Top 20 Sri Lanka Sehenswürdigkeiten + Reisetipps

In diesem Sri Lanka Reiseführer verrate ich dir die 20 besten Sri Lanka Sehenswürdigkeiten mit Karte sowie die wichtigsten Reisetipps für das ehemalige Ceylon. Die Insel hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zum beliebten Touristenziel entwickelt – und das völlig zurecht.

Du  möchtest keine Sri Lanka Sehenswürdigkeiten und Highlights während deiner Reise nach Süd-Ost-Asien verpassen? Dann bist du bei JOURNICATION genau richtig! Mit den BIG5 Checklisten, einer Karte mit allen Sri Lanka Sehenswürdigkeiten und meinem persönlichen Erfahrungsbericht mit den besten Aktivitäten, Foto-Spots und Insider Tipps in Sri Lanka bist du bestens vorbereitet. Du wirst sehen, in Sri Lanka gibt es noch weit mehr Sehenswürdigkeiten zu entdecken als nur den Löwenfelsen, Ella, die Nine Arches Bridge oder die berühmte Zugfahrt. Eine Reise nach Sri Lanka: Meine absolute Empfehlung für 2022!

Was lernst du in diesem Artikel?

Die 20 schönsten Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka – Checkliste

  1. Hier hast du die 20 Highlights in Sri Lanka im Überblick, quasi deine persönliche Sri Lanka Bucket Liste zum Abhaken. So kannst du sicherstellen, dass du keine der Sri Lanka Sehenswürdigkeiten verpasst – natürlich bestens geeignet für Screenshots 📷📝
  1. Löwenfelsen in Sigiriya
  2. Nine Arches Bridge bei Ella
  3. Wanderung auf den Ella Rock
  4. Schwimmen unter Wasserfällen
  5. Coconut Tree Hill & Strände in Mirissa
  6. Zugfahrt durch das Zentrale Hochland
  7. Anuradhapura: Lebensbaum & Dagobas
  8. Ruinenstadt Polonnaruwa
  9. Pigeon Island bei Trincomalee
  10. Zahntempel in Kandy
  11. Höhlentempel in Dambulla
  12. Nuwara Eliya
  13. Sri Pada: Erklimme den Adams Peak
  14. Perle des Nordes: Jaffna
  15. Wandern in den Horton Plains
  16. Safari im Yala oder Udawalawe Nationalpark
  17. Traumstrände von Tangalle
  18. Fort Galle mit historischer Altstadt
  19. Schildkröten in Hikkaduwa
  20. Fischmarkt & Lagune in Negombo

 

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten Highlights für einem Tag Reisetipps Hotel Empfehlung: Coconut Tree Hill Mirissa

#1 Löwenfelsen in Sigiriya

Nur rund 20 Kilometer von Dambulla entfernt wartet schon die nächste Sri Lanka Sehenswürdigkeit: Der Löwenfelsen von Sigiriya. Der rund 200 Meter hohe Monolith aus erstarrter Lava ragt mitten aus dem dichten Wald empor und ist aus allen Winkeln eine imposante Erscheinung.

Durch das Löwentor – von dem nur noch zwei gewaltige Pranken übrig sind – geht es über viele Treppenstufen durch die steile Wand. Für den Weg sollte man schwindelfrei sein und nicht unbedingt unter Höhenangst leiden. Auf halber Höhe durch die Wand erwartet dich die Spiegelwand mit Jahrhunderte alten Zeichnungen sowie die Fresken der berühmten „Wolkenmädchen“ von Sigiriya.

Auf dem Gipfel des Lion Rock wandelst du durch die Ruinen der beeindruckenden Felsenfestung und wirst mit einer tollen Panorama Aussicht auf das weite Umland belohnt.

 

 

Der Löwenfelsen von Sigiriya ist eines der Highlights von Sri Lanka und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe.

Insider Tipp: Eine tolle Aussicht auf den Lion Rock hast du vom gegenüber liegenden Felsen Pidurangala – besonders bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang. Eine Wanderung auf den Pidurangala statt Lion Rock spart dir auch viel Geld! Am Löwenfelsen werden stolze 30 Dollar (!) Eintritt verlangt, am Pidurangala nur rund 5 Dollar.

Blick auf den Löwenfelsen von Sigiriya mit Affe vom Pidurangala Rock

#2 Nine Arches Bridge bei Ella

Eine besonders große Dichte an Sri Lanka Sehenswürdigkeiten findest du in Ella. Die Stadt im Zentralen Hochland ist ohne Zweifel eines der touristischen Zentren der Insel.

Die meisten Reisenden kommen hier mit dem berühmten Zug aus Kandy an. Der fährt weiter über die ikonische Nine Arches Bridge, eines der typischen Postkarten-Motive von Sri Lanka und definitiv sehenswert. Die Brücke befindet sich in Demodara in der Nähe von Ella.

Die Brücke wurde 1921 erbaut und gilt als eines der typischen Zeugnisse kolonialen Eisenbahnbaus. Die Nine Arches Bridge ist rund 91 Meter lang und knappe 25 Meter hoch. Du kannst kostenlos ohne ein Eintrittsgeld hinüberlaufen.

 

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten Highlights für einem Tag Reisetipps Hotel Empfehlung: Nine Arches Bridge mit Zug

 

Besonders schöne Aussichtspunkte befinden sich in den Hügeln auf beiden Seiten der Brücke.

Insider Tipp: Falls du die Brücke mit einem herüberfahrenden Zug erleben möchtest: Frag am besten in deiner Unterkunft nach den aktuellen Zugzeiten. Diese können sich je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit ändern.

Wie kommt man zur Nine Arches Bridge? Du erreichst die Brücke zu Fuß von Ella aus, in dem du einfach den Gleisen folgst. Einen weiteren Weg gibt es von der Seitenstraße aus, die dich zu Little Adam’s Peak führt. Auch Tuk Tuks und Taxis fahren bis fast direkt zur Nine Arches Bridge.

