Frankreich Geheimtipps & Insider-Reiseziele für 2022

Du bist auf der Suche nach den besten Frankreich Geheimtipps und Insider-Tipps mit vielen Highlights und Reisetipps? Hier sind sie. In diesem Artikel empfehlen Reiseblogger aus aller Welt die besten Frankreich Geheimtipps mit spannenden Sehenswürdigkeiten, wunderschönen Landschaften und erstaunlichen Highlights, die du nicht verpassen solltest.

Hier findest du wunderschöne Ziele abseits der ausgetretenen Pfade in Frankreich wie Lassay-les-Chateaux, Besancon oder Gigondas, die dich zu deinen nächsten Bucket List Einträgen inspirieren. Plane deinen tollen Frankreich Urlaub im Jahr 2022 mit den Geheimtipps von JOURNICATION!

Frankreich Geheimtipps – Die schönsten Reiseziele abseits der ausgetretenen Pfade

Frankreich Geheimtipps Bucket Liste

Hier ist deine Übersicht und Checkliste für Frankreich Insidertipps: Wie viele dieser tollen unbekannten Reiseziele in Frankreich kannst du schon abhaken?

  1. Lassay-les-Chateaux
  2. Collioure
  3. Loire-Tal
  4. Besancon
  5. Rouen
  6. Avignon
  7. Nimes
  8. Saint Paul de Vence
  9. St. Emilion
  10. Villefranche-sur-Mer
  11. Colmar
  12. Gigondas

 

Die besten Frankreich Geheimtipps auf einen Blick

Hier findest du die tollsten Insidertipps in Italien auf einen Blick 📷.

Klicke auf das Symbol in der oberen linken Ecke, um alle Kartenoptionen zu nutzen!

In diesem Artikel geht es um die versteckten Juwelen in Frankreich sowie um die besten Insidertipps in Frankreich, die auf der Karte dunkelrot markiert sind.

 

Wenn du auf der Suche nach weiteren Reisezielen in Frankreich bist, wirf einen Blick auf die JOURNICATION Roadtrip Empfehlung und Reiseführer:

 

 

Als Inspirationsquelle und als lokalen Reiseführer empfehle ich den Lonely Planet für Frankreich:

Frankreich Geheimtipps & unbekannte Ziele – Empfehlungen von Reisebloggern

Frankreich Geheimtipps: Lassay-les-Chateaux

Lassay-les-Chateaux liegt an der Grenze zwischen der Normandie und der Mayenne und ist eine charmante Petites Cités de Caractère. Das Dorf hat drei mittelalterliche Burgen oder Chateaux innerhalb seiner Grenzen, daher der Name.

Das Chateau Lassay dieses bezaubernden kleinen Dorfes ist ein seltenes Beispiel für Militärarchitektur aus dem 15. Die Burg wurde während der englischen Invasionen im 15. Jahrhundert, den Kriegen gegen die Bretagne und den Religionskriegen im 16. Jahrhundert belagert. Die Familie Montalembert lebt noch immer im Schloss und es ist jeden Sommer für Führungen geöffnet. Hinter dem Schloss befindet sich ein See, in dem die Einheimischen das ganze Jahr über angeln.

Das zweite Schloss ist die Schlossruine Bois-Thibault, die in den Sommermonaten an den Wochenenden geöffnet ist und in der Saison besondere Veranstaltungen wie die Schlossgespenster bei Nacht anbietet. Das dritte Schloss ist die Ruine Bois Frou, die nur aus ein paar Mauern besteht. Alle Schlösser sind durch einen Lehrpfad verbunden, der der Legende von Sir Lancelot folgt.

Im Dorf selbst findest du einen mittelalterlichen Garten voller Kräuter und Blumen, die Jahrhunderte alt sind, und hinter dem Hauptplatz befindet sich der alte Rosengarten auf der alten Wiese des Benediktinerklosters.

