ITALIEN Geheimtipps abseits der Touristenpfade

Du bist auf der Suche nach den besten Italien Geheimtipps und Insider-Tipps mit vielen Highlights und Reisetipps? Hier sind sie. In diesem Artikel empfehlen Reiseblogger aus aller Welt die besten Italien Geheimtipps mit spannenden Sehenswürdigkeiten, wunderschönen Landschaften und erstaunlichen Highlights, die du nicht verpassen solltest. Hier findest du wunderschöne Ziele abseits der ausgetretenen Pfade in Italien wie Alba, Enna oder Bosa auf Sardinien, die dich zu deinen nächsten Bucket Listen Einträgen inspirieren. Plane deinen tollen Italien Urlaub im Jahr 2022 mit den Insidertipps von JOURNICATION!

Italien Geheimtipps – Die schönsten Reiseziele abseits der ausgetretenen Pfade

Italien Geheimtipps Bucket Liste

Wie viele dieser tollen Insidertipps in Italien kannst du schon abhaken?

  1. Arezzo, Toskana
  2. Montepulciano, Toskana
  3. Urbino, Toskana
  4. Bosa, Sardinien
  5. Limone, Gardasee
  6. Varenna, Norditalien
  7. Aosta
  8. Enna, Sizilien
  9. Carrara, Apuanische Alpen
  10. Borghetto sul Minci, Venetien
  11. Turin, Piemont
  12. La Morra, Piemont
  13. Ostuni, Apulien
  14. Spilamberto, Modena
  15. Alba, Piemont
  16. Salerno, Kampanien
  17. Orvieto, Umbrien
  18. Soriano nel Cimino, Tuscia
  19. Rocchetta Mattei, Apennin

 

Die besten Italien Geheimtipps auf einen Blick

Hier findest du die tollsten Insidertipps in Italien auf einen Blick 📷.

Klicke auf das Symbol in der oberen linken Ecke, um alle Kartenoptionen zu nutzen!

In diesem Artikel geht es um die versteckten Juwelen Italiens sowie um die besten Insidertipps in Italien, die auf der Karte dunkelrot markiert sind.

 

Wenn du auf der Suche nach weiteren Reisezielen in Italien bist, wirf einen Blick auf die JOURNICATION Roadtrip Empfehlung und Reiseführer:

Du kannst Italien auch als Ausgangspunkt für tolle Touren nach Kroatien mit Šibenik, Split oder Dubrovnik oder weiteren schönen Zielen auf dem Balkan nutzen.

Italien Geheimtipps – Empfehlungen von Reisebloggern

Arezzo, Toskana

Ein echter Geheimtipp für einen Besuch in Italien ist definitiv die Stadt Arezzo. Vor allem die mittelalterliche Altstadt ist eine versteckte Perle der Toskana, die man sich auf keiner Reise dorthin entgehen lassen sollte. Arezzo liegt nur 1 Autostunde südöstlich von Florenz und ist daher einfach und schnell mit dem Auto, aber auch mit dem öffentlichen Bus zu erreichen.

Die Stadt Arezzo wurde durch ihre edle Keramik, aber auch durch die Metallverarbeitung weltberühmt. Seit jeher werden hier Kunsthandwerk und Schmuck hergestellt, was der Stadt zu großem Wohlstand und Reichtum verholfen hat. Kaum zu glauben, aber jeden Monat werden hier zehn Tonnen Gold verarbeitet. Auch heute noch findet man bei einem Bummel durch das Stadtzentrum unzählige Geschäfte, die feinsten Schmuck und wunderschöne Keramik verkaufen, wie zum Beispiel die weltberühmten Aretin-Vasen.

Das absolute Highlight ist jedoch die historische Altstadt von Arezzo. Ein Muss ist die Piazza Grande, ein atemberaubend schöner Hauptplatz und ein wirklich einzigartiges beliebtes Fotomotiv. Er fällt schräg nach unten ab und schafft so eine fast surreale Kulisse. Ein echter Geheimtipp ist der große Antiquitätenmarkt, der dort einmal im Monat stattfindet.

Sehenswert sind auch die vielen interessanten Museen, Ausgrabungsstätten und die schönen Kirchen, in denen Kunstschätze und Meisterwerke von berühmten Künstlern wie Piero della Francesca oder Giorgio Vasari bewundert werden können.

Erkundet von Martina von PlacesofJuma

1-Arezzo-main square-church_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Montepulciano, Toskana

Obwohl Montepulciano von allen, die es kennen, geliebt wird, hat es sich seinen Status als verstecktes italienisches Juwel bewahrt. Im Herzen der Toskana gelegen, versprüht diese mittelalterliche Stadt auf einem Hügel den Charme der alten Welt und Romantik. Der Ort ist bekannt für seinen fabelhaften Wein – vor allem für den Nobile di Montepulciano, der weltweit berühmt ist. Daher wäre keine Reise in diese idyllische toskanische Stadt vollständig, ohne mindestens eines der wunderbaren Weingüter in Montepulciano zu besuchen. Egal, ob du die Geschichte eines der faszinierenden unterirdischen Weinkeller in der Altstadt erkundest oder ein Glas auf die sanften Hügel auf dem Land erhebst, du wirst ein unvergessliches Erlebnis haben.