Nine Arches Bridge Sri Lanka mit Teeplantage

#3 Wanderung auf den Ella Rock

In Ella steht vor allem Wandern im Mittelpunkt. Wer es etwas anspruchsvoller mag, kann sich an den Ella Rock heranwagen. Von hier oben hast du eine fantastische Aussicht auf Little Adam’s Peak, das Ella Gap (das Tal von Ella aus zwischen Ella Rock und Little Adam’s Peak) und in alle Richtungen weit ins Land hinein.

Alles Wissenswerte über die Ella Rock Wanderunghabe ich dir in in einem detaillierten Artikel zusammengefasst, inklusive Karten, Packliste und wichtigen Tipps.

 

 

Etwas entspannter ist die Wanderung auf den Little Adam’s Peak. Der Little Adam’s Peak ist ein tolles Ziel für eine Wanderung zum Sonnenaufgang, aus der Innenstadt von Ella braucht man hierfür nur rund 45 Minuten.

 

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten Highlights für einem Tag Reisetipps Hotel Empfehlung: Goldener Buddha auf dem Little Adam’s Peak Ella

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten: Besuch einer Teefabrik bei Ella

Vom Ella Rock hat man auch einen tollen Blick auf die Teefabriken bei Ella. Inmitten von den typischen Teeplantagen ist Ella auch ein super Ort, um eine Teeplantage und vor allem auch eine Fabrik zu besuchen. Hier bieten sich die Newburgh Tea Factory (nur grüner Tee) direkt vor den Toren der Stadt und die Halpewatte Tea Factory in der Nähe von Ella an.

 

 

#4 Schwimmen unter Wasserfällen

Neben den Wanderungen  kann man in Ella vor allem eines gut: Wasserfälle bestaunen!

In der Nähe der Stadt fallen die Ravana Wasserfälle aus Schwindel erregender Höhe ins Tal. Die Wasserfälle sind insgesamt rund 25 Meter hoch und gelten als eine der größten in ganz Sri Lanka. Aus Ella sind es rund 5 Kilometer bis zu den Ravana Falls. Die Strecke kannst du zu Fuß bewältigen, mit dem lokalen Bus für ein paar Cent Ticket Kosten oder mit Tuk Tuk bzw. Taxi.

Die mächtigen Ravana Falls bei Ella

Etwas länger fahren musst du von Ella zu den Diyaluma Wasserfällen. Hierfür kannst du dir einen Scooter mieten oder einen Tuk Tuk Fahrer anheuern. Die Wasserfälle sind mit rund 220 Metern die zweithöchsten in Sri Lanka.

Vorsicht: An beiden ist schwimmen offiziell verboten. Je nach Wassermenge macht das Verbot auch Sinn, weil in der Regenzeit durch die hohe Wassermenge und starke Strömung akute Lebensgefahr besteht.

Entspannt schwimmen hingegen kannst du hingegen am „Secret Waterfall“ in der Nähe des Dörfchens Ballaketuwa – von meiner Seite absolut empfehlenswert!

Schwimmen im Secret Waterfall bei Ella

#5 Coconut Tree Hill & Strände in Mirissa

Mirissa liegt an der Südküste von Sri Lanka etwas westlich von Matara und ist bekannt für seine Strände und Walbeobachtungen.

Verpasse auf keinen Fall den ikonischen Parrot Rock am östlichen Ende von Mirissa Beach. Von hier kannst du dir einen guten Überblick verschaffen und die Surfer beobachten.

Du stehst auf Palmen, Palmen, Palmen? Dann auf zum faszinierenden Coconut Tree Hill. Mein Tipp: Der Hügel ist besonders beim Sonnenuntergang ein echtes Highlight in Sri Lanka!

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten Highlights für einem Tag Reisetipps Hotel Empfehlung: Coconut Tree Hill Mirissa

Wie die meisten Orte an der Südküste von Sri Lanka gibt es in Mirissa tolle Strände. Neben dem Hauptstrand direkt vor der Stadt zieht es viele Sonnenanbeter zum „Secret Beach“ etwas weiter abseits. Er erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Gut, so ganz „secret“ ist er heute nicht mehr. Aber der Strand mit seinem natürlichen Pool hinter hohen Klippen im Meer ist trotzdem einen Besuch wert. Nimm am besten ein Tuk Tuk bis zum Gipfel des Hügels und laufe hinunter.

Secret Beach Mirissa

Während der ganzen Reise in Sri Lanka war ich fasziniert davon, wie viele verschiedenen wilde Tiere man in Sri Lanka beobachten kann. In Mirissa kam ein weiteres Highlight dazu: Wale!! Du möchtest in Sri Lanka Wale beobachten? Mirissa ist DER Place to be. Hier gibt es viele Touren, die dich ganz nahe an die Giganten der Meere bringen. Vor der Küste von Mirissa kann man viele Walarten beobachten – bis hin zu Blauwalen, den größten Säugetieren unseres Planeten. Während der Hauptsaison starten Touren zur Walbeobachtung täglich ab Mirissa.

Die Stadt im Süden von Sri Lanka ist unter Kennern ein bekannter Surfspot – allerdings nur für Profis und Fortgeschrittene.

Dazu zählst du dich noch nicht, du möchtest auf Sri Lanka unbedingt surfen lernen? Dann auf ins benachbarte Weligama! Weligama ist das Mekka für Surfanfänger an der Südküste von Sri Lanka.

#6 Zugfahrt durch das Zentrale Hochland

Was wäre eine Reise nach Sri Lanka ohne eine Zugfahrt durch die atemberaubend schöne Natur des Hochlands?

Die Fahrt hat in den letzten Jahren besonders durch die sozialen Median an großer Beliebtheit gewonnen, da sich die spektakulären Bilder von aus Türen und Fenstern hängenden Passagieren schnell verbreiten.

Die typische Strecke für die meisten Reisenden ist die Fahrt von Kandy nach Ella (oder in die anderer Richtung). Als schönster Abschnitt gilt die Strecke von Nuwara Eliya nach Ella, aus meiner Sicht ist auch schon die Strecke ab Kandy absolut sehenswert.

