Ohrid Sehenswürdigkeiten – Tipps für die Reiseplanung

Türkisblaues, klares Wasser. Die Sonnenstrahlen erwärmen dein Gesicht, während du vom Liegestuhl aus Fischboote beobachtest und an deinem Cocktail schlürfst – Karibik? Griechische Insel? Bali? – Falsch! Nordmazedonien! Der Ohridsee ist eigentlich kein Geheimtipp mehr und der touristische Hotspot der Region. Kein Wunder, Ohrid hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, die du bei deiner Balkan-Rundreise auf keinen Fall verpassen solltest.

Was lernst du in diesem Artikel?

BIG5 Ohrid Sehenswürdigkeiten

Du willst keine Sehenswürdigkeiten verpassen? Finde hier alle Tipps und deine Checkliste für die Reise nach Ohrid:

BIG5 Ohrid – Speed Date

Überragend:

Ohrid direkt am gleichnamigen See liegt in einer traumhaften Landschaft und bietet in der Altstadt viele Punkte zum Entspannen und Genießen

Nervt:

Ohrid ist im Vergleich zu anderen Regionen und Städten auf dem Balkan schon sehr touristisch und große Teile der Stadt auf den Fremdenverkehr ausgerichtet – hat aber natürlich auch Vorteile

Unbedingt machen:

Unternehme eine Schiffstour und gehe wenn möglich eine Runde im klaren See schwimmen!

NICHT machen:

Ohne Plan über die Abfahrtszeiten der Schiffe in den Tag leben – Die meisten Touren zum Kloster Sveti Naum starten morgens gegen 10 Uhr – und zack muss man meinen Tag warten oder mit dem Bus fahren. Und Bus fahren statt Boot auf dem See? Naja… Ich spreche aus eigener Erfahrung

Erzähl es nicht deiner Mutter:

Die Sicherheit in einigen Taxis lässt etwas zu wünschen übrig. Anschnallen? Türöffner? TÜV Plakette?? Wird alles überbewertet!

BIG5 Ohrid – Rapid Fire Q&A

  • Wie viel Tage sollte ich für Ohrid einplanen? – Für eine ausgedehnte Entdeckungstour in der Stadt mit anschließender Bootsfahrt reicht ein Tag, für ein Besuch des Klosters Sveti Naum sollte ein weiterer eingeplant werden
  • Braucht man in Ohrid einen Mietwagen? – Nein, wenn man eine Unterkunft im Zentrum hat, ist alles fußläufig einfach erreichbar
  • Wo kann man gut im See schwimmen gehen? – In Ohrid direkt ist es schwierig, die besten Strände sind am Südufer, z.B. in Trpejca
  • Was kostet eine Fahrt mit dem Boot? – Der Preis ist hier ganz klar Verhandlungssache, je nach Anzahl Personen (10-15 Euro zu zweit als Referenz)
  • Ich habe tatsächlich das morgentliche Boot nach Sveti Naum verpasst, gibt es eine andere Möglichkeit? – Ja, es fahren auch mehrmals täglich Busse (ca. 150 MKD)

BIG5 Ohrid – Orga

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit nach Ohrid ist von Mai bis Oktober, besonders heiß ist es im Juli und August – tolles Wetter für den See

An- & Abreise

Visum: Überprüfe hier, ob du mit deinem Pass ein Visum für Nordmazedonien benötigst

  • Bus: Von / Nach Skopje: Mehrmals täglich (3:15 Stunden, ca. 8-15 Euro)
  • Bus: Von / nach Albanien, v.a. Tirana (3:30 Stunden, ca. 17-25 Euro). Vorsicht: Abfahrt der Langstreckenbusse nach Albanien aus Ohrids Nachbarstadt Struga

Tipp für die Weiterreise nach Albanien: Im Nachhinein war es recht clever, sofort nach der Weiterreise zu fragen. Die Fernbusse nach Albanien starten nämlich NICHT vom Busterminal in Ohrid, sondern aus der Nachbarstadt Struga. Den günstigsten Transfer zum dortigen Busterminal kann man mit Minibussen meistern (ca. 1 Euro / Person), die auf der Hauptstraße abfahren (Kreisverkehr bei den Straßen Dimitar Vlahov & Jane Sadanski)