Abgesehen von der reichen Weinkultur bietet Montepulciano eine faszinierende, von Mauern umgebene Stadt, die von Geschichte durchdrungen ist, vom Torre del Pulcinella bis zur Piazza Grande, dem ikonischen Hauptplatz. Wenn du genug Zeit hast, kannst du bei einem Rundgang die vielen versteckten Wunder der Stadt kennenlernen und dir ein umfassendes Bild von diesem historischen Ort machen. Während du in der Stadt bist, solltest du dir einen Platz im Ristorante La Bricola, einer der besten Trattorien der Stadt, sichern. Hier kannst du Pici probieren, die dicken, strukturierten und leckeren Nudeln, die in der Region heimisch sind.

Erkundet von Elena von The Carry-On Chronicles

2-view-over-montepulciano_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Urbino, Toskana

Es ist bekannt, dass du auf einem Roadtrip in der Toskana einige der schönsten mittelalterlichen Städte sehen kannst.

Aber eine der spektakulärsten mittelalterlichen Städte Italiens liegt in den Marken, einer Nachbarregion der Toskana. Die unglaubliche Altstadt von Urbino in der Region Marken gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist ein Muss in Italien.

Die ummauerte Altstadt von Urbino ist das beste Beispiel für die Kunst und Architektur der italienischen Renaissance. Mehr noch, sie ist das Meisterwerk der italienischen Renaissance-Architektur. Architektonisch ist Urbino die ideale Stadt der Renaissance. Der Herzogspalast und die Stadt stellen eine Einheit dar.

Urbino war ein kulturelles Zentrum der Renaissance. Raffael, ein Meistermaler der Hochrenaissance, wurde in Urbino geboren. Donato Bramante, Piero della Francesco, Luciano Laurana und Paolo Ucello lebten und arbeiteten ebenfalls in Urbino. Heute kannst du viele ihrer Werke in Urbino finden. Kein Wunder also, dass Kunst-, Geschichts- und Architekturliebhaber Urbino lieben. Heute beherbergt der Herzogspalast in Urbino die Galleria Nazionale Delle Marche mit einer außergewöhnlichen Kunstsammlung der Renaissance. Dort kannst du die Kunstwerke von Renaissancemeistern wie Raffael, Tizian, Paolo Uccello und Piero Della Francesca bewundern. Du kannst auch das Museum Casa Natale di Raffaello in Urbino besuchen.

Aber keine Reise nach Italien ist vollständig, ohne dass du dir authentisches italienisches Essen gönnst. Crescia di sfogliata di Urbino ist ein dünnes handgemachtes Fladenbrot aus Urbino, das du unbedingt probieren musst. Dieses süchtig machende Fladenbrot gibt es mit verschiedenen Füllungen wie Salami, Wurst, Wildgemüse oder Gemüse. Urbino liegt in den Marken, in der Nähe der Toskana in Mittelitalien. Es ist nur etwa 100 km von Arezzo und 180 km von Siena in der Toskana entfernt.

Erkundet von Milijana Gabrić von World Travel Connector

3-Urbino-Marche _insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Bosa, Sardinien

Die kleine Stadt Bosa an der Nordwestküste Sardiniens, am Ufer des Flusses Temo, ist mit Sicherheit eines der schönsten Dörfer Italiens und (zum Glück) noch nicht für den Massentourismus bekannt.

Bosa wurde von den Phöniziern gegründet, florierte aber unter dem Römischen Reich, bevor es im Mittelalter den arabischen Invasoren zum Opfer fiel. Die Herrscher von Bosa, die Malaspina, hielten es für angebracht, eine Burg auf einem Hügel zu bauen, um das Meer zu beobachten und das Dorf vor den Eindringlingen zu schützen. Die Burg – bekannt als Serravalle, nach dem Namen des Hügels, auf dem sie gebaut ist, und als Malaspina, nach dem Namen der Familie, die über Bosa herrschte – stammt aus dem 12. Leider sind heute nur noch die Verteidigungsmauern und einige Türme erhalten, sowie eine Kapelle mit wunderschönen Fresken. Trotzdem solltest du sie besuchen, denn die Aussicht von der Burg auf Bosa ist großartig.

Wenn du die Aussicht genossen hast, kannst du durch die gepflasterten Gassen und am Fluss entlang ins Zentrum des Dorfes spazieren und die farbenfrohen Gebäude bewundern.

Wenn du Lust auf Strand hast, kannst du zum nahegelegenen Strand Cumpultittu fahren und wenn du dich abenteuerlustig fühlst, kannst du nach Cani Malu fahren, einer fantastischen Badestelle.

Bosa liegt etwa eine Autostunde von Alghero entfernt und ist über eine Reihe von Billigflügen mit Italien und Europa verbunden.