Von einigen wird die lange Fahrt (über 6 Stunden von Kandy bis nach Ella) als sehr monoton und durch die langsame Geschwindigkeit sogar als etwas nervig beschrieben. Ich persönlich habe die komplette Fahrt sehr genossen, konnte mich gar nicht an der Landschaft satt sehen – und habe deutlich mehr Zeit an einer offenen Zugtür sitzend oder stehend verbracht als auf meinem eigentlichen Sitzplatz.

 

 

Insider Tipp: Tickets können auch online gebucht werden. So kannst du vermeiden, dass die Tickets an den Tagen ausgebucht sind, an denen du sie benötigst.

Du kannst dich in Sri Lanka aus dem fahrenden Zug hängen

#7 Lebensbaum & Dagobas in Anuradhapura

Solltest du besonderes Interesse an kulturellen und geschichtlichen Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka haben, solltest du Anuradhapura auf keinen Fall auslassen. Die Stadt war über viele Jahrhunderte die Hauptstadt verschiedener singhalesischer Herrscher und Königsdynastien – und das sieht man noch heute.

Auf einer riesigen Fläche befinden sich unzählige Tempelanlagen und Ausgrabungsstätten. Die alten Großklöster Abhayagiri und Jetavanarama / Jetavanaramaya zeugen von alter Macht und Größe. Die Jetavanaramaya Dagoba beeindruckt noch heute als der größte Ziegelbau der Welt!
Bereits seit 1982 zählt Anuradhapura zum UNESCO Weltkulturerbe.

Anuradhapura ist heute noch ein bedeutendes buddhistisches Zentrum und Pilgerziel.

In dessen Zentrum steht der Lebensbaum Jaya Sri Maha Bodhi, der weltweit älteste von Menschenhand gepflanzte Baum! Neben dem Zahntempel in Kandy ist der Sri Maha Bodhi das bedeutendste Pilgerziel in Sri Lanka und eine der wertvollsten und heiligsten Reliquien.

Gleich in der Nähe ragt die gewaltige Ruwanweliseya Dagoba empor. Die beeindruckende schneeweise Stupa war lange Zeit das größte buddhistische Bauwerk von Sri Lanka. Das Plateau der riesigen Anlage wird umringt von 344 Elefanten-Statuen – wie bei vielen Tempeln in Sri Lanka. Sie tragen im buddhistischen Glauben die Last der Welt auf ihren Schultern.

 

 

#8 Ruinenstadt Polonnaruwa

Plonnaruwa war neben Anuradhapura ein bedeutendes Zentrum der frühen singhalesischen Königreiche.

Im großen archäologische Park warten beeindruckende kulturelle und historische Zeugnisse aus glanzvollen Zeiten.

Begib dich in Polonnaruwa auf eine spannende Reise durch die Ruinen von Tempeln, Dagobas, Palast- und Parkanlagen. Ein besonderes Highlight sind die Buddha-Statuen von Gal Vihara, riesige in den Fels gehauene Abbilder.

Das gesamte Areal wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

 

 

#9 Pigeon Island bei Trincomalee

Du möchtest in Sri Lanka traumhafte Strände und bunte Unterwasserwelt erleben, und das ohne große Touristenmassen? Dann empfehle ich dir die Ostküste des Landes! Das Natur-, Tauch- und Schnorchel-Paradies im Nationalpark Pigeon Island in der Nähe von Trincomalee ist ein beliebtes Ziel für Ausflüge. Die Insel liegt nur rund einen Kilometer vom Nilaveli Strand entfernt.

Trincomalee liegt etwas abseits der typischen Touristenroute bei einer Sri Lanka Rundreise – und schon deshalb eine Reise wert.
Die zwei malerischen Strände Upuveli und Nilaveli sind absolute Empfehlungen für entspannte Strandtage unter Palmen.

Dabei hat die Stadt auch weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten wie das historische Fort Frederick und den beeindruckenden Hindu-Tempel Koneswaram direkt auf dem Swami Felsen, einer Klippe über der Stadt.

 

 

#10 Zahntempel in Kandy

Kandy ist das Tor ins Zentrale Hochland von Sri Lanka und für viele Reisende der Startpunkt für die berühmte Zugfahrt nach Ella. Viele Reisende sehen Kandy nur als notwendigen Durchreise-Knotenpunkt und planen einen möglichst kurzen Stopp ein. Doch aus meiner Sicht zu Unrecht:

Das Königreich Kandy bot den Europäern bei der Kolonisierung Sri Lankas lange Zeit erfolgreich die Stirn und wurde erst 1815 von den Briten erobert.
Darauf sind alle Singhalesen und besonders die Einwohner der Stadt besonders stolz – und das spürt man noch heute.

In Kandy eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka auf dich: Der Sri Dalada Maligawa, besser bekannt als Zahntempel. Hier soll mit dem oberen Backenzahn des Buddha eine der heiligsten buddhistischen Reliquien des Landes aufbewahrt sein. Die ganze Tempelanlage ist äußerst sehenswert.

 

 

Nach dem Besuch der Tempelanlage kannst du entspannt um den Kandy See flanieren und neben Echsen und Flughunden vor allem diverse Wasservögel beobachten. Weitere Sehenswürdigkeiten in Kandy sind der Aussichtspunkt Adam’s Seat und der botanische Garten.

Mein persönliches Highlight ist der Bahiravakanda Buddha, eine riesige Weiße Buddha Statue hoch oben über der Stadt mit einem tollen Ausblick über Kandy und das Umland.

Nimm dir ruhig einen Tag Zeit in Kandy, bevor du weiter ins Zentrale Hochland oder Sigiriya reist.

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten Highlights für einem Tag Reisetipps Hotel Empfehlung: Bahiravakanda Buddha über Kandy

#11 Höhlentempel in Dambulla

Die große goldene Buddha Statue am Eingang lässt schon erahnen, das sich auf dem Areal eine besondere Sri Lanka Sehenswürdigkeit erwartet.
Der Höhlentempel von Dambulla ist der größte und am besten erhaltene in ganz Sri Lanka, obwohl er auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken kann.

Prächtiger goldener Buddha am Eingang zum Höhlentempel Dambulla

Seit mehr als zwei Jahrtausenden nutzen buddhistische Mönche die Höhlen als heilige Anbetungsstätte. Es gibt beeindruckend viele Buddha Statuen und Wand- bzw. Deckenmalereien zu bewundern.