Als nächstes geht es nach … Skopje / Nordmazedonien oder Tirana / Albanien

Unterkunft

Empfohlene Lage: Wähle am besten eine Unterkunft in fußläufiger Entfernung zur Seepromenade, um unabhängig von jeglichen Transportdiensten zu sein

  • Budget: Joleski Accommodation (116 G Dejan Vojvoda Str., 6000 Ohrid; ~17€ EZ & DZ!), Guesthouse in guter Lage mit Balkon – frag nach Aussichts auf die Berge von Galičica
  • Mittel: Villa St. Sofija (Ul. Kosta Abras 64, 6000 Ohrid; ~25€ EZ, 45€ DZ), grandiose Lage in der Altstadt von Ohrid mit kurzer Laufdistanz zum See
  • Mittel: Germanoff House (Car Samuel 57, 6000 Ohrid; 30€ DZ), Appartement im Herzen der Altstadt mit sehr schön und praktisch eingerichteten Zimmern. Frag nach einem Balkon mit Seeblick!
  • Edel: Petreski Apartments 1 (Bulevar Turisticka N.73 , 6000 Ohrid; ~105€ DZ), 4* Ferienwohnung mit Whirlpool im Zentrum von Ohrid
  • Edel: Villa & Winery Mal Sveti Kliment (8-10 Metodi Patcev Str., 6000 Ohrid; ~105€ DZ), 4* Pension mit Seeblick in der Nähe des Amphitheaters

Preisniveau

Die Währung in Nordmazedonien ist der Mazedonische Denar (MKD).

Geld abheben: In solch einem touristischen Hotspot kein Thema, es gibt viele ATMs und Banken

Bier-Indikator: Ein halber Liter Bier kostet im Restaurant ca. 1,50 Euro, im Supermarkt sind quasi deutsche Preise angesagt. Selbst in den Restaurants direkt am See sind die Preise überschaubar.

Kosten für ein Taxi: 1 Kilometer ~ 0,50 Euro

Restaurants

  • Restaurant Fortuna (Dimitar Vlahov 20, Ohrid 6000) Empfehlung der Einheimischen, bodenständiges Restaurant mit lokalen Speisen. Nicht direkt am Bazar gelegen, dennoch im Zentrum – absolut empfehlenswert!
  • Strandbar Kaneo Beach (Kocho Racin 27, Ohrid 6000) – direkt am Wasser mit toller Blick über den See aus gemütlichen Sesseln oder Couches heraus. Genau das Richtige zum Entspannen nach einem langen Sightseeing Tag.
  • Dr. Falafel (7mi Noemvri br.8, Ohrid 6000) – nach dem Genuss der typischen Fleisch-lastigen Balkanküche eine willkommene und vor allem schmackhafte Abwechselung

BIG5 Ohrid – Aktivitäten

  • Wandere zur Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo für DAS typische Ohrid-Postkartenmotiv
  • Unternimm eine Bootstour über den Ohridsee – Perspektivenwechsel!
  • Besichtige das Kloster Sveti Naum – Sehenswerte Fresken und echte Pfauen auf dem Gelände
  • Begibt dich auf Entdeckungstour in der historischen Altstadt – mit Festung, Amphitheater und anderen Sehenswürdigkeiten
  • Genug gelaufen? Entspann dich mit Ausblick über den türkisblauen See (z.B. in der Strandbar Kaneo Beach)

BIG5 Ohrid – Fotospots

  • Foto von oberhalb der Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo über den See – DAS Fotomotiv Nordmazedoniens
  • Von den Türmen der Samuil Festung über Altstadt und See
  • Von einem Boot mit Blick auf das Fischerviertel und die Kirche des Heiligen Johannes von Kaneo
  • Von der Mauer vor der Kirche der Heiligen Maria  über die Dächer der Altstadt mit Blick auf die Festung
  • Das Kloster Sveti Naum aus allen erdenklichen Perspektiven

 

BIG5 Ohrid – Sehenswürdigkeiten abseits der bekannten Wege

  • Besuche die weniger überlaufene Nachbarstadt Ohrids: Struga, nur wenige Kilometer entfernt und bequem mit dem Minibus zu erreichen
  • Wandere durch die unberührte Natur des Galičica-Nationalparks
  • Unternehme eine Bootstour zu den unheimlich klaren unterirdischen Quellen des Ohridsees nahe des Klosters Sveti Naum
  • Staune in der Ikonen-Galerie – die Ikonen in der kleinen Gallerie gelten als beste Beispiele nordmazedonischer Ikonenkunst
  • Besuche die „Bay of Bones“, die Knochenbucht – ein interessantes Freilichtmuseum mit orginalgetreuen Nachbauten von Bronze- und Eisenzeitshütten

