BIG5 Sehenswürdigkeiten deiner Lyon Städtereise

Only Lyon – der Werbespruch der Stadt ist für Frankreich-Reisende neben den großen Touristen-Magneten wie Paris, der Côte d’Azur oder dem Elsass nicht unbedingt Programm. Die Metropole zwischen den Flüssen ist aber nicht minder eine Reise wert. Lyon verbindet gekonnt Historie und Moderne, hat eine reichhaltige Geschichte und hält viele Sehenswürdigkeiten und Überraschungen bereit. Begib dich auf Entdeckungstour zwischen Rhone und Saône.

Was lernst du in diesem Artikel?

BIG5 Lyon Sehenswürdigkeiten

Du willst keine Sehenswürdigkeiten verpassen? Finde hier alle Tipps und deine Checkliste für die Städtereise nach Lyon:

BIG5 Lyon – Speed Date

Überragend:

Lyon ist eine Stadt der Ausblicke – über die ganze Stadt und das Bergpanorama der Alpen – samt dem Montblanc

Nervt:

Sonntags sind in der selbsternannten «Capitale mondiale de la gastronomie» (Welthauptstadt der Gastronomie) viele Restaurants geschlossen

Unbedingt machen:

Entspannt durch das Altstadtviertel Vieux Lyon schlendern – zu Recht UNESCO Weltkulturerbe!

NICHT machen:

Wegen nicht bekannter Sehenswürdigkeiten Lyon gleich von deiner Liste streichen – das wäre wirklich ein Fehler!

Erzähl es nicht deiner Mutter:

Besonders nachts können – wie in anderen französischen Großstädten – einige Banlieues (Vororte) recht ungemütlich werden, vor allem Perrache oder Vénissieux

BIG5 Lyon – Rapid Fire Q&A

  • Lyon steht nicht unbedingt auf meiner Reiseliste – zu Unrecht? – Absolut, Lyon hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten und ist eine tolle Stadt für einen Wochenend-Trip mit entspanntem Sightseeing und Genießen der französischen Küche
  • Was ist denn so besonders an der Stadt? – Lyon hat eine sehenswerte, gemütliche Altstadt, tolle Panorama-Ausblicke bis zum Montblanc und eine über Frankreich hinaus berühmte Küche
  • Wie viele Tage sollte man für Lyon einplanen? – Für die BIG5 reicht ein Tag, um etwas tiefer einzutauchen sollten es schon mindestens 2-3 sein
  • Lohnt sich ein Tagespass für den öffentlichen Nahverkehr? – Das Ticket lohnt sich mit 6 Euro schon bei mehr als 3 Fahrten in 24 Stunden, also wahrscheinlich schon.
  • Sollte ich für abends einen Tisch reservieren? – Ja, unbedingt. Die „Bouchons“ sind auch bei Einheimischen sehr beliebt und Franzosen gehen gerne essen.

BIG5 Lyon – Orga

Beste Reisezeit

Die wärmsten Monate sind im Durchschnitt Juli und August, aber auch Mai / Juni und September / Oktober passen gut

An- & Abreise

Visum: Überprüfe hier, ob du mit deinem Pass ein Visum für Frankreich benötigst

  • Flug: Der internationale Flughafen „Saint-Exupéry“ (IATA: LYS) wird täglich von vielen Airlines direkt angeflogen
  • Zug: Ab / nach Paris (TGV mehrmals täglich, ~ 2 Stunden, 60 – 110 Euro)
  • Zug: Ab / nach Genf / Schweiz (einmal täglich, ~ 2 Stunden, 50 – 90 Euro)
  • Bus: Ab / nach Paris (mehrmals täglich, ~ 6 Stunden, 15 -40 Euro)

Vor allen in der Innenstadt und an den Flüssen gibt es sehr viele Parkhäuser, sodass auch eine Anreise mit dem Auto kein Problem ist.