Ebenso sehenswert ist die riesige goldene Statue am Eingang zu den heiligen Anlagen.

Insider Tipp: Vorsicht, die Anlage in Dambulla hat zwei große Eingänge. Wenn du aus Richtung Colombo / Negombo anreist, fährt man direkt auf einen Parkplatz, ohne die große goldene Statue zu sehen. Das habe ich erst bei meinem zweiten Besuch in Dambulla gelernt.

Der Höhlentempel von Dambulla gehört bereits seit 1982 zum UNESCO Weltkulturerbe.

 

 

Dambulla ist ein Knotenpunkt für viele Buslinien und eignet sich besonders für die Weiterreise nach Anuradhapura oder Sigiriya.

 

#12 Nuwara Eliya

Im zentralen Hochland von Sri Lanka findest du eine weitere Schönheit: Nuwara Eliya. Die Stadt liegt auf 1.990 Metern Höhe malerisch gelegen zwischen den für die Region so typischen Teeplantagen. Nuwara Eliya ist im Gegensatz zu den recht jung, es wurde erst im 19. Jahrhundert als Erholungsort für britische Beamte gegründet.

Und das spürt man noch heute, Nuwara Eliya gilt als „britischste Stadt“ Sri Lankas. Kein Wunder: Hier findest du viele alte – typisch britische – Landhäuser, eine Pferderennbahn und einen ausgedehnten Golfplatz. Wenn du in einem dieser alten Häuser übernachten willst, kann ich dir das Hotel Hill Club empfehlen.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Botanische Garten, der Victoria Park und der Hindutempel Sita Eliya. Falls du es nicht für Ella geplant hast, ist Nuwara Eliya ein toller Ort, um ausgedehnte Spaziergänge durch die Teeplantagen zu unternehmen und eine Teefabrik zu besuchen.

Victoria Lake in Nuwara Eliya

Erreichen kannst du Nuwara Eliya auch mit der berühmten Zugfahrt. Der Zug hält jedoch nicht direkt in der Stadt, sondern am Bahnhof Nanu Oya, nur eine kurze Fahrt über den Hügel vom Stadtzentrum entfernt.

Nuwara Eliya ist ein guter Ausgangspunkt für die Weiterreise nach Haputale für die Besteigung des Sri Pada / Adam’s Peak oder für Wanderungen in den Horton Plains.

#13 Sri Pada: Erklimme den Adams Peak

Adam’s Peak oder der „Schmetterlingsberg“ wie er im Singhalesischen genannt wird, ist ein gewaltiger, 2.243 Meter hoher Berg im zentralen Hochland von Sri Lanka.

Entgegen vieler Meinungen ist er NICHT der höchste Berg von Sri Lanka, das ist der mit 2.524 Metern der Pidurutalagala.

Sri Pada Adams Peak Sri Lanka

Der Berg wird von 4 Weltreligionen als heilig angesehen. Eines ein hier tatsächlich Hindus, Buddhisten, Christen und Muslime: Der Glaube an Sri Pada, den heiligen Fußabdruck. Diese gut 1,80 Meter breite Vertiefung im Boden wird je nach Glauben als Fußabdruck Shivas, Buddhas, des Apostels Thomas oder Adams angesehen.

Sri Pada und das Auf dem Gipfel befindliche Kloster ist noch heute für Buddhisten eine bedeutende Pilgerstätte, die man einmal im Leben besucht haben sollte.

Pilger und Reisende erklimmen vor allem wegen des spektakulären Sonnenaufgangs die rund 1.000 Höhenmeter über 5.000 Stufen. Der nächtliche Aufstieg ist auch das Mittel der Wahl, um die Hitze am Tag zu vermeiden. Für den Aufstieg solltest du rund 6 Stunden einplanen – bei gemächlichem Tempo. Es gibt immer wieder Teestuben, wo du eine Pause einlegen kannst. Klingt anstrengend? Absolut, das ist es! Aber es lohnt sich! Es ist ein tolles Gefühl, auf dem Gipfel beim Sonnenaufgang zu stehen, den die Pilger mit lauten „Sadhu Sadhu“ Rufen begleiten.

 

 

Du erreichst Adam’s Peak über den Bahnhof Hatton. Den Aufstieg beginnen die meisten Reisenden in Dalhousie, wo es heute zahlreiche Unterkünfte gibt.

#14 Perle des Nordes: Jaffna

Jaffna ist die Hauptstadt des gleichnamigen Distrikts und liegt im Norden von Sri Lanka. Aufgrund der etwas längeren Anfahrt scheuen viele Reisende einen Abstecher in die vor allem von Tamilen – einer eigenen Volksgruppe in Sri Lanka – besiedelte Region.

Das macht die Stadt zum spannenden kulturellen Zentrum der tamilischen Minderheit, in dem es einige der Sri Lanka Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt.

In Jaffna kannst du den beeindruckenden Nallur-Kandaswamy-Tempel bewundern, einen der bedeutendsten hinduistischen Tempel auf Sri Lanka.
Überall in der Stadt triffst du auf Zeugnisse der portugiesischen, holländischen und englischen Kolonialzeit, wie der St. James Church und dem – leider aktuell nicht öffentlich zugänglichen – Fort von Jaffna.

 

 

Von Jaffna kannst du recht einfach einen Ausflug zum Pedro Point unternehmen, dem nördlichsten Punkt von Sri Lanka mit einem markanten Leuchtturm.

#15 Wandern in den Horton Plains

Der Horton Plains Nationalpark ist Teil des UNESCO Weltnaturerbes im zentralen Hochland von Sri Lanka. Die Plains liegen auf einer Höhe von 2.100 – 2.300 Metern und sind Heimat für unzählige seltene Tiere und Pflanzen.

Das wohl bekannteste Ziel aller Wanderer in den Horton Plains ist das World’s End, ein gut 900 Meter tiefer Felssturz. Von hier hat man bei klarer Sicht – in der Regel nur am frühen Morgen – eine atemberaubende Sicht, sogar bis zum Meer im Süden von Sri Lanka. Frühes Aufstehen lohnt sich also.