Erkundet von Claudia von Strictly Sardinia

4-Bosa-Sardinia_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Limone am Gardasee

Es gibt eine ganze Menge wunderbarer Reiseideen und Tipps für einen Urlaub in Italien und auch Limone, ein kleines malerisches Örtchen am Gardasee, gehört dazu. Das einstige Fischerdorf hat gerade einmal 1.200 Einwohner und befindet sich in direkter Nähe zum Gardasee.

Die Straßen, über die Limone heute ohne Probleme zu erreichen ist, wurden erstmals im Jahr 1931 ausgebaut. Selbst mit dem Zug ist der kleine Badeort mit seinen Sehenswürdigkeiten gut erreichbar, vom Bahnhof Desenzano fährt der Bus direkt bis nach Limone sur Garda.

Die meisten Sehenswürdigkeiten und Strände lassen sich zu Fuß erreichen, vor allem dann, wenn eine passende Unterkunft im Zentrum gewählt wurde.

 

Varenna, Norditalien

Ein Besuch der atemberaubenden Alpenseen sollte auf jeden Fall auf Ihrer italienischen Bucket List stehen. Aber auch wenn diese Region bei Touristen sehr beliebt ist, kann man dort immer noch charmante, versteckte italienische Juwelen finden. Und eines davon ist definitiv Varenna.

Varenna ist eine kleine Stadt, die an der Ostküste des Comer Sees liegt. Das ist der drittgrößte See Italiens. Und warum kann Varenna Ihr Herz im Sturm erobern? Weil es bei den Touristen noch nicht so bekannt ist, aber trotzdem sehr schön ist. Es ist also perfekt für einen romantischen Ausflug nach Norditalien.

Du wünschst dir ein paar ruhige Momente, die Reisestrapazen für eine Weile unterbrechen und möchtest die Schönheit Norditaliens genießen? Dann ist dieses kleine Dorf der perfekte Ort für dich. Seine Lage am Berghang des Monte San Defendente garantiert eine wunderbare Aussicht aus fast jedem Fenster des Ortes. Während Ihres Aufenthalts kannst du Spaziergänge am Seeufer unternehmen, in den Bergen wandern, im botanischen Garten der Villa Monastero entspannen und in romantischen Restaurants köstliche italienische Gerichte genießen. Und natürlich können Sie auch einfach nur durch die schönen Steinvillen und -häuser spazieren.

Einer der reizvollsten Orte in Varenna ist zweifellos der Steg, der über dem Wasser des Sees hängt. Von dort aus können Sie die malerische Aussicht bewundern und schöne Fotos für Ihr Reisealbum machen.

Varenna ist sowohl von Mailand als auch von Bergamo aus sehr leicht zu erreichen. Du kannst ein Auto mieten, um an diesen schönen Ort zu gelangen. Aber auch der Zug ist sehr bequem und günstig. Außerdem kann man während einer solchen Zugfahrt in einem bequemen Zug sitzend tolle Ausblicke auf die ganze Region genießen.

Erkundet von Dominika von Sunday in Wonderland

5_Varenna_footbridge_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Aosta

Die schöne Stadt Aosta liegt im Zentrum des Aosta-Tals im äußersten Nordwesten Italiens. Wenn du von Italien nach Frankreich oder in die Schweiz fährst, ist Aosta der Ort, an dem diese Straßen zusammenlaufen, bevor sie die Alpen überqueren.

Durch seine strategische Lage am Fluss Dora Baltea und umgeben von hohen Berggipfeln war Aosta schon zu Zeiten der Römer ein wichtiger Knotenpunkt.  Aosta wird auch das „Rom der Alpen“ genannt, und im Stadtzentrum findest du zahlreiche gut erhaltene Spuren dieses alten Glanzes. Am beeindruckendsten sind die ursprünglichen Stadtmauern und das perfekt erhaltene Eingangstor, die Porta Praetoria. Das antike römische Theater ist wunderschön beleuchtet, was der Stadt eine fantastische Atmosphäre verleiht, wenn du sie bei Nacht erkundest.

Wenn du durch die hübschen kleinen Gassen des Stadtzentrums schlenderst, wirst du viele weitere historische römische und mittelalterliche Ruinen sehen. Bewundere die alten Straßen, Brunnen und Votivkapellen, die sich manchmal zwischen den historischen Häusern in der Fußgängerzone verstecken. Es gibt viele hübsche kleine Geschäfte, die köstliche lokale Delikatessen, Kunsthandwerk und charmante Cafés, Bars und Restaurants anbieten.

Aosta bietet einfach die perfekte Mischung aus historischer Stätte und moderner Stadt, umgeben von herrlicher Natur und berühmten Berggipfeln. Aosta und seine angrenzenden Täler, wie das wunderschöne Val d’ayas, sind im Winter das perfekte Skigebiet und im Sommer ein Wanderparadies.

