BIG5 Sehenswürdigkeiten Paris für einen perfekten Tag

In Paris findest du weltberühmte Sehenswürdigkeiten, aber auch unbekannte Schätze warten auf DICH! Ohhh, Champs-ÉlyséesFrankreichs Hauptstadt überrascht mit unglaublicher Vielseitigkeit. Hier erfährst du, wie du einen Tag in der Stadt der Liebe optimal nutzen kannst, ohne die BIG5 Highlights bei deiner Städtereise nach Paris zu verpassen.

Was lernst du in diesem Artikel?

BIG5 Highlights Paris Sehenswürdigkeiten

Du willst keine Sehenswürdigkeiten verpassen? Finde hier alle Tipps und deine Checkliste für die Paris Städtereise :

BIG5 Paris – Speed Date

Überragend:

Kostenloser (!) Eintritt zu vielen berühmten Sehenswürdigkeiten für unter 26 jährige Europäer, Louvre & Arc de Triomphe inklusive

Nervt:

Paris ist immer voll mit Touristen, um ein Foto alleine zu bekommen muss man früh aufstehen oder teils einiges an Geduld mitbringen

Unbedingt machen:

Einige Strecken auch mal zu Fuß laufen! Die Metro ist super praktisch, aber so bekommst du mehr vom Pariser Leben mit und entdeckst den ein oder anderen Geheimtipp

NICHT machen:

Mit dem Auto durch das Zentrum fahren / anreisen! Wenn du nicht unbedingt mit dem Auto anreisen musst: Lass es zuhause und nutze die komfortable Metro. Parkplatzsuche ist auch kein Vergnügen. Deine Nerven werden es dir danken!

Erzähl es nicht deiner Mutter:

Paris ist voller Taschendiebe – ein Nebeneffekt der vielen Touristen aus aller Welt. Sei besonders vorsichtig in der Metro.

BIG5 Paris – Rapid Fire Q&A

  • Wie viele Tage sollte ich für Paris einplanen? – Es gibt soooo viel zu entdecken, 3 Tage sollte man sich schon gönnen
  • Puh, 3 Tage sind etwas zu viel für mein Urlaubstage-Budget, geht es auch kürzer? – Klar, schau dir hier die BIG5 der Stadt an
  • Sollte ich Eintrittskarten schon im Voraus buchen? – Bei dem Besucherandrang ein klares JA! (Tickets findest du hier -> Link)
  • Ich war früher schon einmal in Paris, würdest du nochmal hin? – Auch nach mehrmaligem Besuch findet man immer noch eine neue Sehenswürdigkeit oder spannenden Stadtteil.
  • Ich habe gar keine Lust auf Eiffelturm und Co. Trotzdem Paris? – Die Stadt ist unglaublich vielseitig, egal für was man sich interessiert, von Geschichte über Kunst, Kultur, Schauspiel, Natur bis Mode

BIG5 Paris Sehenswürdigkeiten – Orga

Beste Reisezeit

Die besten Monate für eine Reise nach Paris sind Juli, August und September (warm und wenig Regen).

An- & Abreise

Visum: Überprüfe hier, ob du mit deinem Pass ein Visum für Frankreich benötigst

  • Flug: Der internationale Flughafen Charles-de-Gaulle (IATA: CDG) wird von vielen Airlines direkt angeflogen
  • Flug: Paris-Orly (ORY) ist vor allem Aufstelle für regionale Flüge und Billig-Airlines
  • Bus: Teils sehr gute Angebote führender Fernbusgesellschaften
  • Zug: Paris als zentraler Verkehrsknotenpunkt für die Bahnstrecken bietet gute Möglichkeiten für eine entspannte Zuganreise
    • Achtung: In Paris gibt es 6 große Kopfbahnhöfe, die Reiserichtung entscheidet
    • Gare du Nord: Nordfrankreich, Belgien, Niederlande, England, West- und Nord-Deutschland
    • Gare de l’Est: Ostfrankreich, West- und Süd-Deutschland (Stuttgart, Frankfurt), Österreich
    • Gare Lyon: Südost- und Südfrankreich, Schweiz
    • Gare Montparnasse: Westfrankreich, Bretagne, Aquitaine, Nordwest-Spanien
    • Gare d’Austerlitz: Zentral- und Südfrankreich, Spanien, Portugal
    • Gare Saint-Lazare: Normandie

Als nächstes geht es nach … Lyon / Frankreich, London / Großbritannien oder Köln & Frankfurt / Deutschland.