Als nächstes geht es nach … Paris oder Genf / Schweiz

Unterkunft

Empfohlene Lage: 2. (Halbinsel) oder 5. Arrondissement (Vieux Lyon / Altstadt), von hier bist du mit Metro und zu Fuß super flexibel

  • Budget: Away Hostel & Coffee Shop (21 rue Alsace Loraine, Bezirk 01 Hôtel de Ville, 69001 Lyon; ~25€ Schlafsaal, ~80€ DZ), großartige Lage, um das Stadtzentrum zu Fuß zu erkunden. Ein altes Gebäude aus dem 19. Jahrhundert mit integriertem Café
  • Budget: HAMAC Suites Lyon Ainay (47 Rue des Remparts d’Ainay, Bezirk 02 La Presqu’île, 69002 Lyon; ~65€ DZ), kleine, gut ausgestattete Ferienwohnung in toller Lage
  • Mittel: Cosy appartement Lyon Centre -Pentes Croix Rousse (20 Rue Imbert-Colomès, Bezirk 01 Hôtel de Ville, 69001 Lyon; ~115€ DZ), extrem gemütliches Apartment für bis zu 4 Personen, voll ausgestattet für deine perfekte Lyon Städtereise
  • Mittel: ibis Lyon Centre Perrache (28 Cours de Verdun Perrache, Bezirk 02 La Presqu’île, 69002 Lyon; ~80€ DZ), direkt im Stadtzentrum gelegenes 3* Hotel
  • Edel: Hôtel Silky by HappyCulture (2, Place Francisque Régaud, Bezirk 02 La Presqu’île, 69002 Lyon; ~120€ DZ), modernes 4* Hotel in einem historischen Gebäude, nur 2 Gehminuten von der nächsten Metro-Station entfernt
  • Edel: Hotel Le Royal Lyon – MGallery (20 Place Bellecour, Bezirk 02 La Presqu’île, 69002 Lyon; ~180€ DZ), exzellente Lage direkt am Place Bellecourt, stilvoll eingerichtetes 5* Hotel für eine perfekte Reise nach Lyon

Preisniveau

Geld abheben: An den vielen ATMs der Innenstadt problemlos möglich

Bier-Indikator: ab 2,50 Euro im Restaurant für 0,25 Liter; in Lyon trinkt man eher Wein

Kosten für ein Taxi: Grundgebühr 7,10 Euro (inkl. 2,8km); ~1,65 Euro/km

Restaurants

Für alle Geschmäcker ist in Lyon etwas dabei, die Bouchons (Restaurants) sind über Frankreich hinaus berühmt

  • L‘Epicerie (2 Rue de la Monnaie, 69002 Lyon), günstig, schön alt eingerichtet und bis spätabends geöffnet
  • Le Garet ( 7 Rue du Garet, 69001 Lyon), traditionelles Bouchon mit rustikalen Gerichten
  • Food Traboule (22 Rue du Bœuf, 69005 Lyon; Vieux Lyon), angesagtes Restaurant mit ggf. langer Schlange
  • Monsieur P (8 Place des Célestins, 69002 Lyon), Michellin-Sterne Restaurant im Stadtzentrum

BIG5 Lyon – Aktivitäten

  • Genieße den tollen Blick über Lyon bis zu den Alpen vom Esplanade de Fourvière
  • Gehe auf Entdeckungsreise im Künstlerviertel Croix Rousse
  • Wandle durch Vieux Lyon, die Altstadt voller prächtiger Renaissance-Bauten und versteckten Winkeln
  • Spiele Detektiv und spüre versteckte Traboules (Häuser-Durchgänge) auf
  • Lebe wie Gott in Frankreich: In einem authentischen Bouchon (Restaurant) bei Speise und Wein