Erkundet von Linda von Wandern in den Alpen

6_Aosta_Hotel de Ville_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Enna, Sizilien

Enna ist die höchstgelegene Regionalhauptstadt in Italien. Das Städtchen liegt im Zentrum Siziliens und ist eine faszinierende Stadt, die du erkunden kannst. Sie ist ein guter Ausgangspunkt, um einige der umliegenden Attraktionen wie die Villa Romana del Casale zu besuchen.

Enna ist ziemlich abgelegen – es liegt 140 Kilometer von der Inselhauptstadt Palermo und 100 Kilometer von Catania entfernt. Aber die Reise dorthin lohnt sich auf jeden Fall. Mit dem Auto nach Enna zu fahren, ist die lohnendste Art, die Stadt zu erreichen – die Straßen sind schmal und kurvenreich und liegen in einer wunderschönen Landschaft.

Die Stadt liegt auf einem steilen Hügel mit einer unglaublichen Aussicht auf die ländliche Umgebung. Einer der besten Plätze, um die Aussicht zu genießen, ist das Castello Lombardia aus dem 13. Jahrhundert. Die Burg kann kostenlos betreten werden und ist im Frühling mit Wildblumen übersät. Wenn du Italien mit Kindern besuchst, werden sie es lieben, die Ruinen des Schlosses zu erkunden.

Wenn du Enna zu Ostern besuchst, wirst du Zeuge der düsteren Traditionen der Settimana Santa (Karwoche), bei der die Einheimischen in traditionellen Gewändern durch die Straßen auf dem Weg zur Kathedrale ziehen. Die Kathedrale ist eine Mischung aus Gotik und Barock und wird über eine lange Treppe erreicht.

Viele der Einwohner von Enna leben heute im modernen unteren Teil der Stadt, der sich den Hang hinunterzieht. In der Nähe gibt es mehrere gute Agriturismo-Häuser, in denen man übernachten kann.

Erkundet von Annabel von Smudged Postcard

7-View from Castello Lombardia-Enna_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Carrara, Apuanische Alpen

Willst du dich von einer der außergewöhnlichsten Landschaften Italiens beeindrucken lassen? Dann besuche die Carrara-Marmorsteinbrüche am Fuße der Apuanischen Alpen.

In diesen Steinbrüchen wird seit der römischen Antike Marmor abgebaut. Michelangelo wählte von hier Stücke des Steins für den David in Florenz und die Pieta im Petersdom in Rom aus.

Mehr über den Carrara-Marmor und seine Gewinnung erfährst du bei einer Tour durch die Steinbrüche, die von März bis November stattfindet. Diese 50-minütigen Touren beginnen in Fantiscritti, vier Meilen nordöstlich der Stadt Carrara, und können auf Italienisch, Englisch oder Französisch durchgeführt werden.

Ein 4×4-Fahrzeug schlängelt sich über eine steile Marmorstraße zu einem Steinbruch auf 1.000 Metern über dem Meeresspiegel. Von hier aus hat man einen sensationellen Blick auf das ligurische Meer.

Für die Filmfans unter euch: Die Verfolgungsjagd zu Beginn des Blockbusters Ein Quantum Trost (2008) wurde im Carrara-Marmorsteinbruch gedreht.

Am Ende der Tour gibt es eine lokale Spezialität. Lardo, der Lieblingssnack der Bergleute, besteht im Wesentlichen aus Schweinefett, das mit Kräutern in Marmorkästen geräuchert wurde. Mit einem Glas Rotwein runtergespült, ist es ziemlich schmackhaft.

Erkundet von Bridget von The Flashpacker

8-carrara-marble-mine_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Borghetto sul Minci, Venetien

Borghetto sul Mincio ist ein echtes verstecktes Juwel in Italien, ein winziges Dorf wie aus dem Bilderbuch, versteckt auf dem Land in Venetien, 30 Autominuten vom Gardasee entfernt. Das Städtchen Borghetto sul Mincio ist ein Teil der Stadt Valeggio sul Mincio, aber lass dich von seiner geringen Größe nicht täuschen. Die wenigen Straßen sorgen für eine gemütliche und authentische Atmosphäre, aber das mittelalterliche Dorf bietet überlebensgroße Panoramen, wie die Pontsare Visconteo, eine Brückenfestung aus dem 14. Jahrhundert, und das Castello Scaligero, eine Burg, die auf einem Hügel über der Stadt thront.

Das Dorf ist ein ruhiger Zwischenstopp auf einer geschäftigen Norditalien-Route. Es gibt viele Wanderwege, einige direkt am Fluss Mincio entlang und andere, die dich durch idyllische Weinberge führen, in denen der handwerkliche DOC-Wein Custoza hergestellt wird. Die Gegend ist auch für ihre Panorama-Radtouren bekannt. Das Stadtzentrum ist einem Märchen entsprungen – stell dir Wassermühlen und blumengeschmückte Holzbrücken vor -, bietet aber auch alle Annehmlichkeiten der italienischen Kultur wie hausgemachtes Gelato und Cafés unter freiem Himmel, wie das Caffè Visconti, das Grand Café San Marco oder das Caffè il Mulino – alle mit spektakulärer Aussicht. Geh nicht weg, ohne das regionale Gericht Tortelloni zu probieren, eine gefüllte Pasta
.
Borghetto sul Mincio ist perfekt für Paare oder alle, die eine langsame, kulturelle Reiseerfahrung durch Italien suchen. Es ist echt, handwerklich und charmant, dank seiner Geschichte, die (zum Glück) noch nicht modernisiert wurde.