BIG5 Ohrid – Kulinarisch

  • Lokale Fischgerichte wie die Ohrid-Forelle
  • Gefüllte Paprika – mit Hackfleisch und Reis, aus lokaler Paprika direkt vom Markt
  • Rakija – ein sehr dehnbarer Begriff, aber meist Aprikosenschnaps, wie in den Nachbarländern typisches Getränk
  • Tavče Gravče – typisches Ofengericht aus weißen Bohnen, Fleisch, Gemüse und Paprika
  • Gjomleze – lecker gebackene Teigspezialität der Region Ohrid / Struga

BIG5 Ohrid – Kommunikation

In Nordmazedonien spricht man Mazedonisch.

  • Danke – blagodaram / благодарам
  • Ja – da / Да
  • Nein – nema / нема
  • Hallo / Guten Tag – zdravo / Здраво
  • Tschüss / Auf Wiedersehen – zbogum / збогум

BIG5 Ohrid – Hilfreiche Websites / Links

BIG5 Ohrid – Übersichtskarte für deine Städtereise

Der Ohridsee – Naturjuwel und Gardasee des Balkans

Türkisblaues, klares Wasser. Die Sonnenstrahlen erwärmen dein Gesicht, während du vom Liegestuhl aus Fischboote beobachtest und an deinem Cocktail schlürfst – Karibik? Griechische Insel? Bali? – Falsch! Whaaat? Nordmazedonien?? Wo liegt das denn und was soll man dort?

Ohrid am Ohridsee ist eigentlich kein Geheimtipp mehr. Von verschiedenen Reiseführern im Laufe der letzten Jahre immer wieder hervorgehoben und teils sogar mit dem Gardasee auf eine Stufe gestellt, von großen Reisebussen regelmäßig angesteuert und Must-see jeder Balkan Rundreise. DAS touristische Zentrum des Landes, der ganzen Region.

Ohrid (sprich: Ochrid) ist das bekannteste und bei Touristen beliebteste Reiseziel in Nordmazedonien. Genau das merkt man der Stadt auch an. Nach Tagen in Podgorica, Pristina und Skopje fällt schnell die gut ausgebaute touristische Infrastruktur mit Transportmöglichkeiten, Restaurants und Aktivitäten auf.

Die Touristen kommen zurecht: Neben einer malerischen Szenerie mit Bergen und dem türkisblauen See hat hat die Stadt auch historisch richtig viel zu bieten! Komm mit und sieh selbst!

Ohrid Sehenswürdigkeiten: Eine Bootsfahrt, die ist lustig…

… eine Bootsfahrt die ist schön! Was wäre ein Besuch am Ohridsee ohne eine Fahrt mit einem der kleinen Boote? Die Boote starten am Hauptplatz (mit der großen Flagge), den du entlang der Uferpromenade nicht verfehlen kannst.

Wie schon gesagt, die touristische Infrastruktur ist sehr gut ausgebaut und die Einheimischen auf Reisende eingestellt. Das merkt man schnell daran, dass man beim Flanieren auf der Uferpromenade sofort von verschiedensten Tourenanbietern, Bootskapitänen und sonstigen Leichtmatrosen angesprochen wird.

Du kannst den Preis verhandeln, nach Fahrt oder pro Person. Wir haben für zwei Personen grob 20 Euro gezahlt. Für Balkan-Verhältnisse nicht der günstigste Ausflug, aber für eine entspannte Bootsfahrt zu zweit allemal wert.

Die Standardstrecke führt einmal etwas weiter nach draußen, um ein tolles Panorama vom Städtchen Ohrid mit der Festung auf dem Hügel zu bekommen. Dann geht es weiter an der Fischersiedlung vorbei, unterhalb der berühmten Kirche des heiligen St. Johann von Kaneo vorbei und wieder zurück.

Vom Boot aus bietet sich eine völlig andere Perspektive auf Ohrid und seine Sehenswürdigkeiten, aus meiner Sicht wirklich empfehlenswert – und sehr entspannend, gemütlich über den See geschippert zu werden.

