PARIS vor Weihnachten – Die besten Winter Reisetipps

Weihnachten in Paris ist ein besonderer Reisetipp für den Winter mit tollen zusätzlichen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten – nicht nur im Disneyland. In Paris die Vorweihnachtszeit zu erleben heißt eintauchen in eine fantastische Welt voller Lichterglanz, riesigen Weihnachtsbäumen und prachtvoll geschmückten Schaufenstern wie in den Galeries Lafayette, Weihnachtsmärkte in ganz Paris und der Geruch von gebratenen Mandeln in den Straßen. Die Vorweihnachtszeit in Paris stellt Besucher vor eine besondere Herausforderung: Zu den unzähligen Highlights der französischen Hauptstadt kommen nun noch weitere dazu, die Zeit wird noch knapper. Mit guter Vorbereitung und den Checklisten von JOURNICATION aber kein Problem. Erfahre in diesem Artikel wie du eine Paris Städtereise zur Weihnachtszeit zu einem unvergesslichen Erlebnis machst.

Was lernst du in diesem Artikel?

BIG5 Weihnachten in Paris – deine Reisetipps

Du willst keine Sehenswürdigkeiten verpassen? Finde hier alle Reisetipps und deine Checkliste für die Städtereise nach Paris zur Vorweihnachtszeit.

Achtung, dieser Artikel ist besonders der Weihnachten in Paris gewidmet. Wie du im ganzen Jahr einen perfekten Tag in Paris mit allen Highlights und Sehenswürdigkeiten verbringst.

BIG5 Weihnachten in Paris – Speed Date

Überragend:

Paris mit all seinen weltberühmten Sehenswürdigkeiten erleben – und das in der Vorweihnachtszeit mit besonderer Dekoration und Veranstaltungen in der ganzen Stadt

Nervt:

Paris ist zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Ziel für Touristen, Bilder ohne unfreiwillige Teilnehmer zu bekommen nur in Tagesrandzeiten zu bekommen

Unbedingt machen:

Plane genug Zeit für Spaziergänge im Dunkeln durch die beleuchteten Straßen ein – nur so erlebst du den Zauber der vielen Lichter

NICHT machen:

Verliere nicht zu viel Zeit in den teils überlangen Schlangen. Nutze ansonsten die Tagesrandzeiten – früh oder spät – oder besondere Besucherpässe

Erzähl es nicht deiner Mutter:

Gerade im dichten Gedränge der Weihnachtsmärkte greifen vor allem Taschendiebe beherzt zu – also Vorsicht!

Geschmückter Weihnachtsbaum vor der Kathedrale Notre Dame

BIG5 Weihnachten in Paris – Rapid Fire Q&A

  • Ich habe Paris schon mal außerhalb der Weihnachtszeit besucht, lohnt sich ein Besuch? – Ja, in jedem Fall. Durch die wunderschöne Beleuchtung und Dekoration, die Weihnachtsmärkte sowie besondere Aktivitäten gibt es viel Neues zu entdecken
  • Wie viele Tage sollte man für den Besuch einplanen? – Mindestens 3 Tage sollten es schon sein, die vorweihnachtlichen Highlights sind überall im Stadtgebiet verteilt – und Sehenswürdigkeiten hat Paris ja schon so genug
  • Wo befinden sich die Weihnachtsmärkte? – Nicht alle Märkte und Aktivitäten finden jedes Jahr statt. Eine sehr gute Anlaufstelle für Informationen ist die Website www.parisinfo.com
  • Haben alle Sehenswürdigkeiten geöffnet? – Ja, auf die Highlights musst du nicht verzichten. Im Winter gibt es zum Teil verkürzten Öffnungszeiten
  • Gibt es ein besonders gutes Arrondissement (Stadtviertel) als Hotelstandort? – Wichtiger als der Stadtteil ist die Strecke zur nächsten U-Bahn Station, damit ist man recht schnell überall. Es gilt natürlich trotzdem, wenn sich die meisten deiner BIG5 in einem Stadtgebiet befinden, bietet sich eine Buchung dort an

BIG5 Weihnachten in Paris – Orga

Beste Reisezeit

Die meisten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zur Vorweihnachtszeit in Paris können meist bereits ab Anfang / Mitte November bewundert werden. Als Reisezeit bietet sich daher Mitte November bis kurz vor Weihnachten an.