Unterkunft

Empfohlene Lage: Ein Hotel in unmittelbarer bzw. vertretbarer Nähe zu einem Bahnhof oder Metrostation buchen, dann ersparst du dir lästiges Koffer schleppen über enge oder überfüllte Gehwege

  • Budget: St Christopher’s Inn Paris – Gare du Nord (5 rue de Dunkerque, 10. Arrondissement, 75010 Paris; ~40€ im Schlafsaal), beste Lage direkt an Gare du Nord und Gare du L’Est und tollen Veranstaltungen
  • Budget: The Loft Boutique Hostel (70 Rue Julien Lacroix, 20. Arrondissement – Ménilmontant, 75020 Paris; ~40-45€ im Schlafsaal), tolles Hostel mit guter Lage und schnellem Zugang zur U-Bahn
  • Mittel: Studio Saint Germain (154 Boulevard Saint-Germain, 06. Arrondissement – Saint-Germain, 75006 Paris; ~70€), Apartment in toller Lage im Trendviertel Staint Germain
  • Mittel: Motel One Paris-Porte Dorée (295 Avenue Daumesnil, 12. Arrondissement, 75012 Paris; ~80€ Doppelzimmer), sehr modern eingerichtetes 3* Hotel in Metronähe mit überragendem Preis-Leistungsverhältnis
  • Edel: Helussi Hôtel ( 22 bis, rue de Bellefond, 09. Arrondissement – Opéra, 75009 Paris; ~130€), extrem gute Lage in kurzer Laufdistanz nach Montmatre, inklusive Sauna
  • Edel: Le Grand Quartier (15 Rue de Nancy, 10. Arrondissement, 75010 Paris; ~150€), direkt im Zentrum gelegen mit einem edlen Garten / Innenhof

Preisniveau

Geld abheben: ATMs an jeder Straßenecke, überhaupt kein Problem

Bier-Indikator: In günstigen Bars gibt es ein großes einheimisches Bier für 3,50 Euro (z.B. im „Château d’Eau“), ansonsten +5,00 Euro in Restaurants für ein großes Bier einplanen

Kosten für ein Taxi: Preis pro Kilometer zwischen 1,10 – 1,60 Euro (je nach Kategorie); Grundpreis 2,60 Euro;

Taxi vom Flughafen: Charles-de-Gaulle nach „Rive Droite“ (rechts bzw. oberhalb der Seine) ~ 50 Euro; „Rive Gauche“ ~ 55 Euro; Orly nach „Rive Droite“ (rechts bzw. oberhalb der Seine) ~ 35 Euro; „Rive Gauche“ ~ 30 Euro

Restaurants

Für alle Geschmäcker ist in Paris etwas dabei, das Angebot schier überwältigend

  • Pizzeria Popolare (111 Rue Réaumur) -> super lecker, relativ günstig. Achtung: Lange Schlange möglich!
  • Le Bel Ordinaire (mehrere, z.B. 54 Rue de Paradis) -> gehobene Preisklasse, in stilvollem Ambiente mit hohen Weinregalen
  • BocaMexa (mehrere, z.B. 84 Rue du Faubourg Saint-Denis) -> Tex-Mex Küche, sehr günstig
  • Augen und vor allem Nase offen halten in der Rue de Paradis & Rue du Faubourg Saint-Denis: Hier gibt es viele tolle Restaurants unterschiedlicher Nationalität und Preisklasse
  • Weitere Tipps findest du mit guten Filtermöglichkeiten unter www.lafourchette.com

BIG5 Paris – Aktivitäten

  • Erklimme den Arc de Triomphe mit tollem Ausblick auf die Stadt und die zwölf Zufahrtsstraßen des „Sterns“, allen voran die Avenue Champs-Elyssées
  • Schlendere durch das trendige Künstlervierteatrel Montmatre und posiere vor der Basilika Sacré-Cœur
  • Bewundere den imposanten Eiffelturm, am besten von den Terassen & Stufen des Trocadéro
  • Schlendere die berühmte Prachtallee Champs-Elyssée entlang und bestaune die Schaufenster namhafter Modeketten
  • Bestaune die gigantische Sammlung an Kunstschätzen im Musée du Louvre