Worlds End Felsenklippe in den Horton Plains

Rundwege führen dich weiter zu den Baker‘s Falls. Die rund 20 Meter hohen, wunderschönen Wasserfälle entstehen aus dem Fluss Belihul Oya. Du siehst, unberührte Natur und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt sind das Markenzeichen der Horton Plains. Schnüre die Wanderschuhe und los geht’s!

Auch die Horton Plains sind mit dem Zug erreichbar. Ohiya, Ambewela und Pattipola eignen sich für eine entspannte Anreise. Die Bahnstation in Pattipola liegt auf 1.891 Metern und ist damit die höchste in ganz Sri Lanka.

#16 Safari im Yala oder Udawalawe Nationalpark

Eine der beindruckendsten Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka ist seine artenreiche Tierwelt. Es war mir vorher ehrlich gesagt nicht bewusst, wie viele wilde Tiere es hier gibt – und welche. Safaris gibt es nur in Afrika? Weit gefehlt! Neben wandern, den vielen Stränden und schier endlosem Tempel-Hopping kannst du dich in Sri Lanka auch entspannt – oder völlig ge-spannt – auf eine Safari begeben.

Bestens dafür geeignet sind neben einigen mehr der Yala Nationalpark und der Udawalawe Nationalpark.

Der Yala Nationalpark an der Süd-Ost-Küste des Landes ist mit 1.300m2 der größte Nationalpark von Sri Lanka. Hier gibt es besonders viele Elefanten, aber auch andere spannende Tiere wie Leoparden. Yala ist nicht nur der größte, sondern auch der älteste Nationalpark in Sri Lanka.

Auf dem Weg von Ella an die Strände im Süden liegt auch der Udawalawe Nationalpark für viele Reisende günstig. Auch hier gibt es besonders viele Elefanten und Wasserbüffel.

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten Highlights für einem Tag Reisetipps Hotel Empfehlung: Elefanten Badestelle im Nationalpark Sri Lanka

Besonders empfehlenswert für eine Safari in Sri Lanka sind die auch als Guides fungierenden Fahrer. Sie haben Tiere meist schon entdeckt, wo du noch wildes Buschwerk siehst – und stehen für besonders spektakuläre Tier-Sichtungen mit anderen Fahrern in Kontakt.

#17 Traumstrände von Tangalle

Die meisten Reisenden nutzen die Innenstadt von Tangalle nur zur Durchreise und haben vor allem die traumhaften Strände im Südosten von Sri Lanka zum Ziel:

Das sind vor allem Goyamboka und der Silent Beach.

Malerisch zwischen großen Felsen gelegen bieten die Strände von Tangalle im Zusammenspiel mit unzähligen Palmen und dem türkis blauen Wasser die perfekten Postkarten-Motive. Große Felsen sind hier nicht überraschend, bedeutet Tangalle doch „hervorstehender Felsen“.

Goyamboka Beach Tangalle

Am weitläufigen Silent Beach gibt es auch mehrere Palmen-Schaukeln für tolle Bilder und Spaß abseits der großen Wellen.

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten Highlights für einem Tag Reisetipps Hotel Empfehlung: Palmen Schaukel am Silent Beach Tangalle

Hier gibt es jedoch nicht nur kostspielige Luxus-Resorts, sondern nur kurz dahinter auch bezahlbare Unterkünfte für Familien und Backpacker.

#18 Fort Galle mit historischer Altstadt

Die Großstadt Galle im Süden von Sri Lanka ist bekannt für ihr historisches Fort. Die Festung wurde bereits im Jahr 1663 von den Niederländern errichtet (deshalb auch der gängige Name „Galle Dutch Fort) und ist heute die größte erhaltene Festungsanlage in Südostasien, die von Europäern errichtet wurde.

Innerhalb der Festung befindet sich auch die historische Altstadt von Galle. Die komplette Anlage wurde bereits 1988 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Für die Besichtigung des Forts und der Altstadt solltest du ausreichend Zeit einplanen: Die Wallanlage hat eine Länge von über 3 Kilometern. Es gibt 14 (!) Bastionen mit teils spektakulären Ausblicken auf die Stadt und den Ozean. Highlights sind das „Alte Tor“ mit dem Wappen der Niederländischen Ostindien-Kompanie, das alte Lagerhaus, der von den Briten errichtete weiße Leuchtturm, der alte Uhrturm, die Kirchen und die Flag Rock Bastion.

Schlendere vor allem auch durch die vielen Gassen und Seitenstraßen, die einen besonderen kolonialen Flair versprühen. Das Fort und die Altstadt von Galle sind seeehr touristisch, es gibt unzählige Souvenir Shops und Händler. Also stell dich schon mal darauf ein.

 

 

Der Eintritt in die Altstadt und das Fort ist kostenlos! Wenn du nicht die gesamte Strecke laufen möchtest, empfehle ich dir einen Tuk Tuk Fahrer für die Besichtigung anzuheuern. Für kleines Geld wirst du dann bequem zu allen wichtigen Punkten gefahren.

Auch abseits des Forts gibt es in Galle einige spannende Sehenswürdigkeiten wie den Shiva Tempel in der Park Road und den Markt in der Nähe der Ward Street. Hier kannst du etwas abseits der typischen Touristenpfade günstig Gewürze und Obst kaufen.

In beide Richtungen entlang der Küste kannst du die Weiterreise recht einfach gestalten: Galle ist an die Bahnlinie im Süden von Sri Lanka angeschlossen, mit der du bequem nach Hikkaduwa und Colombo oder nach Matara reisen kannst.

#19 Schildkröten in Hikkaduwa

Das beliebte Reiseziel im Westen von Sri Lanka ist besonders wegen seiner relativen Nähe zu Colombo attraktiv. Über den Highway sind es nur rund zwei Stunden vom Flughafen bis zum Strand.

Hikkaduwa ist besonders beliebt zum Tauchen oder Schnorcheln. Ein langes, felsiges Riff zieht sich direkt am Strand die Küste entlang. Vom Hotel direkt zum Schnorcheln mit bunten Fischen? Das geht hier auf jeden Fall. Der Turtle Beach verdient seinen Namen zurecht. Hier kannst du oft im knietiefen Wasser ausgewachsene Meeresschildkröten beobachten – und sogar füttern.