An- & Abreise

Visum: Überprüfe hier, ob du mit deinem Pass ein Visum für Frankreich benötigst

  • Flug: Der internationale Flughafen Charles-de-Gaulle (IATA: CDG) wird von vielen Airlines direkt angeflogen
  • Flug: Paris-Orly (ORY) ist vor allem Aufstelle für regionale Flüge und Billig-Airlines
  • Bus: Es gibt gute Angebote führender Fernbusgesellschaften
  • Zug: : Paris als zentraler Verkehrsknotenpunkt für die Bahnstrecken bietet gute Möglichkeiten für eine entspannte Zuganreise
    • Achtung: In Paris gibt es 6 große Kopfbahnhöfe, die Reiserichtung entscheidet
    • Nordfrankreich, Belgien, Niederlande, England, West- und Nord-Deutschland – Gare du Nord
    • Ostfrankreich, West- und Süd-Deutschland (Stuttgart, Frankfurt), Österreich – Gare de l’Est
    • Südost- und Südfrankreich, Schweiz – Gare Lyon
    • Westfrankreich, Bretagne, Aquitaine, Nordwestspanien – Gare Montparnasse
    • Zentral- und Südfrankreich, Spanien, Portugal – Gare d’Austerlitz
    • Normandie – Gare Saint-Lazare

Als nächstes geht es nach … Lyon / Frankreich, London / Großbritannien oder Köln & Frankfurt / Deutschland.

Unterkunft

Empfohlene Lage:  Paris bietet unglaublich viele Möglichkeiten, was Hotels für jeden Anspruch und Budgets betrifft.
Tipp: Am besten ein Hotel in unmittelbarer bzw. vertretbarer Nähe zu einem Bahnhof oder Metrostation buchen, dann ersparst du dir lästiges Koffer schleppen über enge oder überfüllte Gehwege

  • Budget: St Christopher’s Inn Paris – Gare du Nord (5 rue de Dunkerque, 10. Arrondissement, 75010 Paris; ~40€ im Schlafsaal), beste Lage direkt an Gare du Nord und Gare du L’Est und tollen Veranstaltungen
  • Budget: The Loft Boutique Hostel (70 Rue Julien Lacroix, 20. Arrondissement – Ménilmontant, 75020 Paris; ~40-45€ im Schlafsaal), tolles Hostel mit guter Lage und schnellem Zugang zur U-Bahn
  • Mittel: Studio Saint Germain (154 Boulevard Saint-Germain, 06. Arrondissement – Saint-Germain, 75006 Paris; ~70€), Apartment in toller Lage im Trendviertel Staint Germain
  • Mittel: Motel One Paris-Porte Dorée (295 Avenue Daumesnil, 12. Arrondissement, 75012 Paris; ~80€ Doppelzimmer), sehr modern eingerichtetes 3* Hotel in Metronähe mit überragendem Preis-Leistungsverhältnis
  • Edel:Helussi Hôtel ( 22 bis, rue de Bellefond, 09. Arrondissement – Opéra, 75009 Paris; ~130€), extrem gute Lage in kurzer Laufdistanz nach Montmatre, inklusive Sauna
  • Edel: Le Grand Quartier (15 Rue de Nancy, 10. Arrondissement, 75010 Paris; ~150€), direkt im Zentrum gelegen mit einem edlen Garten / Innenhof

Preisniveau

In Paris bezahlst du mit  (EUR)

Geld abheben:  ATMs an jeder Straßenecke, überhaupt kein Problem

Bier-Indikator:  3,50 Euro in günstigen Bars gibt es ein großes einheimisches Bier (z.B. „Château d’Eau“), +5,00 Euro in Restaurants für ein großes Bier einplanen