BIG5 Paris – Fotospots

  • Ausblick auf Paris mit tollen Wasserspeier-Motiven von den Türmen der Kathedrale Notre-Dame
  • Vom Arc de Triomphe mit tollem Ausblick auf die Champs-Elyssées und die anderen 11 Straßen des l’Étoile
  • Der Eiffelturm von den Terrassen & Stufen des Trocadéro auf der anderen Seine-Seite
  • Posiere vor der „Mur des je t’aime“ in Montmatre
  • Vom Park Louise-Michel am Fuße der Stufen hinauf zur Basilika Sacré-Cœur

BIG5 Paris – Sehenswürdigkeiten abseits der bekannten Wege

  • Château de Vincennes – super mit der Metro erreichbar und nicht so überlaufen wie die Highlights des Zentrums
  • Besuche die schaurig-spannenden Katakomben von Paris
  • Wandele auf der ehemaligen Bahnstrecke Petite Ceinture, die sich 36 Kilomter um Paris schlängelt. Einige Abschnitte sind frei zugänglich
  • Genieße den tollen (und kostenlosen !) Ausblick auf Notre-Dame von der Dachterrasse des Institut du Monde Arabe (Terasse l‘ I.M.A)
  • Entdecke die vielen überdachten Passagen (les Passages Couverts) in der Innenstadt

BIG5 Paris – Kulinarisch

  • Pariser Macarons – leckere Süßigkeit vor allem zu Kaffee / Tee
  • Croque Monsieur – mit Käse überbackenes belegtes Toast mit Bechamelsoße, nicht verpassen!
  • Lokaler Wein – hallo, du bist hier in Frankreich!
  • Crèpes mit verschiedensten Füllungen, gibt es auf vielen Plätzen
  • Entrecote mit Pommes – typisch für Pariser Bistros

BIG5 Paris – Kommunikation

In Frankreich spricht man französisch:

  • Danke – merci
  • Ja – oui
  • Nein – non
  • Hallo / Guten Tag – bonjour
  • Tschüss / Auf Wiedersehen – au revoir

BIG5 Paris – Hilfreiche Websites

BIG5 Paris – Übersichtskarte für deine Städtereise

Panoramablick vom Arc de Triomphe aus

Die BIG5 Paris Sehenswürdigkeiten an einem Tag entdecken

Du hast leider wenig Zeit in Paris, willst aber trotzdem die Highlights nicht verpassen? Hier lernst du wie!

Wie bereitest du dich optimal auf deine Städtereise nach Paris vor?

Zuerst solltest du schauen, ob einer der Touristen Pässe für dich Sinn macht.

Die Sammelfahrkarte „Paris Visite“

Die Sammelfahrkarte ist für für 1, 2, 3 oder 5 Tage in den Zonen 1-3 (Innenstadt) erhältlich oder für die Zonen 1-5 einschließlich Versailles und den Flughäfenen (Orly / Charles-de-Gaulle).
Benutzen kannst du mit diesem Ticket die Metro, Busse und das RER Zugnetzwerk. 

Die Kosten (Stand Dezember 2019) belaufen sich auf:
1 Tag = 13,20 Euro (lohnt sich also ab mehr als 6 Fahrten)
2 Tage = 21,50 Euro
3 Tage = 29,40 Euro
5 Tage = 42,20 Euro

Eine Vorab-Bestellung ist hier möglich.

Paris Museum Pass

Lohnt sich der Paris Museums Pass? Aber hallo!

Du sparst Geld und kannst die teils extrem langen Warteschlangen umgehen.
Im Pass enthalten sind mehr als 50 Sehenswürdigkeiten und Museen in Paris und Umgebung.
Die Kosten belaufen sich auf 52 € für 48 Stunden (2 Tage), 66 € für 96 Stunden (4 Tage) oder 78 € für 144 Stunden (6 Tage)

Bestelle den Pass hier auf der offiziellen Website.

Paris Passlib‘

Dieser Pass speziell für Touristen ist ab 45 Euro pro Tag erhältlich und beinhaltet eine einstündige Bootsfahrt auf der Seine, einen Tag im Panoramabus, den Zugang zu vielen städtischen Museen und kostenlose Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs.

Zudem ist auch der Eiffelturm mit einem Aufschlag von 20 Euro enthalten.

Dieser Pass ist also auch eine interessante, wenngleich kostspielige Alternative für die Besichtigung von Paris mit kleinem Zeitbudget.
Eine Bestellungen online ist hier möglich.

Verliere keine Zeit in den Warteschlangen / mit Suchen

Für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Paris gibt es besondere Tickets, mit denen du die Warteschlange überspringen kannst und keine wertvolle Zeit mit Anstehen verlierst.