Erkundet von Michela von She Goes The Distance

9-Borghetto sul Minci_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Turin, Piemont

Turin war die erste italienische Hauptstadt, und viele Reisende haben keine Ahnung davon. Die historische und königliche Vergangenheit ist schon ein guter Grund, Turin zu besuchen. Dennoch ist die Stadt immer noch ein verstecktes Juwel.

Turin liegt in Norditalien und ist die Hauptstadt der Region Piemont. Die Stadt liegt wunderschön am Fuße der italienischen Alpen. Die Natur ist eine weitere große Attraktion, und wenn du Outdoor-Aktivitäten wie Wandern und Radfahren magst, hast du in und um Turin eine Menge zu tun.

Aber warum ist Turin bei internationalen Reisenden so unbekannt? Die Gründe dafür sind:

Turins königliche Vergangenheit – das Land der Savoyer-Dynastie – wurde von seinem industriellen Erbe und dem berühmten Fußballverein Juventus in den Schatten gestellt. Außerdem ist die Nachbarstadt Mailand bekannter und hat ein besseres Marketing. Wenn man von Turin hört, denkt man in der Regel an Fußballspiele, Autofirmen wie FIAT, industrielle Entwicklung und das Politecnico di Torino, eine der besten technischen Universitäten Europas.

Besuche spannende UNESCO-Stätten in Turin

Turin ist aber noch viel mehr als das. In Turin gibt es sieben königliche Residenzen und Paläste, die zum UNESCO-Kulturerbe gehören, und du kannst sie alle besuchen. Die Stadt hat eine lebendige Kunstszene mit Theatern, Galerien, Ausstellungen und kulturellen Veranstaltungen. Ganz zu schweigen von den vielen unglaublichen Museen wie dem Ägyptischen Museum mit einer der bedeutendsten Sammlungen der Welt, dem Königlichen Palast und der Königlichen Waffenkammer, um nur einige zu nennen.

Turin ist eine wunderschöne Stadt, die dem Auge schmeichelt. Die beiden Flüsse, die die Stadt durchqueren, und die vielen Parks und grünen Plätze sind bezaubernd. Sie ist das perfekte Ziel, um durch die Stadt zu schlendern, die Architektur zu bewundern und in einem der vielen Cafés zu entspannen. Vergiss dabei nicht, die köstliche piemontesische Küche und die Getränke zu probieren, darunter die berühmten italienischen Trüffel und den Barolo-Wein. Ein Besuch auf dem Frischmarkt Porta Palazzo ist ein Muss. Er ist einer der größten Freiluftmärkte Europas und du wirst von seiner Größe und den köstlichen Speisen begeistert sein.

Das Beste daran, Turin jetzt zu besuchen, ist, dass es sich wie ein exklusives Erlebnis anfühlt, denn du wirst hier nicht viele Reisende finden. Die Stadt ist weit weg vom Massentourismus, also fahre hin und erlebe das echte Lebensgefühl in einer der größten Städte Italiens ohne die Touristenmassen.

Erkundet von Natalie von Love and Road

10-Turin Italy-Piedmont_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: La Morra, Piemont

Ein echtes verstecktes Juwel ist die Region Piemont im Nordwesten Italiens. Es gibt unzählige schöne Städte zu besichtigen, aber eine davon ist besonders sehenswert: La Morra. Sie liegt im Herzen der zum UNESCO-Kulturerbe gehörenden piemontesischen Weinregion Langhe, nur einen Steinwurf von der berühmten Stadt Barolo entfernt, wird aber von westlichen Touristen oft übersehen. Diese wunderschöne Stadt ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn du dich für Wein, schöne Landschaften und kleine italienische Dörfer interessierst.

Ein Ausflug nach La Morra ist nicht vollständig, ohne den Panoramablick vom obersten Punkt der Stadt aus zu genießen. Von hier aus kannst du die gesamte Weinregion und alle Städte überblicken. Von hier aus kannst du Barolo, Verduno, Neive und weitere wunderschöne Städte sehen, und natürlich die Weinberge, soweit das Auge reicht. Nachdem du die Ausblicke genossen hast, kannst du bei Con Gusto ein paar kulinarische Köstlichkeiten und Geschenke für zu Hause kaufen und in der Cantina Comunale Wein einkaufen.

Genieße ein köstliches Mittagessen mit lokalen piemontesischen Spezialitäten. Das sind zum Beispiel Tajarin mit gehobeltem weißem Trüffel, wenn du im Herbst dort bist. Trinke dazu einen großen Nebbiolo in der Osteria More e Macine. Nach dem Mittagessen solltest du einen Abstecher zur Barolo-Kapelle machen. Sie ist eine atemberaubende, vielfarbige Kirche (die nicht mehr genutzt wird), die buchstäblich mitten in den Weinbergen steht.