Sri Lanka Sehenswürdigkeiten Highlights für einem Tag Reisetipps Hotel Empfehlung: Meeresschildkröte in Hikkaduwa

An den langen Stränden von Hikkaduwa findest du unzählige Restaurants und Bars, von günstig und einfach bis kostspielig und exklusiv. Auch Surfer kommen hier voll auf ihre Kosten.

Strand und Schnorcheln in Hikkaduwa

In vielen Blogs und Berichten wird Hikkaduwa auch als „Hippieduwa“ bezeichnet. Diese Beschreibung ist mir nach meinem Besuch nicht ganz klar – hier gibt es weder Hippies noch besondere Orte oder Bars, die diesen Namen rechtfertigen würden. Früher vielleicht.

#20 Fischmarkt & Lagune in Negombo

Die Stadt Negombo an der Westküste wird nicht oft als DER besondere Ort für Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka genannt. Trotzdem habe ich die Zeit dort sehr genossen und möchte dir Negombo in der Liste der Sri Lanka Sehenswürdigkeiten nicht vorenthalten. Die Stadt ist besonders günstig in der Nähe des internationalen Flughafens von Sri Lanka gelegen. Dadurch besuchen viele Touristen bei ihrer Sri Lanka Rundreise mindestens einmal Negombo – direkt nach der Ankunft oder vor dem Abflug.

In Negombo warten lange Sandstrände mit Palmen auf dich – hier allerdings leider wenig zum Schwimmen geeignet. Besuche auf jeden Fall den Fischmarkt in der Nähe des alten holländischen Forts. Die Fischerei hat an der Westküste noch heute einen hohen Stellenwert. Und das sieht man hier eindrucksvoll. Neben vielen Ständen mit frischem Fisch werden hier auch tonnenweise getrockneter Fisch angeboten. Und wie dieser getrocknet wird, kannst du dir live anschauen: Auf riesigen Tüchern direkt vor deinen Augen unter der heißen Sonne Sri Lankas. Beeindruckende Bilder! Überall an der Küste triffst du auf die Oruwas, die traditionellen Auslegerkanus.

 

 

Sehenswert ist in Negombo die große Lagune, in der du eine Vielzahl Vögel und Wassertiere beobachten kannst. Es gibt zudem viele christliche Kirchen und Heiligen-Figuren an gefühlt jeder Straßenecke. Von „Little Rome“ habe ich irgendwo im Zusammenhang mit Negombo gelesen.

Alles in allem ein guter Ort, um sich langsam in Sri Lanka zu akklimatisieren. Die ersten Fahrten mit Tuk Tuks durch die Straßen, die ersten Mahlzeiten, das erste Lion Bier in der riesigen Flasche – läuft 🙂

Negombo ist ein guter Ausgangspunkt für deine Sri Lanka Rundreise, egal in welche Richtung es geht! Mein nächstes Ziel war Dambulla, mit Weiterreise nach Sigriya.

Zusatz-Tipp: Großstadt Trubel in Colombo

Colombo wird von vielen Blogs als nicht empfehlenswert beschrieben.

Ja natürlich, Sri Lanka hat beeindruckendere Sehenswürdigkeiten zu bieten. Trotzdem ist Colombo aus meiner Sicht eine Reise wert.

Colombo ist eine super Möglichkeit eine typische Großstadt auf dem indischen Subkontinent zu erleben. Wenn du so etwas noch nicht erlebt hast, solltest du Colombo nicht verpassen.

All das Gewusel, der Verkehr, das Gehupe, die vielen Marktstände und Menschen. Für mich macht auch das eine spannende Reise aus, etwas erleben, was zuhause definitiv so nicht zu finden ist.

 

 

Sehenswürdigkeiten in Colombo sind der Independence Square und der ikonische Gangaramaya Tempel mit seinen Buddha Statuen vor der Skyline Colombos. Viharamahadevi Park, das World Trade Center mit der Bank of Ceylon und die Jami Ul-Alfar Moschee im Marktviertel Pekkah.

Karte mit den 20 besten Sri Lanka Sehenswürdigkeiten

Hier habe ich die besten Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka in einer Karte für Dich zusammengefasst:

Als zusätzliche Inspirationsquelle und praktischen Reiseführer vor Ort empfehle ich den Lonely Planet für Sri Lanka:

 

Sri Lanka Graffiti in Negombo

BIG5 Sri Lanka Reisetipps – Speed Date

Was solltest du vor deiner Reise nach Sri Lanka unbedingt wissen? Also auf zum Speed Date:

Was ist überragend in Sri Lanka?

Sri Lanka ist ein sehr günstiges und unkompliziertes Reiseziel, das eine extrem vielseitige Reise möglich macht! Strandurlaub, Wandern, Kultur, Safari, kulinarische Genüsse? All das kannst du in Sri Lanka erleben!

Was nervt in Sri Lanka?

Man muss mehrmals täglich eine neue Schicht aus Sonnenschutz und Mückenspray auftragen – sonst wird es unangenehm

Was sollte man in Sri Lanka unbedingt machen?

Tauch ein in die kulinarische Welt und Vielfalt Sri Lankas: Die Speisen sind mit lokalen Gewürzen verfeinert super lecker, Schärfe je nach Wunsch und vor allem unschlagbar günstig.

Was sollte man in Sri Lanka NICHT machen?

Provoziere oder füttere nicht die wilden Affen! Sie können äußerst schmerzhaft zubeißen

Sri Lanka!? Erzähl es nicht deiner Mutter:

Der Fahrstil der Busfahrer ist seeehr offensiv und teils riskant – und im Zweifelsfall die alten Busse nicht das stabilste und sicherste Vehikel

BIG5 Sri Lanka Reisetipps – Rapid Fire Q&A

Wie viele Tage braucht man für eine Sri Lanka Rundreise?

Für eine Sri Lanka Rundreise solltest du mindestens zwei Wochen einplanen. Entspannter geht alles in drei Wochen oder sogar mehr. Es geht aber auch „Sri Lanka Express“, also für Eilige: Mit einem Fahrer und nur ausgewählten Sri Lanka Sehenswürdigkeiten schafft man die Highlight der Insel auch in unter 10 Tagen.