Kosten für ein Taxi: Preis pro Kilometer zwischen 1,10 – 1,60 Euro (je nach Kategorie); Grundpreis 2,60 Euro;

Taxi vom Flughafen: Charles-de-Gaulle nach „Rive Droite“ (rechts bzw. oberhalb der Seine) ~ 50 Euro; „Rive Gauche“ ~ 55 Euro; Orly nach „Rive Droite“ (rechts bzw. oberhalb der Seine) ~ 35 Euro; „Rive Gauche“ ~ 30 Euro

Restaurants, Bars & Cafés

  • Für alle Geschmäcker ist in Paris etwas dabei, das Angebot schier überwältigend! Persönlich kann ich empfehlen:
  • Pizzeria Popolare (111 Rue Réaumur) -> super lecker, relativ günstig. Achtung: Lange Schlange möglich!
  • Le Bel Ordinaire (mehrere, z.B. 54 Rue de Paradis) -> gehobene Preisklasse, in stilvollem Ambiente mit hohen Weinregalen
  • BocaMexa (mehrere, z.B. 84 Rue du Faubourg Saint-Denis) -> Tex-Mex Küche, sehr günstig
  • Augen und vor allem Nase offen halten in der Rue de Paradis & Rue du Faubourg Saint-Denis: Hier gibt es viele tolle Restaurants unterschiedlicher Nationalität und Preisklasse
  • Weitere Tipps findest du mit guten Filtermöglichkeiten unter www.lafourchette.com

BIG5 Weihnachten in Paris – Aktivitäten

  • Besuche die vielen Weihnachtsmärkte in Paris
  • Bewundere die prächtig geschmückten Kaufhäuser – und vor allem ihre Schaufenster
  • Gleite über die Eislaufbahnen vor dem Rathaus oder im Grande Palais
  • Genieße die weltberühmten Cabarets und besondere Weihnachtsangebote
  • Erlebe die Avenue Champs-Elyssées in bunter vorweihnachtlicher Pracht

BIG5 Weihnachten in Paris – Fotospots

  • Die Schaufenster der großen Kaufhäuser Galeries Lafayettes & Printemps
  • Der imposante Weihnachtsbaum in der Kuppel der Galeries Lafayettes
  • Die beleuchtete Avenue Champs-Elyssées im vorweihnachtlichen Licht
  • Der Weihnachtsmarkt im Jardin des Tuiliers mit dem Riesenrad zu allen Tageszeiten – vor allem im Dunkeln
  • Die Läden und Dekoration im Quartier Montorgueil bieten viele Motive aus dem vorweihnachtlichen Treiben

 

BIG5 Weihnachten in Paris – Sehenswürdigkeiten abseits der bekannten Wege

  •  Schlendere durch die Straßen des Quartier Montorgueil – gemütliche Fußgängerzonen mit vielen kleinen Cafés und Läden – und natürlich Weihnachtsbeleuchtung
  • Entspanne auf den beheizten Terrassen – typisch Paris! In welcher Stadt sind die Restaurants auch im kalten Winter draußen voller als drinnen? Das muss ja weit im sonnigen Süden sein… NEIN, in Paris!
  • Staune im Disneyland Paris über die fulminanten Weihnachtsshows
  • Erlebe die weihnachtliche Dekoration und Veranstaltungen im und um das Forum Les Halles
  • Schlendere durch die „Passages Couvertes„, überdachten Einkaufspassagen typisch für die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts

BIG5 Weihnachten in Paris – Kulinarisch

  • Käsefondue – besonders in der kalten Jahreszeit ein willkommener Snack
  • Vin Chaud – der französische Glühwein
  • Crèpes – in Paris immer ein Highlight, aber besonders wärmend an kalten Tagen
  • Gebrannte Maronen – vom Weihnachtsmarkt oder den Straßenverkäufern
  • Franz. „Weihnachtskuchen“
  • Zusatztipp: Unternehme eine „Kulinarische Europareise“ über den Weihnachtsmarkt – ob deutsche, elsässer, schweizer oder französische Spezialitäten

