausflug nach Mostar / Bosnien-Herzegowina oder in die Bucht von Kotor / Montenegro.

 

Na, ist die Städtereise nach Dubrovnik auf die Liste gekommen und die Koffer Richtung Balkan schon gepackt? 🇭🇷

Du interessierst dich für einen Balkan Roadtrip? Schau hier vorbei: Balkan Rundreise – unglaublich vielseitiges Abenteuer

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This