Welche UNESCO Welterbe-Stätten gibt es in Sri Lanka?

In Sri Lanka kannst du 8 UNESCO Welterbe-Stätten bewundern:

UNESCO Weltkulturerbe:

  • Alte Stadt Sigiriya (1982)
  • Heilige Stadt Anuradhapura (1982)
  • Alte Stadt Polonnaruwa (1982)
  • Heilige Stadt Kandy (1988)
  • Altstadt von Galle und ihre Festungswerke (1988)
  • Goldener Tempel von Dambulla (1991)

UNESCO Naturerbe:

  • Naturschutzgebiet Sinharaja Forest (1988)
  • Zentrales Hochland von Sri Lanka (2010)

Was sind die schönsten Strände in Sri Lanka?

In Sri Lanka warten auf dich eine Vielzahl von unfassbar schönen Stränden am indischen Ozean: Im Osten sind besonders Nilaveli Beach und Passekudah hervorzuheben, im Süden der Secret Beach von Mirissa sowie Silent Beach und Goyamboka Beach in Tangalle.

Ist Sri Lanka ein sicheres Reiseziel?

Ja, wie die meisten Länder in Südost-Asien gilt Sri Lanka als sehr sicheres Reiseziel. Auch Backpacking Abenteuer alleine als Frau sind kein Problem.

Ist Sri Lanka teuer?

Nein, auf gar keinen Fall! Sri Lanka ist ein ausgesprochen günstiges Reiseziel. Unterkünfte, Transfers und Verpflegung sind selbst für Reisende mit kleinem Budget gut geeignet.

BIG5 Sri Lanka Reisetipps – Organisatorisches

Was ist die beste Reisezeit für Sri Lanka?

Die beste Reisezeit für Sri Lanka richtet sich nach der Ziel Region. Das zentrale Hochland von Sri Lanka kann ganzjährig bereist werden. Für die Südküste sind November bis April empfehlenswert, für die Ostküste März bis November.

Wie kommt man nach Sri Lanka?

Braucht man ein Visum für Sri Lanka? 

Visum: Überprüfe hier, ob du mit deinem Pass ein Visum für Sri Lanka benötigst

Schau bei Visumantrag.de vorbei, solltest du einfach und bequem ein Visum für Sri Lanka online beantragen wollen.

  • Flug: Der Bandaranaike International Airport (IATA: CMB) in der Nähe von Negombo und Colombo wird von vielen internationalen Airlines direkt angeflogen.

Wo übernachtet man in Sri Lanka am besten?

Du findest in Sri Lanka für alle Ansprüche und Budgets Unterkünfte. Ob Backpacker Hostel mit traumhaft günstigen Schlafsaal Preisen über Hotels für Familien bis hin zu Luxus Resorts direkt am Strand des indischen Ozeans.

Finde die besten Unterkünfte für Sri Lankaauf Booking.com.

Preisniveau / Budget für Sri Lanka

  • Welche Währung hat Sri Lanka? – Die Währung in Sri Lanka ist Sri-Lanka-Rupie (LKR). Aktuell ist der Umrechnungskurs ca. 1 Sri-Lanka-Rupie  = 0,025 Euro
  • Kann man in Sri Lanka mit Euro bezahlen? – Nein, in der Sri Lanka zahlst du überall mit Sri-Lanka-Rupie (LKR). Zum Wechseln auf dem Schwarzmarkt sind auch Dollar oder Euro gut geeignet.

Geld abheben: Geld abheben ist in Sri Lanka kein Problem, überall gibt es ATMs. Die meisten nehmen jedoch eine zusätzliche Gebühr um die 400 Rupien (1,00 – 1,50 Euro). Keine Gebühren habe ich bei der Bank of Ceylon bezahlt. Um auf Reisen Geld zu sparen, solltest du eine Kreditkarte nutzen, die im Ausland KEINE zusätzlichen Gebühren erhebt. Ich nutze seit vielen Jahren die kostenlose DKB VISA Kreditkarte

Bier-Indikator: Ein großes Bier (500-625ml) kostet dich rund 600 Rupien, in gehobenen Restaurants 900 Rupien aufwärts. 

Kosten für ein Taxi: Die Kosten für ein Tuk Tuk bzw. Taxi richten sich stark nach der Strecke. Um ein gutes Gefühl dafür zu bekommen, frag in deiner Unterkunft nach den gängigen Raten zu bestimmten Orten in deiner Umgebung – der Rest ist dann Verhandlungssache. 

Ja, auch Tuk Tuk bzw. Taxi Preise werden in Sri Lanka verhandelt. Für wichtige Infos dazu lies hier weiter: Verhandeln im Ausland | Tipps & Tricks zum Geldsparen

Was kosten die öffentlichen Verkehrsmittel in Sri Lanka? Tickets für die öffentlichen Überland-Busse in Sri Lanka kosten oft nicht mehr als 1-2 Euro, egal wie weit dir die Strecke auch vorkommt.

Braucht man für Sri Lanka einen Steckdosen-Adapter?

In Sri Lanka verwendet man D, M und G Steckdosen mit einer Spannung von 230 V mit einer Spannung von 50 Hertz.

Brauchst du einen Reiseadapter für die Steckdosen in der Sri Lanka? Dann kann ich ich dir SKROSS Pro World Reiseadapter empfehlen, den ich selbst schon seit einiger Zeit im Gepäck habe.