BIG5 Weihnachten in Paris – Kommunikation

In Frankreich spricht man französisch:

  • Danke – merci
  • Ja – oui
  • Nein – non
  • Hallo / Guten Tag – bonjour
  • Tschüss / Auf Wiedersehen – au revoir

BIG5 Weihnachten in Paris – Hilfreiche Websites / Links

Paris Weihnachten Winter Reisetipps Sehenswürdigkeiten Highlights: Im Winter zeigt sich Paris in der Vorweihnachtszeit von einer eher unbekannten Seite

Paris zur Vorweihnachtszeit – die besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Du bist extra während der Vorweihnachtszeit nach Paris gereist und möchtest keines der Highlights verpassen? Lass uns einen genaueren Blick auf die BIG5 Aktivitäten werfen:

#1: Besuche die Weihnachtsmärkte in Paris

Besonders in Vorweihnachtszeit erstrahlt die „Stadt der tausend Lichter“ in einem ganz besonderen Glanz. Die „Marchés de Noël„- also Weihnachtsmärkte – eröffnen bereits im November in vielen Stadtteilen. Am besten informierst du dich auf offiziellen Websiten, welche an deinen Reisetagen geöffnet haben.

Die Atmosphäre auf einem französischen Weihnachtsmarkt

Man könnte wohl ganze Bücher über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Weihnachtsmärkten in aller Welt schreiben.

In vielerlei Hinsicht unterscheiden sich die Weihnachtsmärkte kaum von denen in Deutschland oder anderen europäischen Ländern. Es gibt den obligatorischen „Vin chaud“ (Glühwein), Bratwurst und gebrannte Maronen. Doch natürlich hat auch ein französischer Weihnachtsmarkt und ganz besonders die Pariser so ihre Eigenheiten. Vor allem kulinarisch wird einem schnell klar, wo man hier gelandet ist. Buden mit Champagner, Austern und viele Gerichte rund um den bei Franzosen so beliebten Fromage (Käse).

Neben Speisen und Getränken gibt es oftmals viele kleine Verkaufsstände für handwerkliche Produkte und vielerlei Geschenkideen

Doch genau dafür reist man doch, um die Welt mit anderen Augen zu sehen (oder anders zu schmecken) als zuhause.

La Magie de Noël des Tuileries

Der größte und touristischste Weihnachtsmarkt in Paris ist ohne Zweifel im Jardin des Tuileries angesiedelt, zwischen den Touristenmagneten Louvre und der Avenue Champs-Elysées.

Hier findet man viele Fahrgeschäfte wie auf dem Rummel, bei denen die Piratenfiguren schnell mit ein paar roten Mützen „verweihnachtlicht“ werden. Hier hat man die Kommerzialisierung der Weihnachtsmärkte zur Perfektion getrieben, es gibt nur noch ein paar Handwerker mit ihren weihnachtlichen Produkten und Geschenkideen zwischen den Fahrgeschäften sowie Ständen für Essen und Getränke. Trotzdem, für einen Glühwein mit Blick auf den Louvre ist das Weihnachtsdort im Jardin des Tuileries sicher einen Besuch wert!

Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt ist frei, nur für die Nutzung der Fahrgeschäfte muss du bezahlen. Deine Reisekasse muss sich hier nicht nur wegen den Temperaturen warm anziehen. Die Preise für Speisen und Getränke sind selbst für Pariser Verhältnisse hoch, ein kleiner Glühwein bewegt sich um die 5,00 Euro, selbst einfache Speisen schon in Richtung 10,00 Euro.

Am besten erreichst du Weihnachtsmarkt mit der Metro über die Stationen Tuileries (Linien 1) und Concorde (Linien 1, 8 & 12).

 

L’Arche de Nöel de la Défense

Unter den Hochhäusern und dem großen modernen Bogen auf dem Parvis de la Défense reihen sich rund 350 (!) Buden und Verkaufsstände auf. Mit toller Beleuchtung findest du im Lichterglanz eine Menge an Handwerksprodukten, Geschenkideen oder die typischen Speisen und Getränke.