BIG5 Lyon – Fotospots

  • Von der Esplanade de Fourvière neben der Basilika über der Stadt – oder während einer Führung sogar vom Basilika-Turm!
  • Vom Bellevue Platz (Croix Rousse) mit Blick auf den Montblanc (bei klarem Wetter)
  • Verschiedenste Motive in der Altstadt Vieux Lyon, von Renaissance-Gebäuden über Bouchons bis zu beindruckenden Türen
  • Von der Rue des Tables Claudiennes (Croix Rousse) mit Blick über Lyon und auf die Basilika
  • Im Dunkeln zwischen den Brücken „Pont Bonaparte“ und „Passerelle du Palais de Justice“ mit dem Lichtspiel auf dem Wasser

 

 

BIG5 Lyon – Sehenswürdigkeiten abseits der bekannten Wege

  • Bestaune im Zoo von Lyon über 300 Tierarten – kostenlos!
  • Entspanne bei einer Schiffsrundfahrt auf Rhone und / oder Saône
  • Unternehme eine Free Walking Tour „Lyon in der Nacht“ (Treffpunkt 21 Uhr auf dem Bellecour Platz)
  • Wandle auf mittelalterlichen Pfaden bei einem Tagesausflug ins Dörfchen Pérouges
  • Begib dich auf kulinarische Entdeckungsreise, wo besser als in Frankreich?

BIG5 Lyon – Kulinarisch

Ein Muss: Essen in einem authentischen Lyoner Bouchon (typische Restaurants): Man erkennt sie an der Marionette „Gnafron“ mit Weinglas in der Hand

  • Le Saucisson de Lyon – besondere Wurst aus Schweinefleisch
  • Le Coussin de Lyon – eine Praline mit Marzipan und Ganache
  • Wein aus der Region! Hallo? Du bist in Frankreich!
  • La Cervelle de Canut – Dip oder Aufstrich auf Quark-, Käse- und Knoblauchbasis
  • Les Quenelles – Knödelähnliche Beilage aus Mehl oder Grieß

BIG5 Lyon – Kommunikation

  • Danke – merci
  • Ja – oui
  • Nein – non
  • Hallo / Guten Tag – bonjour
  • Tschüss / Auf Wiedersehen – au revoir

BIG5 Lyon- Hilfreiche Websites

BIG5 Lyon – Übersichtskarte für deine Städtereise

Stadtpanorama Lyon vom Esplanade de Fourvière

Die BIG5 Lyon Sehenswürdigkeiten an einem Tag entdecken

In der drittgrößten Stadt Frankreichs gibt es eine Menge zu entdecken. Hier findest du die Sehenswürdigkeiten und Highlights für eine Tagestour zusammengefasst.

On-y-va„, wie der Franzose sagt, los geht’s!

Die Lyon Sehenswürdigkeiten am Vormittag

Prinzipiell kannst du die Stadt auf eigene Faust entdecken, oder dir mit einer Free Walking Tour einen guten Überblick verschaffen und von einem ortskundigen Guide wissenswertes über die Stadt, ihre Geschichte und Eigenheiten erfahren.

Besonders beeindruckend ist die lange und reichhaltige Geschichte der Stadt. Als Lugdunum wurde Lyon bereits im 1. Jahrhundert v. Chr. gegründet und zur Hauptstadt der Provinz Gallien gemacht. Viele Gebäude aus dieser Zeit finden sich noch heute im Stadtbild, wie das Amphitheater und alte Verwaltungsgebäude.

Im Laufe der Jahrhunderte erlebte die Stadt eine wechselvolle Geschichte als Hauptstadt der Burgunder, Franken und wichtiges geistliches Zentrum.

Starte am Hôtel de Ville

Los geht die Stadterkundung auf eigene Faust am zum Hôtel de Ville, dem prächtigen Rathaus von Lyon.