Notizzettel der JOURNICATION BIG5

Drucke dir die nützliche Zusammenfassung am besten aus, ein Stück Papier mit ein paar persönlichen Notizen in der Jackentasche ist Gold wert – und uninteressant für die Taschendiebe in der Metro. So hast du deine BIG5 Paris Sehenswürdigkeiten immer schnell griffbereit.

Metro Tickets

Die Sammelkarte für den Nahverkehr lohnt sich nicht für dich? Trotzdem brauchst du für ein Metro-Ticket, denn…
Der komfortabelste und schnellste Weg sich durch Paris zu bewegen ist ohne Zweifel die Metro. Nach maximal ein paar Minuten Wartezeit kommt der nächste Zug und du sparst dir gleichzeitig lästige Staus und die Suche nach einem Parkplatz – von Parkgebühren gar nicht erst zu sprechen.

Eine einfache Fahrt kostet Stand Dezember 2019 nur 1,90 Euro. Am Fahrkartenautomat sind verschiedene Sprachen wählbar, sodass man auch ohne große Französisch-Kenntnisse unkompliziert an eine Fahrkarte kommt.

Prüfe den Wetterbericht

Ganz ehrlich – egal wie viele Tage du in Paris hast, ich persönlich mache Tagesprogramm und Reihenfolge oft vom Wetterbericht abhängig. Gerade in Paris bietet sich diese flexible Detailplanung an.

Eine verregnete Champs-Élysées? Nicht schön anzusehen! Eine Mona Lisa im Louvre Museum allerdings schon!

Für viele Museen und Attraktionen kannst du dir Tickets vorher schon bei FNAC online buchen.

Ein perfekter Tag in Paris 🇫🇷 – hier ist dein Überblick:

Bestens geeignet für Screenshots 📷📝

Dein Vormittag in Paris

Entdecke das Künstlerviertel Montmatre

  • Basilika Sacré-Cœur
  • Place du Tertre
  • Mur des je t’aime

Île-de-la-Cité & Umgebung

  • Kathedrale Notre-Dame
  • Saint Chapelle
  • Conciergerie
  • Hôtel du Ville (Rathaus)
  • Seinebrücke Pont Neuf

Dein Nachmittag in Paris

  • Erkunde das Musée du Louvre
  • Jardin des Tuileries
  • Pont Alexandre III.
  • Avenue des Champs-Élysées
  • Arc de Triomphe de l’Étoile
  • Eiffelturm

Dein Abend in Paris

  • Pariser Varietés (z.B. Lido oder Moulin Rouge)

 

Die Paris Sehenswürdigkeiten und den Rundweg habe ich für dich zusätzlich zu den BIG5 in einer Übersichtskarte zusammengefasst:

Klick auf das Symbol oben links, um den vollen Umfang der Kartenoptionen zu nutzen!

Paris Sehenswürdigkeiten am Vormittag

Künstlerviertel Montmatre / Basilika Sacré-Cœur

Metrostationen: Anvers (Linie 2) oder Château Rouge (Linie 4)

Deine Städtereise voller Highlights beginnt im Künstlerviertel Montmatre.

Am besten kommst du vom Place Saint-Pierre und läufst am Karussel vorbei die Treppen des Place Louise-Michel hinauf zur malerischen Basilika Sacré-Cœur. Plane genug Zeit für Foto-Stopps auf dem Weg ein, ob mit der Kirche oder Paris im Hintergrund, die Bilder von dort dürfen in keinem Paris-Reisefotoalbum fehlen.

Je früher du kommst, desto weniger andere Touristen sind auf deinen Bildern 😅
Der Aufstieg lohnt sich – vor der Basilika hast du einen tollen Ausblick auf Paris!
Entweder du möchtest die Basilika noch von innen bewundern oder du machst dich gleich auf den Weg durch die süßen kleinen Gassen von Montmatre. Du gelangst fast automatisch zum Place du Tertre, wo unzählige Künstler ihre Werke anbieten – oder quasi live für dich anfertigen.

Falls das Frühstück im Hotel etwas spärlich ausgefallen ist, hast du im Viertel auch viele Gelegenheiten dich für den langen Sightseeingtag zu stärken – von kleiner handgemachter Praline bis zum deftigen Petit Dejeuner mit Café-au-lait und Croissant.
Schau dich in Ruhe in den Gassen von Montmatre um, es lohnt sich! Streetart und viele kleine Läden mit Schmuck oder Galerien laden zum entdecken ein.