Erkundet von Olivia von Livguine

11-La Morra-Piedmont-Italy_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Ostuni, Apulien

Im Herzen Apuliens, in der Nähe des berühmten UNESCO-Weltkulturerbes Alberobello, liegt Ostuni, eine atemberaubende Kleinstadt auf der Hügelkuppe des Valle d’Itria. Die Aussicht auf die Landschaft ist einzigartig, und von den typischen Terrazzas aus kannst du das türkisblaue Wasser der Salentino-Küste bewundern, dem Abschnitt mit feinem Sand, der zu einigen der besten Strände Italiens führt.

Ostuni gehört zu den weißen Dörfern des Valle D’Itria. Die atemberaubenden Kleinstädte sind einzigartig und bestechen durch unglaubliche Landschaften und winzige Gassen. Ein Besuch in Ostuni ist wie eine Reise in die Vergangenheit, dank des raffinierten barocken und romanischen Stils, der schon an der Hauptattraktion, der alten Kathedrale, zu sehen ist. Ostuni ist ein bisschen von allem, ein neuer Instagram-Ort in Italien, aber auch ein historischer Ort. Du wirst die Hauptsehenswürdigkeit von Ostuni sehen, wenn du die Altstadt betrittst, die Säule des Heiligen Oronzo und die Fresken im Gemeindehaus bewunderst.

Andere bemerkenswerte Sehenswürdigkeiten in Ostuni sind die Kathedrale Santa Maria Assunta und der prächtige Bogen von Scoppa direkt vor der Kirche. Das Essen ist die andere große Attraktion der weißen Stadt. Apulien ist weltweit für seine fantastische Wein- und Olivenölproduktion bekannt. Das alles kannst du in Ostuni probieren, wenn du eine lokale Osteria besuchst oder in einem Agriturismo auf dem Lande einkehrst.

Ostuni ist der perfekte Italien Geheimtipp, in dem du eine entspannte Zeit in Italien genießen kannst, während du auf der Suche nach authentischen Erfahrungen bist.

Erkundet von Toti & Ale von Italian Trip Abroad

12-Ostuni Views-Italy_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Spilamberto, Modena

Das malerische Dorf Spilamberto in Italien liegt nur 16 Meilen westlich von Bologna in der Provinz Modena. Es ist eine Region, die nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Das kleine historische Dorf hat abenteuerlustigen Langsamreisenden in der Region Emilia Romagna und allen, die abseits der ausgetretenen Pfade unterwegs sind, viel zu bieten.

Die Stadt ist Teil der Terre di Castelli (Land der Burgen). Die gut erhaltene Rocca Rangone (Burg Rangone) und der Il Torrione (der Bergfried) dominieren das kleine Dorf.

Hier kannst du lokale Märkte und Lebensmittelgeschäfte (Butterläden) besuchen, die nur von Einheimischen besucht werden. Oder du kannst in einem der charmanten Cafés einen Kaffee trinken und Gebäck essen. Es gibt auch ein faszinierendes Heimatmuseum, das eines der berühmtesten Produkte der Stadt vorstellt – den traditionellen Balsamico-Essig aus Modena -, wo du eine kurze Tour machen und Balsamico aus verschiedenen Epochen in der Acetaia Angelo probieren kannst.

Feinschmecker werden einige der lokalen Gerichte wie Gnocchi Fritto und Tortellini in Bodo lieben. Diese werden in ganz Spilamberto serviert, zusammen mit einer anderen berühmten Spezialität, die im Juni während des Festes von St. Johannes dem Täufer einen großen Auftritt hat.

Nocino ist ein in ganz Italien beliebtes Likörgetränk, das in Spilamberto aus unreifen grünen Walnüssen hergestellt wird. Dieses ungewöhnliche Getränk wird 9 Monate lang in einer alkoholischen Basis gereift – ein gewöhnungsbedürftiger Geschmack, der aber bei den Einheimischen sehr beliebt ist.

Wenn du dich in der Nähe von Bologna oder Modena aufhältst, solltest du das Land der Schlösser besuchen und eine wirklich authentische Reiseerfahrung machen.

Erforscht von Lori von Italy Foodies

13-spilamberto-modena-italyjpg_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Alba, Piemont

Bist du auf der Suche nach einem versteckten Juwel in Italien mit einigen der besten Speisen und Weine des Landes? Dann besuche Alba in Piemonte, etwa eine Stunde und 15 Minuten von Turin entfernt.

Spaziere durch die gepflasterten Straßen dieser charmanten Stadt und bewundere die hohen Backsteintürme Sineo, Bonino und Artesiano. Auf dem Hauptplatz, der Piazza del Duomo, findest du die Cattedrale di San Lorenzo. Das heutige Bauwerk stammt aus dem Jahr 1100, aber darunter befinden sich die Ruinen der ursprünglichen Kirche aus dem 5.