Das kleine Dorf ist wie aus dem Bilderbuch mit seinen hübschen französischen Steingebäuden mit ihren seltsam geformten Dächern und winzigen Fenstern. Mach eine Pause und bewundere die prächtigen Blumen von La Brazza. Genieße den örtlichen Tabac, der fantastischen Kaffee serviert. Am Mittwoch (Markttag) kannst du lokale Produkte und tolle bretonische Crêpes und Galettes kaufen.

Erkundet von Faith von XYU & Beyond

Frankreich Geheimtipps Insidertipps Lassay-les-Chateaux-France-hidden-gems-insider-tips-Frankreich-Geheimtipps-Insidertipps

 

Unbekannte Ziele in Frankreich: Collioure

Collioure liegt nur 25 km von der spanischen Grenze entfernt im südlichsten Teil des französischen Festlands und ist ein charmantes und friedliches kleines Dorf, das internationalen Touristen kaum bekannt ist. Aus diesem Grund ist Collioure das perfekte versteckte Juwel zwischen den Pyrenäen und dem Mittelmeer.

Es ist ein wunderbarer Ort für einen Strandurlaub oder ein langes, erholsames Wochenende, umgeben von wunderschönen Weinbergen, klarem Wasser und mittelalterlichen Schlössern! Besonders beliebt ist der wunderschöne Kieselstrand von Collioure, der von der Kirche Unserer Lieben Frau von den Engeln überragt wird, deren Fundamente ins Meer gebaut wurden. Für die aktivsten Reisenden gibt es in der Gegend viele Wandermöglichkeiten und Wasseraktivitäten wie Segeln, Schnorcheln und Kajakfahren.

Für Kunstinteressierte ist die Stadt auch als „La cité des peintres“ (Stadt der Maler) bekannt. Collioure war nämlich einst die Inspirationsquelle von Henri Matisse und André Derain für ihre lebhaften Gemälde. Hier blühte um die Wende zum 20. Jahrhundert der Malstil „Fauvismus“. Damals war Collioure ein beliebtes Reiseziel. Hier verbrachten auch berühmte Künstler wie Pablo Picasso, Dali und Chagall ihre Zeit und fingen das Licht und die Farben der Region ein.

Heutzutage trägt die Stadt dieses Erbe mit ihren vielen Kunstgalerien und Museen zu Ehren der modernen Kunst oder des Fauvismus weiter.

Erkundet von Jenny von Tales From The Lens

Collioure-France-hidden-gems-insider-tips-Frankreich-Geheimtipps-Insidertipps

 

Frankreich Geheimtipps: Das Loire-Tal

Das Loiretal in Frankreich ist ein märchenhaftes, verstecktes Juwel, das du unbedingt besuchen musst. Es liegt etwa 2,5 Stunden südwestlich von Paris und eignet sich hervorragend für einen idyllischen Wochenendausflug aus der Stadt.

Entlang der Flüsse Loire und Le Cher gelegen, ist diese üppige Landschaft die Heimat unglaublicher Weinberge und vor allem von über 300 Schlössern! Beides muss bei den Top-Aktivitäten in dieser Region Frankreichs natürlich dabei sein!

Ein unglaubliches Schloss im Loire-Tal ist das Chateau de Chenonceau, auch bekannt als das „Damenschloss“. Es hat in der Geschichte schon viele Besitzerinnen gehabt, darunter Katharina de‘ Medici und Diane de Poitiers. Es ist eines der schönsten Schlösser, weil es über eine Brücke über den Fluss Le Cher führt und über eine kunstvolle Gartenanlage verfügt.

Das Chateau de Chambord ist ein weiteres legendäres Schloss, das als Inspiration für Disneys Die Schöne und das Biest diente. Es wurde einst als Jagdschloss entworfen, was lächerlich ist, wenn man bedenkt, wie reich verziert und riesig es ist!

Auch im Loire-Tal wird der Sancerre-Wein angebaut. Der Sauvignon Blanc (auch bekannt als Sancerre) ist zwar der berühmteste Wein der Region, aber es gibt auch viele andere Rebsorten, die du probieren kannst: Chenin Blanc, Cabernet Franc und sogar Gamay. Ein Besuch in den Weinbergen des Loiretals ist ein Muss!