Je nach Lage deiner Unterkunft kannst du die Strecke laufen (und damit mehr von der Stadt sehen) oder mit der Metro fahren. Die Einzelfahrt kostet 1,90 Euro, das Zwei-Stunden-Ticket ist schon für 3,20 Euro zu haben. Solltest du also weniger als zwei Stunden für die Erkundung von Croix Rousse einplanen und mit der Metro wieder zurück fahren wollen, lohnt sich die zweite Option.

Das Hôtel de Ville ist jedoch nicht der einzige Blickfang auf dem Place de Terreaux. Der Bartholdi Brunnen mit seinen Skulpturen und Wasserfontänen zieht ebenso die Aufmerksamkeit auf sich.

 

 

Auf Entdeckungstour in Croix Rousse – Panorama und Street Art

Das angrenzende Stadtviertel Croix Rousse bietet aufgrund seiner Hügellage viele Ausblicke auf die Altstadt Vieux Lyon, die Flüsse Rhone und Saône sowie die Basilika Notre-Dame de Fourvière. Also los geht’s.

In Croix Rousse gibt es aus meiner Sicht 3 besondere Aussichtspunkte, die du hintereinander ansteuern kannst.

Den Place de Terreaux verlässt du durch die Rue Sainte-Marie-des-Terreaux. Noch bevor der Hügel so richtig anzusteigen beginnt, wird deutlich, wofür Croix Rousse noch bekannt ist: Seine künstlerisch / alternative Szene. Viele Häuser und Läden sind voll mit Grafitti und Street Art, bunten Plakaten und Hinweise auf Veranstaltungen aller Art. Ebenso findest du hier viele interessante Läden, nette Cafés und kleine Restaurants mit Gerichten aus aller Welt.

 

 

Über den Fußgänger-Aufstieg Montée de la Grande-Côte erreichst du das römische Amphitheater aus dem Jahr 19 n. Chr. Gleich dahinter erhebt sich eine Brücke in den höher gelegenen Teil der Stadt. Von dieser Brücke der Rue des Tables Claudiennes hast du einen tollen Panoramablick über Lyon, vor allem den Fourvière Hügel mit der Basilika Notre-Dame.

 

Lyon Sehenswürdigkeiten: Aussicht aus Croix-Rousse auf den Fourvière Hügel mit Basilika

Aussicht aus Croix-Rousse auf den Fourvière Hügel mit Basilika

Weiter geht’s. Die Brückenstraße verlässt du nach rechts in die Rue Neyret, dann links abbiegen und weiter auf dem Montée de la Grande-Côte. Am oberen Ende der Stufen im Park Jardin de l’esplanade de la Grande-Côte hast du einen weiteren tollen Ausblick über die Stadt und den gegenüberliegenden Hügel Fourvière.

Lyon Sehenswürdigkeiten: In den Traboules von Croix Rousse

Das nächste Ziel ist die Rue Diderot. Die Hausnummer 9 ist einer der vielen „Traboules„, der besonderen, teils geheimen Haus-Durchgänge und Treppenkonstruktionen Lyons. Hier gelangst du zum „Cour de Voraces“ mit interessanten Einblicken in die Nachbarschaft.

 

 

In Lyon gibt es rund 400 dieser Durchgänge, vor allem in den Vierteln Vieux Lyon und eben hier in Croix Rousse. Spiele Detektiv und beobachte Einheimische, besonders Postboten oder Lieferdienste, wohin sie abbiegen.

Einen Plan der öffentlichen Traboules gibt es in der Tourist-Info.

Darf ich vorstellen: Der Montblanc

Es war von insgesamt drei tollen Aussichtspunkten die Rede, aber bisher erst zwei genannt. Vom Traboule aus ist es nicht weit bis zum Place Bellevue, der bei klarer Sicht den Ausblick direkt auf den Montblanc ermöglicht.

Hier findest du auch „Le Gros Caillou„, eines der Wahrzeichen von Lyon. Die Zusammensetzung des „Großen Kieselsteins“ deutet darauf hin, dass sich hier einst ein gewaltiger Gletscher befand.