Obwohl diese Stadt geschichtsträchtig und von einer wunderschönen Landschaft umgeben ist, sticht die lokale Gastronomieszene hervor. Schließlich rühmt sich Alba damit, die Hauptstadt der weißen Trüffel zu sein. Falls du es noch nicht gemerkt hast: Trüffel sollten unbedingt auf deiner Liste der „Must-Eat“-Lebensmittel in Italien stehen, und sie in Alba zu essen ist ein besonderer Genuss.

Andere Spezialitäten sind Vitello Tonnato, Kalbfleisch mit Thunfisch, Mayonnaise und Kapernsauce, und Brasato Barolo, in Barolo-Wein mariniertes Rindfleisch mit Gewürzen, Karotten, Sellerie und Zwiebeln.

Die Städte, in denen die für die Region typischen Rotweine Barolo, Barbera und Barbaresco angebaut werden, sind nur eine kurze Autofahrt von Alba entfernt und führen durch sanfte, mit Weinreben bewachsene Hügel.

Erkundet von Denise von Chefkoch Denise

14-Alba-Italy_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Salerno, Kampanien

Salerno in der süditalienischen Region Kampanien ist ein Muss für jeden Italien-Besucher. Dieses versteckte Juwel, das oft wegen seiner weltberühmten Nachbarstädte ignoriert wird, ist jedoch eine erfrischende Alternative zu diesen touristischen Orten. Diejenigen, die es besuchen, werden mit einer Stadt voller Open-Air-Cafés, authentischer süditalienischer Küche, einer angenehmen Uferpromenade, einem reichen kulturellen Erbe, malerischen Stränden und einer Fülle von Sehenswürdigkeiten belohnt.

Ein Highlight ist die Kathedrale Santa Maria deli Angeli aus dem 11. Jahrhundert, die einen einzigartigen Glockenturm, eine mit Fresken bedeckte Decke und eine Reihe von Kunstschätzen beherbergt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Castello di Arechi, der Giardino della Minerva, die Ruinen von Paestum und das Archäologische Museum der Provinz. Kein Besuch ist vollständig, ohne durch die Grünanlagen der Villa Communale zu schlendern und den von Palmen gesäumten Lungomare-Boulevard entlangzugehen. Letzterer bietet mit seinem schönen Blick auf das Meer und die umliegenden Berge auch den perfekten Aussichtspunkt, um den Sonnenuntergang zu beobachten.

Zum Glück ist Salerno von jeder größeren Stadt des Landes aus leicht mit dem Kreuzfahrtschiff oder dem Zug zu erreichen. Die malerische Stadt am Golf von Salerno mit ihren historischen Sehenswürdigkeiten, ihrer charmanten Altstadt und ihren fesselnden Attraktionen solltest du dir nicht entgehen lassen.

Erkundet von Rai von A Rai of Light

16-Salerno-Italy_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Orvieto, Umbrien

Eine der denkwürdigsten Städte Italiens ist Orvieto. Sie liegt auf einem Tuffsteinhügel und war schon zu Zeiten der Etrusker eine wichtige Stadt. Unterhalb der Stadt wurden ebenso lange Höhlen und Tunnel gegraben, und obwohl der größte Teil der unterirdischen Stadt Privatbesitz ist, kann ein kleiner Teil besichtigt werden. Organisiere deine Orvieto Underground Tour, sobald du dort angekommen bist, und plane den Rest deines Reiseplans entsprechend.

Einige der besten Sehenswürdigkeiten in Orvieto befinden sich unter der Erde, wie z.B. der atemberaubende Sankt-Patricks-Brunnen, der dich 248 Stufen hinunter auf den Grund des 54 Meter tiefen Brunnens führt. Als Nächstes solltest du den Pozzo della Cava besuchen, wo du den etruskischen Brunnen und weitere unterirdische Hallen bestaunen kannst. Hoch oben auf dem Torre del Moro kannst du die Stadt und die Umgebung aus der Vogelperspektive betrachten.

Die Lage Orvietos an der Grenze zwischen Umbrien und Latium und in der Nähe der Toskana im Norden bietet dir Ausblicke auf alle drei Regionen. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Dom von Orvieto mit einer der schönsten Fassaden Italiens und die Piazza della Republica mit dem einzigartigen achteckigen Turm der Chiesa di Sant‘ Andrea aus dem 12. Jahrhundert. Außerdem solltest du die etruskische Nekropole besuchen, wo du zwischen antiken etruskischen Gräbern spazieren kannst, die wie quadratische Häuser aneinandergereiht sind.

Orvieto ist von Rom aus in 1,5 Stunden mit dem Auto oder dem Zug zu erreichen.

Erkundet von Linn von Brainy Backpackers

17-Orvieto-Cathedral-_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Soriano nel Cimino, Tuscia

Wenn du ein echtes italienisches Kleinod nur einen Katzensprung von Rom entfernt suchst, solltest du dich nach Soriano nel Cimino begeben, eine der charmantesten Kleinstädte in der Region Tuscia, die an der Grenze zwischen dem nördlichen Latium, der südlichen Toskana und Umbrien liegt und nur 1,5 Autostunden von Rom entfernt ist.