Das Loire-Tal in Frankreich ist ein verstecktes Juwel, das du wegen seiner bezaubernden Schlösser und seines köstlichen Weins unbedingt besuchen solltest.

Erkundet von Kat von France Voyager

Frankreich Geheimtipps Insidertipps Loire Valley, France Voyager-France-hidden-gems-insider-tips-Frankreich-Geheimtipps-Insidertipps

 

Versteckte Juwelen in Frankreich: Besancon

Als eines der meistbesuchten Länder Europas ist Frankreich für seine großartigen historischen Stätten, sein köstliches Essen und seinen fabelhaften Wein bekannt. Es ist aber auch dafür bekannt, sehr geschäftig zu sein. Deshalb ist es so selten, ein ruhiges, verstecktes Juwel wie Besancon in der Region Jura im Osten Frankreichs zu finden. Es ist nur 2h30 (direkt) mit dem Zug von Paris entfernt und könnte nicht unterschiedlicher sein als die überfüllte Hauptstadt Frankreichs.

Die Region Jura ist perfekt für Wanderer und Käseliebhaber (z.B. Comté-Käse). Und natürlich für den Underdog unter den französischen Weinen: Jura-Wein. Besancon ist die größte Stadt der Region und bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten in und um die Stadt.

Die Stadt ist auch als Hauptstadt der Zeit bekannt, denn die Handwerkskunst der Uhrenherstellung reicht viele hundert Jahre zurück und wird bis heute fortgeführt. Besuche das Museum der Zeit und die Werkstatt Utinam, die sich direkt gegenüber dem Museum befindet, um alles über die Handwerkskunst der Uhrenherstellung zu erfahren.

Gönne dir eine Weinverkostung und probiere den lokalen Cremant (ein bisschen wie Champagner), Vin de Paille (gelber Wein mit anerzogenem Geschmack) und den köstlich süßen Digestif Macvin. Eine Weinprobe passt gut zu einer Käseplatte, die – wie sollte es anders sein – den lokalen Helden des Käses enthält: Comté.

Erkundet von Caroline von Veggie Wayfarer

Frankreich Geheimtipps Insidertipps Besancon-France-hidden-gems-insider-tips-Frankreich-Geheimtipps-Insidertipps

 

Frankreich Geheimtipps: Rouen

Rouen ist die Hauptstadt der Region Normandie im Norden Frankreichs. Die Stadt ist bekannt für ihre gut erhaltenen, farbenfrohen Gebäude, die typisch für diese Region in Frankreich sind. Die Stadt hat im Zweiten Weltkrieg schwere Zeiten durchgemacht, wurde aber nicht zerstört.

Rouen ist auch der Ort, an dem die berühmte Jeanne d’Arc im Mittelalter auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Besucher können den Dojon der Stadt besichtigen, in dem sie gefangen gehalten wurde, und ihren letzten Spuren in der Altstadt folgen. Die große Kathedrale von Rouen ist eines der Wunderwerke ihrer Zeit. Französische Baumeister schufen ein helles und hohes Kathedralengebäude, das immer noch atemberaubend anzusehen ist. Le Gros-Horloge ist ein einzigartiges, mit Gold und Kunstwerken verziertes 500 Jahre altes Zeitmessgerät, das sich im Zentrum der Altstadtwege befindet.

Wenn du in Rouen bist, solltest du auch einige lokale Köstlichkeiten wie den Neufchatel, einen herzförmigen Käse, und den lokalen Calvados, einen Apfelschnaps, probieren. Ein weiterer heißer Tipp sind die Lakritzsorten und die lokalen weichen Mandel-Nougat-Bonbons.

Sammle weitere Ideen für Aktivitäten in Rouen Frankreich. Die Stadt liegt nicht allzu weit von Paris entfernt und ist daher ein toller Tagesausflug von der französischen Hauptstadt aus, der sich lohnt, wenn du auf der Suche nach authentischer französischer Atmosphäre bist.