Von hier hast du zudem einen tollen Blick auf den Arc de Triomphe und den Eiffelturm von etwas weiter weg.

Der größte Weihnachtsmarkt der Île de France ist besonders gut mit der Linie 1 über die Station La Défense.

Länder- oder Regionen-spezifischen Weihnachtsmärkte

Ein besonderer Tipp in Paris während der Vorweihnachtszeit sind die Länder- oder Regionen-spezifischen Weihnachtsmärkte.

Egal was man sucht, man wird bei der großen Auswahl an Märkten fündig: Es gibt beispielsweise einen schwedischen, einen norwegischen oder Elsässer Weihnachtsmarkt. Hier findest du eine tolle Auswahl von Produkten sowie kulinarische Köstlichkeiten aus diesen Ländern.

 

Weitere Weihnachtsmärkte mit unterschiedlichen Ausrichtungen findest du in der ganzen Stadt, beispielweise in Saint Germain-des-Près, einen Markt fokussiert auf Künstler in Montmatre oder mit Wohltätigkeitshintergrund im „Dorf der Kindheit“ von UNICEF.

#2: Bewundere die Schaufenster der Grand Magasins

Die Grand Magasins – also großen Kaufhäuser – überbieten sich jedes Jahr bei der Weihnachtsdekoration. Vor allem die bunten Schaufenster ziehen die Passanten wie Magneten vom Gehweg. Allen vorweg die alt-eingessenen Häuser Printemps und Les Galeries Lafayettes, beide auf dem Boulevard Hausmann in der Nähe der Oper gelegen.

Paris Weihnachten Winter Reisetipps Sehenswürdigkeiten Highlights: Ein Meer aus Lichtern erleuchtet die Straße vor den Galeries Lafayettes

 

Jedes Jahr gibt es ein anderes Motto, jedes Jahr einen Besuch wert. Mit diesem Motto sind ausgewählte Produkte gekonnt subtil in Szene gesetzt. Im Jahr 2019 war das Motto des Printemps „Tierarten„, in den Galeries Lafayettes „Der weihnachtliche Bienenstock“ („La ruche de Noël“).

 

 

Auch ein Blick in das Innere der Kaufhäuser lohnt sich: Unter der ohnehin sehr imposanten Kuppel der Galleries Lafayettes überragt Jahr für Jahr ein riesiger Weihnachtsbaum über 5 Stockwerke die um ihn ausgestellten Waren – natürlich angepasst an das jeweilige Motto. Im Jahr 2019 kam ein gläserner „Skywalk“ im 4. Stock hinzu, mit der man in die Mitte der Halle Fotos ganz nah am Baum schießen kann.

 

 

Definitiv ein Highlight im vorweihnachtlichen Paris für große und kleine Kinder!

Die günstigsten Metro-Stationen sind Havre-Caumartin (Linien 3 & 9), Opéra (Linien 3, 7 & 8) und Chaussée d’Antin / La Fayette (Linien 7 & 9).

#3: Gleite über das Eis vor dem Rathaus oder im „Palais des Glace“

Eisbahnen sind über die letzten Jahre in der Stadt immer beliebter geworden. Die Bahnen vor dem imposanten Rathaus (Hôtel de Ville) oder im „Le Grand Palais des Glaces“ lohnen einen Besuch – grazil oder weniger graziles Dahingleiten in schöner Atmosphäre und weihnachtlicher Musik.

Die Bahnen sind allerdings nicht jedes Jahr und jedes Wochenende geöffnet, du solltest dich vorher informieren.

Du hast leider keine Schlittschuhe im Reisekoffer? Kein Problem, für unter 10 Euro kann man sich welche leihen. Attention s’il vous plâit: Handschuhe zu tragen ist auf der Bahn Pflicht!

Die günstigsten Metro-Stationen sind Hôtel de Ville (Linien 1 & 11) und für den Grand Palais des Glaces Champs-Elyssées – Clemenceau (Linien 1 & 13) .