Lyon Sehenswürdigkeiten: Der Bellvue Aussichtspunkt mit Blick auf den Montblanc

Der Bellvue Aussichtspunkt mit Blick auf den Montblanc

 

Wenn du mit einem recht üppigen Zeitbudget ausgestattet bist, lädt Croix Rousse zum entspannten Schlendern und Erkunden ein. Wie du schon gesehen hast, in jeder Straße, vielleicht sogar hinter jeder Tür gibt es etwas Neues zu entdecken.

Besonders empfehlenswert ist die berühmte gigantische Wandmalerei „Le Mur de Canuts“ (Adresse: 36 Boulevard des Canuts). Diese ist im „trompe-l’oeil“ Stil gemalt, also als „das Auge austricksend“. Sie gilt als eine der größten, wenn nicht sogar als DIE größte Wandmalerei Europas.

Lust auf das nächste Viertel? Dann geht es ab dem Place de la Croix-Rousse weiter, wo du die Metro Richtung Vieux Lyon nimmst. Schon die Fahrt mit der Metro ist ein Erlebnis: Gemächlich zockelt der Wagen durch die Hügel von Croix Rousse hinab. Kein Wunder: Mit über 17% Gefälle sitzt du hier in der zweitsteilsten Metro der Welt. Von Croix Rousse kannst du mit zweimaligem Umsteigen direkt bis auf den Fourvière Hügel fahren – mit nur einer Fahrkarte.

Die Lyon Sehenswürdigkeiten am Nachmittag

Genieße die Aussicht vom Esplanade de Fourvière

Auf den Hügel Fourvière kannst du laufen, hinauf empfehle ich aber die Funiculaire, die alte Standseilbahn. Sie ist Teil des Metro-Netzes und kann mit der Fahrkarte aus Croix Rousse genutzt werden. Auch hier ist die steile Fahrt wieder ein Erlebnis.

Du kommst aus der Metro Station und stehst direkt vor der imposanten Basilika Notre-Dame de Fourvière. Bewundere die bemerkenswert detaillierten Verzierungen außen und im Inneren der Kirche. Ein ganz besonderer Aussichtspunkt in Lyon ist der Turm der Basilika, der allerdings nur im Rahmen einer Führung genutzt werden kann.

Lyon Sehenswürdigkeiten: Die prächtige Basilika Notre-Dame de Fourvière

Die prächtige Basilika Notre-Dame de Fourvière

 

Aber auch ohne eine Besteigung des Turms hast du vom Plateau, dem Esplanade de Fourvière eine grandiose Aussicht über Lyon! Vor dir erstreckt sich die ganze Stadt: Vieux Lyon, die Halbinsel Presqu’ile, den Bellecour-Platz, die beiden Flüsse Rhone und Saône sowie das Geschäftsviertel Part-Dieu. Bei gutem Wetter hast du zudem ein tolles Bergpanorama auf die Alpen – in Lyon, hättest du das gedacht?

Lyon Sehenswürdigkeiten: Der Panoramablick über Lyon mit den Stadtteilen Presqu’île & Part-Dieu

Der Panoramablick über Lyon mit den Stadtteilen Presqu’île & Part-Dieu

 

Ein weiteres interessantes Gebäude auf dem Plateau ist der Tour métallique de Fourvière, der etwas an eine kleine Version des Eiffelturms erinnert.

Schlendere durch die Altstadt Vieux Lyon

Am Fuße des Fourvière Hügels liegt Vieux Lyon, die Altstadt, wie der Name schon sagt. Hinunter läufst du durch den Parc des Hauteurs und die steilen Stufen des Montée des Chazeaux hinab.

Bereits von den Stufen kannst du einen ersten Blick auf die gewaltige mittelalterliche Kathedrale Saint-Jean werfen, die vor allem für ihre astronomische Uhr bekannt ist.