Einen kurzen Fußweg wieder den Hügel hinab für dich zur „Mur des je t’aime“ nahe der Metrostation Abbesses. Eine tolle Wand mit dem für die Stadt der Liebe typischen Spruch „Je t’aime“ („Ich liebe dich“) in unzähligen Sprachen.

Le mur des je t’aime in Montmatre

Entweder du startest zur nächsten Etappe direkt von der Station Abbesses aus, oder läufst noch bei einem weiteren Highlight vorbei: Dem Cabaret Moulin Rouge, dessen ikonische rote Windmühle auch bei Tageslicht von weitem erkennbar ist. Von hier aus geht es weiter über die Metrostation Blanche.

Paris Sehenswürdigkeiten: Île-de-la-Cité & Umgebung

Metrostation: Saint-Michel Notre-Dame (Linie 4)

Man kann natürlich auch direkt die Station Cité (ebenfalls Linie 4) ansteuern, aber über die Seine-Brücke Pont Saint-Michel auf die Île-de-la-cité zu laufen lohnt sich – vor allem wegen der besonderen Perspektive auf die Kathedrale Notre-Dame de Paris

Ohne Frage ist Notre-Dame eine bekanntesten Kirchen der Welt und die Frontalansicht mit den zwei Türmen eines der typischen Bilder eines Sightseeing Tour durch Paris. Besonders beeindruckend ist der Besuch der Türme mit tollem Ausblick über die Stadt und der Möglichkeit, den „Gargouilles de la cathédrale Notre-Dame“ (Wasserspeiern) ganz nahe zu kommen. Von hier aus wachen sie über die Stadt.

Traurigerweise hat ein verheerender Brand das Dach  der so berühmten Kirche im April 2019 zerstört, was leider eine (hoffentlich kurze) Sperrung zur Folge hat.

Nicht so bekannt, aber nicht minder beeindruckend als Ihre „große Schwester“ Notre-Dame ist Saint Chapelle. Diese UNESCO Weltkulturerbe-Stätte ist wirklich sehr beeindruckend, das Lichtspiel durch die riesigen bunten Glasfenster ist unbeschreiblich!

Nun hast du drei Optionen weiter zur nächsten Etappe:

1) Wenn du es sehr eilig hast: Direkt zur Metrostation Cité

2) Zu Fuß über die Pont au Change mit tollem Blick auf die Conciergerie mit ihren Rundtürmen (Königspalast des 14. Jahrhunderts) weiter zum Hôtel du Ville, dem prunkvollen Rathaus von Paris.

3) Mit ein paar Minuten mehr Zeit: Zu Fuß direkt vorbei an der Conciergerie, über den schönen Place Dauphine und über die berühmte Seinebrücke Pont Neuf.

Paris Sehenswürdigkeiten am Nachmittag

Erkunde das Musée du Louvre

Next stop: Das Louvre Museum! Metrostation: Palais Royal / Musée du Louvre (Linien 1 & 7)

Die gläserne Pyramide des Louvre ist eine DER Besuchermagneten von Paris.
Das Louvre ist das drittgrößte Museum der Welt! Im 60.000 qm umfassenden Museum sind 35.000 Ausstellungsstücke aus verschiedensten Epochen und Ländern zu sehen, von ägyptischen Skulpturen über Malerei bis hin zur weltberühmten Mona Lisa. Die gesamte Sammlung des Louvre umfasst ca. 380.000 Werke.

Hier könnte man Taaaage verbringen, um alles genau in Augenschein zu nehmen. Für den Tagestrip solltest du dich aber auf 2-3 Stunden oder das Foto vor der Pyramide beschränken. Wenn du einen Besuch planst, solltest du auf jeden Fall Tickets im Vorfeld online bestellen oder einen der Touristenpässe buchen.

Pyramide des Louvre Museums

Nun steht ein langer Spaziergang auf dem Programm: Vorbei am Arc de Triomphe du Carrousel (dem ersten Triumphbogen in der 3er-Linie) schlenderst du durch den ehemaligen Schlosspark Jardin des Tuileries. Falls du einen gefühlten Marathon durch die Galerien des Louvre hinter dir hast, ein idealer Ort um sich in einen der Liegestühle sinken zu lassen und die Sightseeing-Batterien wieder aufzuladen.