 

BIG5 der besten Aktivitäten in Sri Lanka

Welche Aktivitäten solltest du in Sri Lanka auf gar keinen Fall verpassen? Hier sind meine BIG5:

  • Zug fahren: Hänge dich aus der Tür oder Fenster bei der Fahrt durch die atemberaubende Landschaft des Hochlands von Sri Lanka
  • Wassersport: Surfen: Ob Anfänger oder Profi, Sri Lanka hat die richtigen Points; Schnorcheln oder Tauchen am Korallenriff
  • Wandern: Von leicht bis sehr anspruchsvoll ist jeden etwas dabei
  • Tiere beobachten: Elefanten, Leoparden, Wale, … was hätten sie denn gerne?
  • tauche ein in die Kultur mit typischem Essen, Tempeln und Gebräuchen

BIG5 die besten Sri Lanka Fotospots

Du fragst dich, wo du am besten Fotos für Instagram oder dein Urlaubsalbum machen kannst. Bitteschön, hier:

  • Die tollen bunten Hindu-Tempel, wie hier in Trincomalee
  • Goldener Buddha beim Sonnenaufgang auf Little Adam’s Peak, Ella
  • Coconut Tree Hill in Mirissa
  • Nine Arches Bridge bei Ella
  • Blick auf den Löwenfelsen vom Pidurangala

 

 

BIG5 Sri Lanka Geheimtipps & Sehenswürdigkeiten abseits der bekannten Wege

  • Besuche die weniger überlaufene Ostküste um Trincomalee oder Pasikuda – auch wenn es zunächst wie ein Umweg erscheint
  • Ebenfalls nicht auf der typischen Route liegt Jaffna im Norden der Insel

BIG5 Sri Lanka – Kommunikation

Welche Sprache spricht man in Sri Lanka?

In Sri Lanka spricht man Singhalesisch.

Hier ist ein Überblick der wichtigsten Ausdrücke für ein nettes Wort in der Landessprache:

  • Danke – aṭa stutiyi
  • Ja – ov
  • Nein – næta
  • Hallo / Guten Tag – āyubōvan
  • Tschüss / Auf Wiedersehen – samugannavā

BIG5 Sri Lanka – Kulinarisch: Was isst man in Sri Lanka?

  • Kottu – gehaktes Roti (lokaler Pfannkuchen) vermischt mit Ei, Zwiebeln, Paprika, Gewürzen und ggf. Fleisch oder Fisch
  • Lamprais – Reisgericht serviert im Bananenblatt
  • Sri Lanka Curry – meist wird Reis mit 5-6 Schälchen Curry serviert, je nach Region z.B. Linsen-, Erbsen-, Kartoffel-, Fisch- oder Hühnchencurry
  • Schakri – Honigbonbon, serviert zum Tee, im porridge oder auf dem Brot
  • Kiri mit Pani – lokaler Büffel Quark mit Kithul Treacle (veganer Baumhonig)
  • Tee – darf in einer Liste für Sri Lanka Küche natürlich nicht fehlen: Probiere lokalen Tee direkt in der Fabrik

BIG5 Sri Lanka – Hilfreiche Websites & Ressourcen

  • Offizielle Website des Sri Lanka Tourismusverbandes
  • Aktuelle Infos über Ein- und Ausreise sowie Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes
  • Du willst dich nicht selbst um alles Organisatorische kümmern? Einfach den Urlaub genießen und trotzdem keine Sehenswürdigkeiten in Sri Lanka verpassen? Kein Problem, es werden vor Ort tolle Touren und Ausflüge angeboten:

 

  • Als zusätzliche Inspirationsquelle und praktischen Reiseführer vor Ort empfehle ich den Lonely Planet für Sri Lanka:

 

Die 20 besten Sri Lanka Sehenswürdigkeiten 🇱🇰

Nochmal zusammenfassend zum Überblick die Sri Lanka Highlights für dich auf einen Blick:

  1. Löwenfelsen in Sigiriya
  2. Nine Arches Bridge bei Ella
  3. Wanderung auf den Ella Rock
  4. Schwimmen unter Wasserfällen
  5. Coconut Tree Hill & Strände in Mirissa
  6. Zugfahrt durch das Zentrale Hochland
  7. Anuradhapura: Lebensbaum & Dagobas
  8. Ruinenstadt Polonnaruwa
  9. Pigeon Island bei Trincomalee
  10. Zahntempel in Kandy
  11. Höhlentempel in Dambulla
  12. Nuwara Eliya
  13. Sri Pada: Erklimme den Adams Peak
  14. Perle des Nordes: Jaffna
  15. Wandern in den Horton Plains
  16. Safari im Yala oder Udawalawe Nationalpark
  17. Traumstrände von Tangalle
  18. Fort Galle mit historischer Altstadt
  19. Schildkröten in Hikkaduwa
  20. Fischmarkt & Lagune in Negombo

 

Jetzt kennst du die 20 besten Sri Lanka Sehenswürdigkeiten und siehst, was für ein tolles Reiseziel Sri Lanka ist. Stehen Sri Lanka mit dem Löwenfelsen, dem Ella Rock und der berühmten Zugfahrt nun auch auf deiner Bucket-Liste? Was findest du besonders spannend? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

 

Pin den Artikel für deine zukünftigen Reiseplanungen auf Pinterest:

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.9 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

10 Kommentare

  1. Melek

    Sehr hilfreicher und guter Reiseblog! Super strukturiert und richtig gute Tipps!:)

    Antworten
    • Phil

      Vielen Dank Melek 🙂

      Antworten
  2. Christin

    Sri Lanka ist sofort auf die Liste gewandert,
    das sieht ja toll aus!

    LG Christin

    Antworten
    • Phil

      Vielen Dank Christin,
      ich hoffe, dass es bald mit der Reise klappt!

      Liebe Grüße
      Phil

      Antworten
  3. Marie

    Super Artikel! Genau das, was ich gesucht habe! 🙂 Jetzt macht das Planen noch mehr Spaß und die Vorfreude steigt 🙂

    Antworten
    • Phil

      Danke Marie!
      Wenn du noch Fragen hast, immer gerne!
      Viele Grüße
      Phil

      Antworten
  4. Yannik

    Sehr hilfreich, danke für die super tollen Tipps! 😍

    Antworten
    • Phil

      Vielen Dank Yannik, das freut mich!
      LG Phil

      Antworten
  5. Patrick

    Super ausführliche Zusammenfassung über Sri Lanka,
    vielen Dank!
    Welche Strände kannst du im Süden der Insel empfehlen?

    Danke und Grüße
    Patrick

    Antworten
    • Phil

      Vielen Dank Patrick,
      meine Favoriten sind Hikkaduwa wegen der Meeresschildkröten und der Silent Beach in Tangalle.

      LG Phil

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This