 

Was sich aus meiner Sicht definitiv nicht lohnt: Die „Eisbahn“ auf der Terrasse der Galeries Lafayettes. Klein und ohne richtiges Eis. Trotzdem ist die Terrasse einen Besuch wert: Von hier hast du einen tollen Blick über Paris und auf die Oper.

#4: Genieße die weltberühmten Cabarets und andere besondere Weihnachtsangebote

Die Pariser Varietés wie das Lido auf der Avenue Champs-Élyssées oder das Moulin Rouge sind weltberühmt und ihre Shows solltest du gesehen haben.

In der Vorweihnachtszeit gibt es besondere Angebote, die einen anstrengenden Tag mit Sightseeing und Christmas Shopping in vollen Kaufhäusern gebührend abrunden.

Die beste Metro-Station für das Moulin Rouge ist Blanche (Linie 2)

 

Alternativ kannst du auch eine Stadtrundfahrt aus einer ganz anderen Perspektive und in besondere Atmosphäre genießen.

Der Grundgedanke ist der gleiche: Du hast einen langen Tag durch das vorweihnachtliche Paris hinter dir und ein entspanntes Dinner ist jetzt genau das richtige? Aber es wäre natürlich schön, auch während des Dinners noch etwas Sightseeing zu haben, vor allem mit all der schönen Beleuchtung in der Stadt? Eine Rundfahrt auf der Seine im komfortablen Dinnerschiff kombiniert beides auf eine besondere Art.

Paris Weihnachten Winter Reisetipps Sehenswürdigkeiten Highlights: Der Eiffelturm ist eine Sehenswürdigkeit für alle Jahreszeiten in Paris

 

#5: Erlebe die tolle Weihnachtsbeleuchtung in Paris

Auch hier macht die „Stadt der tausend Lichter“ in der Vorweihnachtszeit ihrem Namen alle Ehre.

Ein besonderer Anblick ist die beleuchtete Avenue des Champs-Elyssées: Über 400 Bäume erstrahlen im Licht von unzähligen Lampen, Lichterketten und dem Riesenrad im Jardin des Tuiliers. Nimm dir Zeit für einen entspannten Bummel die Prachtstraße entlang, am besten nach Einbruch der Dunkelheit, wenn die Lampen ihr volles Potential entfalten.

Starte am besten am Place de la Concorde oder im unteren Drittel und laufe die Avenue des Champs-Elyssées zum imposant beleuchteten Arc de Triomphe hinauf.

 

Als Metro-Stationen bieten sich Concorde (Linien 1, 8 & 12) und Champs-Elyssées – Clemenceau (Linien 1 & 13) an.

 

Weitere tolle Weihnachtsbeleuchtung findest du im Boulevard Haussmann, im Quartier Montorgueil, der Avenue Montaigne oder im Forum Les Halles.

 

Zusatztipp: Disneyland Paris zur Weihnachtszeit

Falls du genug bei deiner Winter Städtereise nach Paris mitgebracht hast, empfehle ich unbedingt einen Ausflug für mindestens einen Tag ins Disneyland Paris.

Besonders in der Vorweihnachtszeit erwarten dich besondere Attraktionen & Shows im ganzen Park. Du begegnest den Disneyfiguren in besonderen Kostümen und erlebst eine grandiose Atmosphäre vor den Feiertage.

Aktuelle Informationen findest du auf der Website des Disneylands Paris.

 

 

Nun weißt du, was es in Paris vor Weihnachten alles zu entdecken gibt. Lass dir den prächtigen Schmuck und den Glanz der Lichter nicht entgehen und erleben die französische Hauptstadt von einer ganz anderen Seite. Bon voyage! 🇫🇷

 

Paris hat nicht nur in der Vorweihnachtszeit eine Menge für dich zu bieten. Wie du im ganzen Jahr einen perfekten Tag in Paris mit allen Highlights und Sehenswürdigkeiten verbringst, liest du ebenfalls bei JOURNICATION.

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This