Erkundet von Paul von Paulmarina

rouen-city-walking-tour-cover-hidden-gems-france-frankreich-geheimtipps

 

Frankreich Insidertipps: Avignon

Avignon ist eine der größten Städte in der Provence und doch so etwas wie ein verstecktes Juwel in Frankreich. Sie mag nicht so glamourös sein wie einige ihrer Schwesterstädte, aber sie ist eine der historisch bedeutendsten Städte Frankreichs.

Avignon war während des größten Teils des 14. Jahrhunderts der Sitz des Papsttums. Eines der schönsten Dinge, die man in Avignon unternehmen kann, ist die Besichtigung des Papstpalastes, in dem die Päpste während dieser Zeit lebten. Dieses UNESCO-Weltkulturerbe ist eines der größten mittelalterlichen gotischen Gebäude der Welt.

Avignon verfügt über eine lebendige Kunstszene und eine erstaunliche Anzahl von Theatern. Live-Unterhaltung ist in Avignon das ganze Jahr über möglich. Aber die Krönung der Kunstszene ist das Festival D’Avignon, das im Juli stattfindet. (Einige besondere Aufführungen finden sogar im Ehrenhof des Papstpalastes statt!)

Besuchen Sie unbedingt die Markthalle von Avignon, Les Halles d’Avignon. Hier finden Sie eine große Auswahl an frischen Produkten, Käse und köstlichen Fertiggerichten. Das Besondere an Les Halles d’Avignon ist die grüne Wand. Die Nordseite des Marktes ist ein vertikaler Garten, der sich über mehr als 300 Quadratmeter erstreckt. Diese lebende botanische Leinwand verändert sich mit den Jahreszeiten.

Avignon liegt etwa 2,5 Stunden Zugfahrt südlich von Paris und nur eine Stunde von Lyon entfernt. Das macht Avignon zu einer ausgezeichneten Wahl für einen Tagesausflug oder einen Wochenendtrip!

Erkundet von Lisa von Waves and Cobblestones

Avignon-France-hidden-gems-insider-tips-France-secret-tips-insider-tips

 

Frankreich Insider-Tipps: Nimes

Nîmes liegt in der Region Okzitanien in Südfrankreich und ist eine dieser versteckten Perlen unter den Städten, bei deren Entdeckung man sich fragt, warum sie nicht bekannter ist. Andere strömen vielleicht zu den knalligen Vergnügungen von Nizza und Cannes, aber Nîmes hat das Beste von beiden und noch viel mehr zu bieten. Nîmes hat nicht nur ein subtropisches Klima mit heißen, trockenen Sommern und kühlen Wintern, sondern ist auch von wunderschönen Nationalparks mit mediterraner Vegetation umgeben, in denen Oliven und Zitrusbäume in der Sonne gedeihen.

Nîmes wird oft als „die römischste Stadt außerhalb Roms“ bezeichnet, und genau dieses unglaubliche Erbe macht sie so sehenswert. Ein riesiges Amphitheater aus dem 1. Jahrhundert wird noch heute für Festivals und Konzerte genutzt, und das beeindruckende Maison Carrée ist der besterhaltene römische Tempel der Welt. Es gibt eine Fülle von Ruinen, Museen und Kunstgalerien, darunter das riesige Musée de la Romanité, das für jeden Besucher ein Muss ist.

Entdecke mehr Highlights in Nimes

Die ursprüngliche Quelle, die vor Jahrhunderten die Römer anlockte, sprudelt immer noch in den ältesten Landschaftsgärten des Landes und Wasser ist ein charakteristisches Merkmal dieser Stadt, mit wunderbaren Springbrunnen und Wasserspielen in den Parks und Alleen. Wie nicht anders zu erwarten, ist das Essen in den Bistros und Geschäften, die Köstlichkeiten aus lokaler Produktion anbieten, wunderbar und der Markt, den ich je besucht habe, ist der reichhaltigste mit Obst, Gemüse und lokalen Spezialitäten, die von den Ständen kommen.