Die Sehenswürdigkeiten von Ohrid an einem Tag erleben

Na, wie war die Bootsfahrt? Mir hat sie jedenfalls gefallen!

Für einen gemütlichen Rundweg durch die Stadt startest du am besten von der großen Fahne auf dem Stadtplatz direkt am Hafen. Den genauen Weg findest du in der Google Karte unter BIG5 – Übersichtskarte für deine Städtereise etwas weiter oben.

Auf der Uferpromenade entlang führt der Weg an den Restaurants Chun und Porta vorbei etwas in Stadt hinein. Du befindest dich in der unteren Altstadt, historische Häuser wie Haus Robev und Haus Urania vermitteln ein gutes Gefühl davon, wie das Stadtbild und Leben in der Region in der Vergangenheit ausgesehen haben.

Nach einem kurzen Spaziergang durch enge Gässchen passierst du die Sophienkirche, ein Ort mit langer Geschichte bis zurück in die Römerzeit. Die Bühne wird noch heute für verschiedenste Aufführungen genutzt.

Und nun zu den BIG5 Sehenswürdigkeiten von Ohrid:

Kirche des heiligen St. Johann von Kaneo – DAS Fotomotiv

Erstmal wieder hinunter zum See! Hier verläuft ein herrlicher Weg auf Pfählen unterhalb der Klippe entlang. Hat was von Pirateninsel aus den Filmen. Die Strandbars am Weg sind ein toller Ort zum Entspannen nach dem Rundweg, einfach in die Sessel fallen lassen und mit tollem Blick auf den See die Seele baumeln lassen.

Von hier aus nur noch ein paar Stufen und da ist sie: Die Kirche des heiligen St. Johann von Kaneo. Das Gotteshaus aus dem wahrscheinlich 13. Jahrhundert mit seiner typischen byzantinischen Architektur erhebt sich malerisch auf den Anhöhen über dem Ohridsee.

Vom Hügel hinter der Kirche hat man einen grandioses Panorama über Kirche und See. Dir kommt das Bild bekannt vor? Absolut – Es ist DAS Bild wenn es um Reisen nach Nord Mazedonien geht. Du hast Proviant für ein Picknick dabei? Wirklich clever, denn von den Bänken und Mauern um diesen touristischen Hotspot lässt sich gut verweilen und die Seele baumeln lassen.

 

Plaošnik Ausgrabungsstätte und Kirchenareal

Da eine Baustelle den direkten Weg versperrt, geht es weiter durch einen Nadelwald. Ein gutes Stück bergauf – nicht erschrecken, ist schnell geschafft. Der Pfad endet oberhalb der Plaošnik Ausgrabungsstätte, den Ruinen des antiken Lychnidos. Auf dem Gelände findet ihr auch die imposante Kirche der heiligen Pantelejmon und Kliment. Lust auf Kirchenhistorie und Archäologie? Dann ist dieser Ort genau das Richtige für dich!

Vom Plateau hast du zudem weitere schöne Panoramaausblicke auf die malerischen Blautöne des Ohridsees.

Ansonsten kannst du ein paar Fotos von außerhalb schießen und weiter der Straße zurück in die Stadt folgen.

Ohrid Sehenswürdigkeiten Reise Tipps: Die Plaošnik Ausgrabungsstätte mit tollem Seeblick

Die Plaošnik Ausgrabungsstätte mit tollem Seeblick

 

Sehenswürdigkeiten von Ohrid: Ausblick von der Samuil Festung

Lust auf tolle Ausblicke über Stadt und See? Dann sind die Türme der Samuil Festung (Самоилова тврдина) ein Muss! Errichtet unter der slawischen Herrschaft von Zar Samuil an einem strategisch wichtigen Punkt, war sie eine der stärksten Festungen auf dem Balkan, die noch heute die „Skyline“ von Ohrid prägt.

Ganze 18 Türme und 4 Tore sind erhalten, ein Besuch für kleines Geld lohnt sich!

 

Auf römischen Spuren: Das Amphitheater

Wie die Souvenirverkäufer am Straßenrand schon unmissverständlich andeuten ist man hier zurück auf dem touristischen Highway Ohrids. Weiß strahlen die Häuser der Altstadt in der Sonne. Man erreicht nach ein paar Minuten entspanntem bergab das Amphitheater Ohrids. Beeindruckend!