Vom friedlichen Park geht es auf den Verkehrsknotenpunkt Place de la Concorde mit dem imposanten ägyptischen Obelisken mit der goldenen Spitze. Auf der anderen Seite beginnt eine der berühmtesten Straßen der Welt: Die Avenue des Champs-Elyssées mit ihren vielen Läden und Restaurants.

Wenn du ein paar Minuten mehr Zeit mitgebracht hast empfehle ich einen kurzen Umweg über die Pont de la Concorde entlang dem Quai d’Orsay. Die nächste Brücke über die Seine zurück zur Hauptroute ist eine der schönsten von Paris: Die Pont Alexandre III. Von hier aus hast du auch tolle Fotomotive mit dem Eiffelturm im Hintergrund.

Ohhhh, Champs-Élysées: Der Prachtboulevard von Paris

Vorbei am Grand Palais mit seinen vielen Ausstellungen geht es zurück zur Champs-Élyssées. Je nach Zeit- und Urlaubs-Budget kannst du hier nach Lust und Laune schlendern, Shoppen, einen Café-au-lait genießen.

Die hochpreisigen Läden der Champs-Élyssée werden überragt vom Arc de Triomphe de l’Étoile. Solltest du hochgehen? Ich denke auf jeden Fall! Von hier hast du einen tollen Blick über die Stadt, die 12 Zufahrtsstraßen des Étoile, den Eiffelturm und das Geschäftsviertel La Défense mit der weißen Grande Arche, dem 3. „Triumphbogen“ in der Achse durch Paris.

Die Sehenswürdigkeit par excelllence: Der Eiffelturm

Weiter geht es zu Fuß zum Tour Eiffel. Den aus meiner Sicht besten Blick mit tollen Möglichkeiten für Fotos hat man vom Palais de Chaillot und den Terasses de Trocadéro.

Über die Pont d’Iéna schlendert man hinüber zum atemberaubenden Eiffelturm. Wenn Zeit und Budget es zulassen ist eine Fahrt nach oben mit einem tollen Blick über die riesige Stadt ein weiteres Highlight.

Wenn es dunkelt, wird die Beleuchtung des Eiffelturms angeschaltet und der Scheinwerfer an der Spitze dreht seine Kreise. Zu jeder vollen Stunde leuchten ca. 20.000 Lichter für 5 Minuten auf! Ein schönes Schauspiel, dass sich lohnt aus der Nähe anzuschauen.

Paris Sehenswürdigkeiten am Abend

Um einen tollen Tag in Paris standesgemäß abzurunden bieten sich zwei Möglichkeiten an:

Besuche die berühmten Varietés mit fürstlichem Dinner

Die Pariser Varietés wie das Lido auf der Champs-Élyssées oder das Moulin Rouge sind weltberühmt und ihre Shows solltest du gesehen haben.

Bei gutem Essen und einem Glas Champagner die müden Beine ausruhen und die Show genießen – und dabei trotzdem einen Teil des Pariser Sightseeing Programms erleben? Läuft! Die Tickets für Lido oder Moulin Rouge kannst du bequem vorab buchen.

Metro-Station Moulin Rouge: Blanche (Linie 2)

Das Berühmte Varieté Moulin Rouge

Dinner with a view: Bootsfahrt auf der Seine am Abend

Alternativ kannst du auch eine weitere Stadtrundfahrt aus einer ganz anderen Perspektive und in besondere Atmosphäre genießen.

Der Grundgedanke ist der gleiche: Du hast einen langen Tag durch Paris hinter dir und ein entspanntes Dinner ist jetzt genau das richtige? Aber es wäre natürlich schön, auch während des Dinners noch etwas Sightseeing zu haben, vor allem mit all der schönen Beleuchtung in der Stadt? Eine Rundfahrt auf der Seine im komfortablen Dinnerschiff kombiniert beides auf eine besondere Art.

 

Noch ein Hinweis: Von der Basilique de Sacré-Cœur hat man einen tollen Blick über die Stadt. Je nach Wetterverhältnissen oder ob du lieber eher den Sonnenauf- oder untergang erleben möchtest, kann die Tour in die eine oder andere Richtung gelaufen werden.

 

Warst du schon einmal in Paris? Was sind deine persönlichen BIG5? 🇫🇷

 

Pin den Artikel für später auf Pinterest:

Spare Zeit bei der Reiseplanung für Paris - wichtige Infos, Sehenswürdigkeiten Karten und Checklisten

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This