Nîmes hat auch die Ehre, einer der am einfachsten zu erreichenden Orte zu sein – nur eine kurze Busfahrt vom Flughafen entfernt, und wenn du ankommst, liegen die breiten Alleen wie eine Einladung zum Erkunden vor dir. Alles ist leicht zugänglich und zu Fuß zu erreichen, was Nîmes zum perfekten Ort für einen stressfreien Urlaub mit Essen, Kultur und Schönheit unter der warmen Mittelmeersonne macht.

Erforscht von Sarah von Slow Travel

Nimes-France-hidden-gems-insider-tips-France-secret-tips-insider-tips

 

Frankreich Geheimtipps: Saint-Paul-de-Vence

Die meisten Menschen kennen die berühmtesten Wahrzeichen Frankreichs wie den Eiffelturm, den Mont-Saint-Michel oder die vielen majestätischen Schlösser. Kaum jemand kennt die vielen versteckten Perlen Frankreichs, eine davon ist Saint Paul de Vence.

Saint Paul de Vence ist ein mittelalterliches Dorf, das in der Nähe von Nizza liegt. Es liegt auf einem Hügel mit Blick auf die Côte d’Azur und ist von einer alten Mauer umgeben. Heute ist Saint Paul de Vence ein wahres Mekka für Künstlerinnen und Künstler. Sogar die berühmtesten Künstler wie Picasso, Henri Matisse und Marc Chagall haben dieses Dorf besucht, um erstaunliche Kunstwerke zu schaffen. Es ist möglich, das Grab von Chagall zu besuchen, das auf dem örtlichen Friedhof begraben ist.

Das Dorf ist nicht besonders groß, so dass es ausreicht, 1,5-2 Stunden hier zu verbringen. Gehe die Hauptstraße – rue Grande – entlang, beginnend am Nordtor bis zum Südtor, wo der Friedhof liegt. Wenn du die Straße entlanggehst, halte die Augen offen. Du wirst schöne Galerien, Kunstateliers, charmante Cafés, Geschäfte und verschiedene Restaurants entdecken. Außerdem solltest du dir den beeindruckenden Brunnen auf dem Place de la Grande Fontaine nicht entgehen lassen.

Weitere sehenswerte Attraktionen in Saint Paul de Vence sind die Kirche auf dem höchsten Punkt des Dorfes, die Kapelle der weißen Büßer und das Stadtmuseum.

Der Ort ist von Städten wie Nizza oder Antibes aus in weniger als 40 Minuten mit dem Auto zu erreichen.

Erkundet von Alina von World of Lina

France Hidden Gems saint-paul-de-vence-hidden-gems-france-frankreich-geheimtipps

 

Frankreich Insidertipps: St. Emilion

St. Emilion ist ein mittelalterliches Dorf im Departement Gironde in der Nouvelle-Aquitaine im Südwesten Frankreichs. Es eignet sich perfekt für einen Tagesausflug von Bordeaux aus. Nur eine halbe Stunde Zugfahrt bringt dich von der Hektik der Hauptstadt der Region in die Gelassenheit der französischen Landschaft in St. Emilion.

Sobald du St. Emilion erreichst, wirst du verstehen, warum es ein Muss in Frankreich ist. Zu den Highlights gehören die Monolithische Kirche aus dem 12. Jahrhundert und der Bergfried des Königs aus dem 13. Jahrhundert. Aber das ganze Dorf ist malerisch und bietet überall schöne Aussichten. Am besten besorgst du dir im Touristenbüro eine Karte und verirrst dich in den engen Kopfsteinpflasterstraßen.

Wenn du ein Weinliebhaber bist, bist du hier genau richtig. Die Region St. Emilion hat sich schon lange einen Ruf als eine der besten Weinregionen der Welt erworben. Die auf einem Hügel gelegene Stadt ist umgeben von Weinbergen und alten Schlössern, die für ihre lange Weinbautradition bekannt sind. Vergiss nicht, deine Weinverkostung zu buchen oder auf der offiziellen Website von St. Emilion nachzuschauen, welches Schloss in dieser Woche seine Türen geöffnet hat.