Das 200 v. Chr. im hellenistischen Stil gebaute Theater war früher ein Ort blutiger Gladiatorenkämpfe und Hinrichtungen, vor allem zur Zeit der römischen Besatzung. Noch heute ist es ein besonderer kultureller Treffpunkt, besonders während des Sommerfestivals von Ohrid.

Vom Amphitheater hast du wieder einen tollen Blick über die Altstadt Ohrids auf den See.

 

Sehenswürdigkeiten von Ohrid: Gehe auf Entdeckungstour in der Altstadt

Du hast noch Proviant übrig? Nein? Aber doch noch ein wenig Wasser – bei den Temperaturen ein Muss! Dann läd auch die Mauer vor der Kirche der heiligen Maria Perybleptos mit tollem Blick auf Festung, Amphitheater und die Dächer Ohrids ein für eine ausgiebige Pause.

 

Wenn du noch etwas Zeit mitgebracht hast, kann man hier die prächtige Ikonengalerie besichtigen.

An der Kirche der heiligen Konstantin und Helen vorbei führt kurz vor dem Kindergarten / der Schule ein kleiner Weg zurück hinunter in die Stadt. Folgt der Straße, über kleine Gassen geht es zurück ins dichtere Gedränge des alten Basars und des Piazza della Fontana. Folgt man der St. Clement Straße nach rechts ist man zurück auf der Fahne am Hauptplatz, unserem Ausgangspunkt der kleinen Stadttour.

 

Ohrid Sehenswürdigkeiten: Vorschläge für deinen Abend

Lass den langen Sightseeing Tag mit vielen gelaufenen Kilometern gemütlich mit Blick auf den Ohridsee ausklingen. Eine sehr gute Location hierfür ist beispielsweise die Strandbar Kaneo Beach (Kocho Racin 27, Ohrid 6000), aus deren gemütlichen Couches und Sesseln du dich mit einem heißen oder kalten Getränk belohnen und den Sonnenuntergang genießen kannst.

Restaurants für ein ausgelassenes Abendessen gibt es in Ohrid definitiv mehr als genug – die touristische Infrastruktur ist bestens auf viele Touristen vorbereitet und ausgerichtet. Direkt an der Uferpromenade findest du viele Restaurants mit Blick auf den See. Ein Tipp der Einheimischen ist das Restaurant Fortuna (Dimitar Vlahov 20, Ohrid 6000), etwas weiter im Stadtinneren und nicht so touristisch überlaufen – dafür aber mit günstigem lokalen Speisen!

Du hast nach einem ausgiebigen Abendessen Lust auf das Nachtleben von Ohrid? Dann sind das Liquid oder der Havanna Club die Orte deiner Wahl. Tagsüber sind es eher entspannte Strandcafés, abends Bars mit lauter Musik.

Du hast noch mehr Zeit mitgebracht?

Wunderbar, Ohrid und Umgebung haben noch mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten!

Du solltest noch mindestens einen zweiten Tag in der Region verbringen und einen Tagesausflug ab Ohrid zum imposanten Kloster Sveti Naum unternehmen. Ein besonderes Highlight sind neben den vielen Ikonen und Malereien viele frei herumlaufende Pfauen!

 

Ebenfalls einen Besuch ist die „Bay of Bones„, ein Freilichtmuseum mit naturgetreuen Pfahlbauten auf dem See.

Du hast genug von dem touristischen Trubel? Wandere durch die unberührte Natur des Galičica Nationalparks. Überhaupt ist Mazedonien ein Paradies für Outdoor Fans. Einsame Nationalparks im ganzen Land, malerische Landschaften, eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt – und definitiv abseits der bekannten Wege.

 

Sind noch Punkte deiner Reisevorbereitung für Ohrid / Nordmazedonien offen? Schreib mir gerne! 🇲🇰

Du interessierst dich für einen Balkan Roadtrip? Schau hier vorbei: Balkan Rundreise – unglaublich vielseitiges Abenteuer

 

0 Kommentare

Trackbacks/Pingbacks

  1. Tipps für einen perfekten Tag in: Skopje ⋆ Weltreize - […] gut bietet sich eine Reise nach Skopje in Verbindung mit dem Besuch von → Pristina / Kosovo oder →…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This