Seit 1998 gehört das Viertel zum UNESCO Weltkulturerbe. Und das zurecht. Schlendere durch die gemütlichen Gassen der Altstadt, voll von prächtigen Häusern vor allem aus der Renaissance.

 

 

Auch in Vieux Lyon gibt es einige versteckte Traboules zu entdecken – also halte die Augen offen und beobachte deine Umgebung. Ganz offensichtlich ist natürlich, wenn vor dir plötzlich eine große Touristengruppe aus einem sonst unscheinbaren Hauseingang kommt – los, rein und schau dich selbst um!

Bestaune den Stadtteil Presqu’île de Lyon

Auch die Presqu’île de Lyon, die „Halbinsel“ gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist heute das eigentliche Zentrum der Stadt.

Besonders sehenswert sind die großen Renaissance-Straßenzüge (besonders die Rue Mercière) und die prächtigen Stadtvillen.

Besuche den riesigen Place Bellecour mit dem Reiterstandbild Louis XIV. und einer Statue von Antoine de Saint-Exupéry mit seiner berühmtesten Figur, dem kleinen Prinzen. Laufe weiter durch die imposanten Straßen zum Place des Jacobins und das Theater der Célestins. Etwas weiter gelangst du wieder zum Hôtel de Ville, deinem Startpunkt am Vormittag.

 

 

Wenn du am Nachmittag noch etwas Zeit hast:

Nicht nur Croix Rousse ist voller Streetart, auch die anderen Teile von Lyon sind voll davon, vom kleinen Graffiti über Kunst auf dem Gehweg bis zu ganzen Häuserwänden. Beispiele für die rund 670 (!)Murals“ auf den Wänden findest du beim Fresko „Die Stadtbibliothek“ in der Nähe des Rathauses (6 Rue de la Platière, 69001 Lyon) oder das „Fresko der Lyoner“ (2 Rue de la Martinière, 69001 Lyon).

Die Lyon Sehenswürdigkeiten am Abend

Das Abendprogramm fällt in Lyon etwas umfangreicher aus wie in anderen Städten. Warum? Erstens, weil man es unglaublich viel zu sehen gibt und sich die Stadt abends nochmal buchstäblich in einem ganz anderen Licht zeigt. Zweitens, weil man in Frankreich einfach später zu Abend isst. Und wir wollen uns doch den lokalen Gebräuchen anpassen, oder?

Nach Sonnenuntergang solltest du nochmal durch Vieux Lyon wandeln. Die Lampen tauchen die historischen Bauten in warmes Licht und die unzähligen Bouchons (die typischen kleinen Restaurants der Stadt) ziehen mit ihren ordentlich gedeckten Tischen und den verheißungsvollen Kreationen auf der Speisekarte die Menschen von den Gehwegen.

Obwohl natürlich viele Touristen in Vieux Lyon unterwegs sind, trifft man trotzdem größtenteils Einheimische in den Bouchons! Warum? Weil sie einfach gut sind und die Franzosen einfach gerne zum Abendessen ausgehen.

 

 

Eine besondere Szenerie bietet sich dir nun am Flussufer der Saône. Die beleuchteten Brücken, der Justizpalast und vor allem die Basilika Notre-Dame von ihrem Hügelthron zaubern ein herrliches Lichtensemble aufs Wasser, besonders schön anzusehen vom Quai zwischen der Pont Bonaparte und der Fußgängerbrücke Passerelle du Palais de Justice.

Um diese Eindrücke einzufangen und Abendessen mit Sightseeing zu kombinieren, werden großartige Dinner-Schiffstouren* angeboten.

 

 

Empfehlenswert ist auch ein weiterer Aufstieg oder Fahrt mit dem Funiculaire auf die Esplanade de Fourvière. Klar, es kostet schon etwas Überwindung sich nach einem langen und anstrengenden Sightseeing-Tag wieder auf den Hügel zu begeben. Aber auch bei Nacht bietet sich dir von hier ein grandioser Blick über die beleuchtete Stadt. Nun ist auch deutlich weniger los, mit etwas Glück hast du den Aussichtspunkt sogar für dich alleine.