Eine weitere einzigartige Möglichkeit, die Landschaft um St. Emilion zu erkunden, ist es, sich ein Fahrrad zu mieten und durch die Weinberge zu radeln. Denk daran, dass die Region hügelig ist, also entscheide dich für ein Elektrofahrrad, wenn du nicht super sportlich bist!

Erkundet von Natali von She’s abroad again

St. Emilion-France-hidden-gems-insider-tips-France-secret-tips-insider-tips

 

Frankreich Insidertipps: Villefranche-sur-Mer

Die verführerische Côte d’Azur ist sicherlich kein Geheimnis, aber das charmante Dorf Villefranche-sur-Mer, das an ihr liegt, ist ein oft übersehenes Juwel. Zwischen dem berühmten Nizza und dem mondänen Monaco gelegen, ist Villefranche-sur-Mer ein ruhigeres und bescheideneres Reiseziel, das viel Charme versprüht. Es ist der perfekte Ort, um sich von den chaotischen Städten der Umgebung an der belebten Côte d’Azur zu erholen.

Wenn du dich der farbenfrohen Reihe von Restaurants entlang der Promenade näherst, hast du das Gefühl, in ein Märchenbuch eingetreten zu sein. Dies ist der perfekte Ort, um eine kleine Pause einzulegen und Leute zu beobachten. Wenn du an einem heißen Tag Lust auf ein Bad hast, musst du nicht weit gehen, um den Strand zu genießen, denn der Plage des Marinières befindet sich am östlichen Ende der Stadt. Dieser öffentliche Strand ist ein echter Leckerbissen, denn er bietet eine für die Gegend ungewöhnliche Mischung aus Sand und Kies.

Jenseits des Wassers solltest du dir etwas Zeit nehmen, um durch das bunte Labyrinth der Gassen zu schlendern. Du findest diese pastellfarbenen Straßen die Treppe hinauf hinter den Cafés an der Hafenfront. Die farbenfrohen Fassaden, die auf das 12. und 13. Jahrhundert zurückgehen, sind wirklich berauschend. Für eine Extraportion Geschichte solltest du auch die beliebte Citadelle Saint-Elme besuchen. Sie ist vom Hafen aus bequem zu Fuß zu erreichen.

Erkundet von Elena von The Carry-On Chronicles

France_Frankreich_Road Trip_Côte d'Azur_Villefranche-sur-Mer_Küste_Rundreise_Tipps_Route_Itinerary_things to do_Sehenswürdigkeiten: A Côte d'Azur road trip takes you to picturesque Villefranche-sur-Mer

 

Versteckte Juwelen in Frankreich: Colmar

Colmar ist eine Gemeinde im Nordosten Frankreichs, die zur Region Grand Est gehört.

Colmar wurde im 9. Jahrhundert als Handelsplatz zwischen Ost- und Westfrankreich gegründet. Die erste Erwähnung von Colmar finden wir in der Chronik von Karl dem Großen. Die Stadt lag an der Kreuzung mehrerer wichtiger Handelswege. Dadurch entwickelte sich Colmar zu einer der ältesten und bedeutendsten mittelalterlichen Städte Frankreichs.

Aber heute ist Colmar eine der schönsten Städte Frankreichs in Europa. Mit einer atemberaubenden Altstadt, die sich durch perfekte mittelalterliche und barocke Architektur auszeichnet. Die gemütliche Stadt hat auch eine beeindruckende Kathedrale mit Buntglasfenstern von Marc Chagall. Die Stadt besteht hauptsächlich aus alten Häusern mit Schieferdächern.

Bei einem Spaziergang durch die schöne Altstadt verbringen die meisten Touristen ihre Zeit. Hier gibt es viele schöne Gebäude, darunter die Saint-Martin-Kirche, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Jahrhundert erbaut wurde. Die Altstadt hat auch enge Gassen, die perfekt zum Schlendern und Fotografieren sind. Bei einem Spaziergang solltest du in einem der vielen Museen oder Galerien vorbeischauen.