Die Hauptsehenswürdigkeit in Soriano ist das Orsini-Schloss, das im 13. Jahrhundert von Papst Orsini erbaut wurde, der sich eine Sommerresidenz in einer hügeligen Gegend wünschte, in der die Hitze nicht so übermächtig war. Der Palazzo Chigi-Albani ist ein wunderschönes Gebäude im Renaissancestil, das du ebenfalls besuchen solltest. Schließlich solltest du dir noch die Kathedrale St. Nikolaus und den Tempel des Heiligen Georg ansehen.

Den besten Blick auf Soriano hast du von der Straße aus, die dorthin führt – es gibt verschiedene Stellen, an denen du für Fotos anhalten kannst.

Oberhalb der Stadt findest du die Faggeta, einen jahrhundertealten Kastanienwald. Er gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und in den Frühlings- und Sommermonaten ein fantastischer Ort für einen Spaziergang und eine leichte Wanderung ist – eine großartige Abwechslung zur Hitze. Wenn du im Herbst zu Besuch bist, solltest du zum Kastanienfest kommen!

Am besten erreichst du Soriano nel Cimino mit dem Auto von Rom aus. Wenn du mehr von der Region erkunden willst, solltest du dich in Viterbo, der wichtigsten Stadt, niederlassen – sie ist nur 15 Minuten mit dem Auto entfernt. Einer der Highlights der Italien Geheimtipps!

Erkundet von Claudia von Strictly Rome

18-Soriano nel Cimino-Tuscia_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Italien Geheimtipps: Rocchetta Mattei, Apennin

Nahezu unbekannt und von den meisten Besuchern von Bologna und Florenz oft übersehen sind die wunderschönen toskanisch-emilianischen Appenin-Berge. Sie befinden sich zwischen den beiden Städten und als Bologneser Apennin bekannt sind. Diese Region ist reich an kleinen italienischen Dörfern, historischen Stätten und so vielen versteckten Juwelen, dass sie perfekt für Langsamreisende ist, die Italien auf eigene Fausterkunden wollen.

In den Bologneser Apenninen gibt es mehrere Michelin-Restaurants, urige Gasthäuser, natürliche Thermalquellen und andere kulturelle Schätze, aber vielleicht ist kein Ort interessanter als die schrullige Rocchetta Mattei im Dorf Grizzana Morandi. Die einzigartige Mischung aus gotischen, maurischen und anderen architektonischen Stilen, gekrönt von Zwiebeltürmen, schafft ein Schloss, das direkt aus einem Grimm’schen Märchen zu stammen scheint.

Erbaut wurde es 1850 von dem exzentrischen Grafen Cesare Mattei, der hier seine alternative Heilmethode, die Elektrohomöopathie (manchmal auch als Mattei-Krebskur bezeichnet), praktizieren wollte. Aber das Innere ist noch wilder. Eine Statue eines Hippogreifs (halb Adler, halb Pferd) thront über dem Eingang, und überall im Gebäude und auf dem Gelände sind religiöse und astrologische Symbole zu sehen.

Das Innere des Schlosses ist mit seinen Wendeltreppen, Zinnen und Türmen geradezu verwirrend. Es bildet ein Labyrinth auf mehreren Ebenen, das durch Matteis Privatquartiere, die Bibliothek und die Kapelle mit ihren wunderschönen Holzschnitzereien führt.

Ein Besuch dieses unerwarteten Schlosses ist ein Muss, auch wenn es nur an Wochenenden geöffnet ist und man vorher reservieren muss.

Erkundet von Lori von Travlinmad

19-rocchetta-mattei-italy_insider tips_hidden gems_secret tips_Italy_Italien_geheimtipps_Insidertipps_versteckte schätze_Reisetipps_Highlights_travel tips

 

Wohin geht es als nächstes in Italien und Europa?

In diesem Artikel verraten Reiseblogger aus aller Welt ihre Insidertipps für die besten Italien Geheimtipps und Ziele abseits der ausgetretenen Pfade. Du erfährst, welche Highlights es gibt und was man unterwegs alles unternehmen kann.

Welches Reiseziel steht jetzt auf deiner Bucket Liste? Lass es uns in den Kommentaren wissen!

 

Bist du auf der Suche nach weiteren Reisezielen in Italien? Dann wirf einen Blick auf die JOURNICATION Roadtrip Empfehlung und Reiseführer:

Du kannst Italien auch als Ausgangspunkt für tolle Touren nach Kroatien mit Šibenik, Split oder Dubrovnik oder weiteren schönen Zielen auf dem Balkan nutzen.

 

Pinne den Artikel als Inspirationsquelle für die Zukunft auf Pinterest:

Italien Geheim Tipps_Versteckte Schätze_Reise Tipps_Travel Tips_Highlights_Bucket Liste_Instagram..pn_Travel Blogger_Wissen

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Pin It on Pinterest

Share This