 

Lyon Sehenswürdigkeiten: Stadtpanorama vom Esplanade de Fourvière bei Nacht

Stadtpanorama vom Esplanade de Fourvière bei Nacht

 

Ebenso lohnt sich aber auch ein abendlicher Spaziergang durch das Viertel Presqu’île de Lyon, die Straßenzüge und der Place Bellecour sind nun wunderbar beleuchtet.

 

Nach der abendlichen Tour ist es echt spät, aber 23 Uhr ist für Franzosen beim Essen gehen ja keine Uhrzeit. Die Bouchons sind teils noch immer bis auf den letzten Platz besetzt

Du hast mehr Zeit für die Lyon Sehenswürdigkeiten mitgebracht?

Super! Auch für eine längere Städtereise hat Lyon viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten:

  • Im Zoo von Lyon kannst du über 300 verschiedene Tierarten bewundern – und das auch noch kostenlos!
  • Kunst in den Tiefgaragen – besondere Installationen überall in der Stadt. Besonders bekannt: „Drunter & Drüber“ am Place des Célestins!
  • Besondere Museen: Musée Cinéma et Miniature (über 100 in Miniaturformat nachgebaute Filmkulissen) & das Lugdunum, ein archäologisches Museum zur Stadtgeschichte
  • Du hast noch nicht genug von tollen Ausblicken? Dann empfehle ich dir die Celest Bar im Tour Part-Dieu. Diese moderne Bar im 32. Stock in Lyons Geschäftsviertel bietet einen tollen Blick über Lyon und auf der anderen Seite auf das schon oft genannte Bergpanorama
  • Besuche das Quartier Confluence am Zusammenfluss von Rhone und Saône
  • Schlendere durch die Les Halles Paul Bocuse, große Markthallen
  • Théâtre Gallo Romain: Die zwei antiken Theater am Fuße des Fourvière Hügels sind Zeugen der langen Stadtgeschichte von Lyon. Die von den Römern erbauten Einrichtungen können kostenlos besichtigt werden und dienen noch heute für Kulturveranstaltungen – in ganz besondere Atmosphäre.
  • Einen besonderen Sonnenuntergang erlebst du im Jardin des Curiosités mit Ausblick auf die Stadt, besonders bei Paaren beliebt

 

Für mehr Hintergrundwissen und bequeme Fortbewegung gibt es in Lyon viele organisierte Touren und Tagesausflüge, um Stadt & Region zu erkunden:

 

Sonnenuntergang im Jardin des Curiosités

Sonnenuntergang im Jardin des Curiosités

 

Du siehst, in Lyon gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten und vieles mehr zu entdecken – ein echter Geheimtipp im Schatten von Frankreichs berühmten Touristen-Magneten 🇫🇷

 

2 Kommentare

  1. Madlen

    Hey Philipp,
    toller Bericht und hilfreiche Tipps. Aber vor allem hast du gerade meine Reiselust gen Lyon wiedererweckt. ☺️ Ein paar Dinge konnten wir bei unserem ersten Besuch auch nicht erledigen (den Montblanc sehen und in einem Bouchon essen). Da müssen wir wohl wirklich nochmal hin.

    Auf ronnyrakete.de berichten wir aber über andere tolle Erlebnisse, z.B. den wunderschönen Künstlermarkt, ein paar Museen und wie lecker die Lyoner kochen.

    Liebe Grüße
    Madlen

    Antworten
    • Phil

      Hey Madlen,
      besten Dank für den Kommentar und vor allem für die Empfehlungen von weiteren tollen Aktivitäten in Lyon!
      Wirklich eine beeindruckende Stadt!
      Liebe Grüße
      Philipp

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This