Die Stadt ist von wunderschönen Kanälen durchzogen, und es gibt viele Bootstouren, bei denen du die Stadt vom Wasser aus sehen kannst.

Colmar hat viele Attraktionen, die einen Besuch wert sind. Dazu gehören die Kathedrale St. Etienne, das Musee d’Unterlinden, das Musee Bartholdi und das Schloss Haut Koenigsbourg. Du kannst auch den Colmarer Markt besuchen, um die lokalen Lebensmittel und Weine zu probieren.

Und zu guter Letzt ist da noch das Essen. In dieser kleinen Stadt gibt es eine Handvoll Michelin-Sterne-Restaurants. Und die meisten von ihnen sind im Vergleich zu anderen Michelin-Stern-Restaurants in Europa wahnsinnig günstig. Ein 3-Gänge-Menü bekommst du schon ab 40 Euro.

Erkundet von Stephen von A Backpackers Tale

Colmar-France-hidden-gems-insider-tips-France-secret-tips-insider-tips

 

Frankreich Geheimtipps: Gigondas

Gigondas steht oft im Schatten seines bekannteren Nachbarn Chateauneuf-du-Pape, aber genau deshalb solltest du dieses versteckte Juwel in Frankreich besuchen. Gigondas im Haut Vaucluse ist ein Muss für Weinliebhaber, Feinschmecker und Fotografen, denn hier gibt es Weltklasse-Weine, berühmte französische Gerichte und ein malerisches Dorf.

Etwa fünf Millionen Flaschen Wein stammen aus dieser „appellation d’origine“. Es werden nur rote Trauben angebaut, hauptsächlich Grenache. Probiere den Gigondas Rouge, eine rote Mischung aus 80% Grenache (max.), 15% Syrah und/oder Mourvedre (min.) und maximal 10% aus den anderen Rhône-Sorten (nicht Carignan). Der Caveau du Gigondas ist der beste Ort, um eine Weinprobe zu machen. Als Genossenschaft lokaler Kellereien bietet dieser One-Stop-Shop über 100 Weine aus der Appellation an. Alle sind rot, mit Ausnahme einiger Rosen aus roten Trauben.

Wo es guten Wein gibt, gibt es in der Regel auch leckeres Essen, und selbst in diesem winzigen Dorf mit 700 Einwohnern ist das so. Du wirst viele Restaurants finden, die dich begeistern werden, und sogar das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete L’Oustalet. Alte Steinhäuser säumen die Straßen. Geh über das Kopfsteinpflaster zur Kirche, zur Kapelle und zu den Ruinen einer Burg. Aber vergiss die Aussicht nicht! Gigondas ist von Weinbergen umgeben und bietet einen Blick auf die Dentelles de Montmirail.

Erkundet von Denise von Chef Denise

Frankreich Geheimtipps Insidertipps Gigondas-France-hidden-gems-insider-tips-Frankreich-Geheimtipps-Insidertipps

 

Wohin geht es als nächstes in Frankreich und Europa?

In diesem Artikel verraten Reiseblogger aus aller Welt ihre Insidertipps für Frankreichs versteckte Juwelen und Ziele abseits der ausgetretenen Pfade. Du erfährst, welche Highlights es gibt und was man unterwegs alles unternehmen kann.

Welches Reiseziel steht jetzt auf deiner Bucket List? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

 

Wenn du auf der Suche nach weiteren Reisezielen in Frankreich bist, wirf einen Blick auf die JOURNICATION Roadtrip Empfehlung und Reiseführer:

 

 

Als Inspirationsquelle und als lokalen Reiseführer empfehle ich den Lonely Planet für Frankreich:

 

Pinne den Artikel als Inspirationsquelle auf Pinterest:

Frankreich Geheimtipps Insidertipps: hidden-gems-france-frankreich-geheimtipps-insidertipps

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This